10 englischsprachige Minimalismus-Blogs, die man kennen sollte

10 englischsprachige Minimalismus-Blogs - Foto: ausrangierter Pritschenwagen in Australien (Christof Herrmann, 2006)

„It is the heart that makes a man rich. He is rich according to what he is, not according to what he has.“ (Henry Ward Beecher)

Im März stellte ich 11 deutschsprachige Blogger vor, die sich in ihren Beiträgen auch mit dem Thema Minimalismus beschäftigen. Als Minimalist wollte sich erstaunlicherweise fast keiner bezeichnen.

Anders sieht es in Übersee aus. Tausende englischsprachige Minimalismus-Blogs findet man im Internet. Deren Blogger sind von ihrem Lebensstil überzeugt und verstehen es, ungezwungen zu schreiben und sich zu präsentieren. Vor allem in den USA hat der Minimalismus als Gegenbewegung zum extremen Konsum für Aufsehen gesorgt. Heute leben in keinem anderen Land der Welt so viele Menschen freiwillig in winzigen Häusern („Tiny House Movement“).

Ich kenne nur einen kleinen Teil der englischsprachigen Minimalismus-Blogs. Die folgenden zehn lese ich regelmäßig – teilweise schon seit Jahren – und kann ich uneingeschränkt empfehlen. Sie dürften für alle, die weniger besitzen und mehr leben möchten, wahre Fundgruben sein.

Um keine Artikel zu verpassen, kannst Du Dich hier mit mir verbinden: Newsletter, RSS-Feed, Facebook, Twitter, Google+, Pinterest

Ich freue mich auch, wenn Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst oder einen Kommentar hinterlässt.

{ 7 Kommentare }

  • Karo Kafka 27. Juni 2013

    Wow, ich merke gerade, dass ich bei englischsprachigen Minimalismusblogs überhaupt gar nicht bewandert bin. Kenne von den hier erwähnten gerade einmal „365 Less Things“ und könnte auch über die Liste hinaus keine ergänzen. Dafür habe ich aber gleich etwas zum Stöbern. Danke für die „Fundgruben“! ;)

    Antworten
  • Alex 27. Juni 2013

    Also ich mag Leo Babautas http://mnmlist.com/ und http://theminimalists.com/ von Joshua Fields Millburn und Ryan Nicodemus am liebsten. :)

    Antworten
  • Eugen 28. Juni 2013

    Wow, tolle Liste. Kann nur Zenhabits, werd mir mal paar andere Sachen auch mal genauer ansehen. Als Ergänzung würde mir noch http://www.stevepavlina.com einfallen, ist ebenfalls extrem einfach gehalten, ohne Schnick-Schnack und gefüllt mit extrem viel extrem wertvollem Content.

    Gruss
    Eugen

    Antworten
  • Lucia 29. Juni 2013

    Kannte bisher noch gar keine englischsprachigen Minimalismus-Blogger. Danke für die Tips. Besonders die beiden von Leo Babauta finde ich sehr ansprechend. Liebe Grüße, Eure Lucia

    Antworten
  • Christof Herrmann 29. Juni 2013

    Freut mich, dass Ihr mit den Links etwas anfangen könnt. Leo Babauta dürfte (neben Steve Pavlina, dessen Schwerpunkt aber nicht der Minimalismus ist) der bekannteste sein. Leo hat es einfach drauf, seinen Lesern das einfache Leben schmackhaft zu machen. Die Texte sind kurz und einfach gehalten, so dass auch wir Nichtmuttersprachler das meiste verstehen.

    Antworten
  • Kate Dunning 30. Juni 2013

    Hallo Christof,
    dankeschön für die Sommernews und die englischsprachigen Min-blogs – da Englisch (AE)
    meine Muttersprache ist, werde ich besonders viel Freude dran haben – und hoffentl viele Anregungen bekommen.. Gruß, Kate aus Schlesw-Holstein

    Antworten
  • Anika 5. März 2014

    Hey, fast die Hälfte davon kannte ich noch nicht ;)
    Danke!

    Ich persönlich liebe auch http://www.minimalstudent.com, auch wenn Jessica, die Autorin, weniger praktische Tipps gibt, sondern eher spirituell-inspirierend unterwegs ist.

    Bitte schaut sie Euch einmal an! :)

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar