Die optimierte Route: Salzburg-Triest 2014

Die optimierte Route Salzburg-Triest - Foto: Bachüberquerung in den Hohen Tauern (Christof Herrmann, 2013)

Eigentlich wollte ich vorerst nicht mehr über unsere Alpenüberquerung schreiben und mich wieder mit anderen Themen rund um Minimalismus und Nachhaltigkeit beschäftigen. Die vielen Seitenaufrufe, Kommentare und E-Mails zeigen mir aber das große Interesse an dieser Fernwanderung.

Deswegen präsentiere ich heute noch die optimierte Route Salzburg-Triest. Auf dieser möchte ich im nächsten Sommer gen Süden wandern. Etwa ein Drittel der Tour unterscheidet sich von der diesjährigen und ist mir noch nicht bekannt. Manche Etappen bzw. deren Daten (reine Gehzeit, Kilometer, Höhenmeter im Aufstieg, Höhenmeter im Abstieg) sind also „mit Vorsicht zu genießen“.

Trotzdem taugt die Route bereits zum Nachwandern. Sie führt auf Naturpfaden durch grandiose Gebirgslandschaften und kann von jedem bewältigt werden, der ausreichend Kondition, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit mitbringt.

Ich habe ein Dokument erstellt, das die optimierten Route Salzburg-Triest etwas genauer beschreibt. Falls Du daran Interesse hast, hinterlasse einfach einen Kommentar oder schreibe mir eine Nachricht. Auch Verbesserungsvorschläge zur Routenführung sind willkommen.

Berchtesgadener Alpen
1 Salzburg (429 m) – Toni-Lenz-Hütte (1550 m), 6 ½ h, 18 km, ↑ 1300 m, ↓ 179 m
2 Toni-Lenz-Hütte (1550 m) – Berchtesgaden (572 m), 7 h, 19 km, ↑ 700 m, ↓ 1678 m
3 Berchtesgaden (572 m) – Gotzenalm (1685 m), 5 ¾ h, 17 km, ↑ 1260 m, ↓ 147 m
4 Gotzenalm (1685 m) – Kärlingerhaus (1638 m), 8 h, 18 km, ↑ 1100 m, ↓ 1147 m
5 Kärlingerhaus (1638 m) – Maria Alm (802 m), 6 ½ h, 17 km, ↑ 620 m, ↓ 1456 m

Salzburger Schieferalpen
6 Maria Alm (802 m) – Statzerhaus (2117 m), 6 h, 14 km, ↑ 1650 m, ↓ 335 m
7 Statzerhaus (2117 m) – Rauris (950 m), 6 ½ h, 20 km, ↑ 400 m, ↓ 1567 m

Goldberggruppe (Hohe Tauern)
8 Rauris (950 m) – Schutzhaus Neubau (2176 m), 6 ¼ h, 20 km, ↑ 1446 m, ↓ 220 m
9 Schutzhaus Neubau (2176 m) – Duisburger Hütte (2572 m), 3 h, 7 km, ↑ 800 m, ↓ 404 m
10 Duisburger Hütte (2572 m) – Fraganter Schutzhaus (1810 m), 6 h, 16 km, ↑ 300 m, ↓ 1062 m
11 Fraganter Schutzhaus (1810 m) – Stall (867 m), 6 ½ h, 16 km, ↑ 950 m, ↓ 1893 m

Kreuzeckgruppe (Hohe Tauern)
12 Stall (867 m) – Hugo-Gerbers-Hütte (2347 m), 6 ¼ h, 18 km, ↑ 1565 m, ↓ 50 m
13 Hugo-Gerbers-Hütte (2347 m) – Feldnerhütte (2182 m), 6 h, 12 km, ↑ 850 m, ↓ 1023 m
14 Feldnerhütte (2182 m) – Greifenburg (664 m), 7 h, 18 km, ↑ 200 m, ↓ 1738 m

Gailtaler Alpen
15 Greifenburg (664 m)- Hermagor (602 m), 6 ¼ h, 25 km, ↑ 600 m, ↓ 642 m

Karnischer Hauptkamm
16 Hermagor (602 m) – Rifugio Nordio-Deffar (1406 m), 7 h, 22 km, ↑ 1370 m, ↓ 566 m
17 Rifugio Nordio-Deffar (1406 m) – Tarvisio (750 m), 4 h, 13 km, ↑ 500 m, ↓ 1156 m

Julische Alpen
18 Tarvisio (750 m) – Rifugio Zacchi (1380 m), 7 h, 20 km, ↑ 1100 m, ↓ 470 m
19 Rifugio Zacchi (1380 m) – Dom v Tamarju (1108 m), 4 ¾ h, 6 km, ↑ 860 m, ↓ 1132 m
20 Dom v Tamarju (1108 m) – Poštarski dom (1688 m), 3 ¼ h, 6 km, ↑ 850 m, ↓ 270 m
21 Poštarski dom (1688 m) – Pogačnikov dom (2050 m), 5 ¾ h, 9 km, ↑ 850 m, ↓ 488 m
22 Pogačnikov dom (2050 m) – Koča na Doliču (2151 m), 6 ½ h, 9 km, ↑ 1280 m, ↓ 1179 m
23 Koča na Doliču (2151 m) – Dom na Komni (1520 m), 5 ¾ h, 15 km, ↑ 500 m, ↓ 1131 m
24 Dom na Komni (1520 m) – Tolmin (200 m), 6 ½ h, 15 km, ↑ 500 m, ↓ 1820 m

Friaul-Julisch Venetien
25 Tolmin (200 m) – Tribil di Sopra (642 m), 6 ¼ h, 21 km, ↑ 1100 m, ↓ 658 m
26 Tribil di Sopra (642 m) – Castelmonte (618 m), 4 ¼ h, 15 km, ↑ 520 m, ↓ 544 m
27 Castelmonte (618 m) – Cormòns (56 m), 5 ¾ h, 25 km, ↑ 200 m, ↓ 762 m
28 Cormòns (56 m) – Gradina bei Doberdò del Lago (134 m), 4 ¼ h, 20 km, ↑ 250 m, ↓ 172 m
29 Gradina bei Doberdò del Lago (134 m) – Duino (39 m), 3 ¼ h, 14 km, ↑ 220 m, ↓ 315 m
30 Duino (39 m) – Triest (0 m), 5 h, 23 km, ↑ 400 m, ↓ 439 m

Um keine Artikel zu verpassen, kannst Du Dich hier mit mir verbinden: Newsletter, RSS-Feed, Facebook, Twitter, Google+, Pinterest

{ 59 Kommentare }

  • Betti 18. Oktober 2013

    Hallo Christof und Stephi:)
    ich werde nächstes Jahr auch dabei sein und freu mich schon wahnsinnig drauf! Gemeinsam macht es noch viel mehr Spass und wir können auch gemeinsam die Vorbereitungen treffen und uns beraten:)
    Würd mich freuen wenn noch viele mitwandern:)
    Liebe Grüße
    Betti:)

    Antworten
  • Christof Herrmann 19. Oktober 2013

    Hi Betti,

    freut mich, dass ihr 2014 auch am Start seid und es wäre toll, wenn wir zur gleichen Zeit unterwegs wären! Meldet Euch einfach, wenn ihr noch Fragen zur Vorbereitung oder der Tour habt.

    Viele Grüße aus Franken,

    Christof

    Antworten
  • Willi 19. Oktober 2013

    Danke für das Dokument, Christof. Da steckt viel Arbeit drin, wie in der ganzen Webseite auch. Ich möchte nächstes Jahr von Salzburg bis Tolmin gehen, vielleicht auch weiter bis ans Meer. Komme aber erst in der zweiten Augusthälfte los. Ist das dann noch machbar (Hütten, Wetter etc.)? Nochmal danke!
    Grüße,
    Willi

    Antworten
  • Christof Herrmann 20. Oktober 2013

    Hallo Willi,

    wenn Du nicht gerade am 31. August startest und sehr langsam gehst, sollte das gut machbar sein. Die Alpen sind ja in Tolmin, nach ca. 24 Etappen, überquert. Danach geht es durchs Mittelgebirgen und den Karst, was auch im Herbst oder Winter zu bewältigen wäre. Die Etappen vor Tolmin im slowenischen Teil der Julischen Alpen gehen hinauf bis auf ca. 2400 m (2864 m, wenn man den Triglav besteigt). Da ist im September noch nicht mit dem Wintereinbruch zu rechnen, obwohl Schnee in den Hochlagen auch im Hochsommer möglich ist (habe ich 2012 hinter dem Pordoijoch auf dem Traumpfad München-Venedig erlebt). Die Hütten in Slowenien sind in der Regel auch bis Ende September (manche länger) bewirtschaftet.

    Aufpassen solltest Du, dass Du die Kreuzeckgruppe in den Hohen Tauern Mitte September überquert hast. Die beiden Hütten dort (Hugo-Gebers-Hütte und Feldnerhütte) machen da nämlich schon zu.

    Der höchster Punkt der Alpenüberquerung Salzburg-Triest liegt übrigens auf ca. 2800 m in der Goldberggruppe in den Hohen Tauern (2933 m wenn man die Herzog Ernst Spitze mitnimmt, 3123 m wenn man sich auf den Schareck traut).

    Hoffe ein wenig geholfen zu haben.

    Viele Grüße,

    Christof

    Antworten
  • Christian 23. Oktober 2013

    Hallo Christof,

    wäre Dir sehr verdunden, wenn Du mir bitte das Dokument ebenfalls zuschicken könntest?!
    Hört sich nämlich sehr spannend an und ist mit Sicherheit auch gut durchdacht ;)!!

    Vielen Dank im Voraus und beste Grüße,
    Chris

    Antworten
  • Christof Herrmann 23. Oktober 2013

    Schau mal in Dein Postfach, Chris ;-)

    Antworten
    • Christian 23. Oktober 2013

      Vielen Dank…ist wohlbehalten angekommen und schau es mir gleich an ;)!

      Antworten
  • Thomas 27. Oktober 2013

    Hallo Christof,

    habe mir mal die gesamte Strecke und deren Etappen angesehen,
    scheint entspannter gehbar zu sein, als die diesjährige Tour.
    Würde wie Du gern die Strecke am Stück gehen, aber mir fehlen ein
    paar Tage Urlaub dazu. (seufz)

    Kannst Du mir das besagte Dokument als Mail senden, (Danke)
    mußte mich übrigens neu anmelden bekomme keine News mehr.

    Und eine Frage sind ja ein paar kleine Hütten mit sehr wenigen
    Übernachtungsplätzen unterwegs, rufst Du da vorher an oder
    planst Du die Tour komplett durch?

    Grüße ein MitLeser-/wanderer
    Thomas

    Antworten
  • Christof Herrmann 29. Oktober 2013

    Hallo Thomas,

    habe Dir eben das Dokument gemailt.

    Vielleicht schaffst Du die Alpenüberquerung Salzburg-Triest auch in weniger als 30 Etappen (im Dokument habe ich auch die weiteren Übernachtungsmöglichkeiten auf der Route aufgeführt). Stephi und ich waren heuer ja nur 23 Tage unterwegs, was allerdings sehr knapp war. Alternativ könntest Du das ganze auf zwei Jahre aufteilen oder in drei Wochen nur bis zum Ende der Alpen nach Tolmin wandern.

    Sowohl letztes Jahr zwischen München und Venedig als auch diesen Sommer habe ich die meisten Übernachtungen nicht vorab reserviert. Werde es 2014 auf der optimierten Route nach Triest wieder so handhaben, weil ich flexibel bleiben möchte. Bei den kleinen Hütten wie die Toni-Lenz-Hütte und bei sehr beliebten Wandergebieten (z. B. Gotzenalm) werde ich eine Ausnahme machen (auch für größere Gruppen empfiehlt sich eine Reservierung, v. a. wenn man zusammen auf ein Zimmer möchte). Prinzipiell wird Dich aber kein Hüttenwirt in den Alpen abweisen, sofern Du nicht mehr rechtzeitig und gesund zur nächsten Hütte kommst. Das wäre ja beinah Mord. Irgendwo findet sich immer ein Plätzchen und viele Hütten habe ja auch ein Notlager.

    Du bist eigentlich seit Februar in meinem Newsletter eingetragen. Warum Du keine News mehr bekommen hast, weiß ich nicht. Vielleicht lande ich in Deinem Spam-Ordner. Verschicke aber nur ein bis zwei pro Monat.

    Viele Grüße aus der Fränkischen Schweiz

    Christof

    Antworten
  • Berger, Christian 31. Oktober 2013

    Lieber Trekkingfreund Christof,
    ich freue mich,dass Du 2014 eine solch`tolle Tour angehen willst.
    Auf Deine Berichte und Fotos bin ich heute schon gespannt.
    Ich wünsche Dir bei Deiner Vorbereitung viel Erfolg und bleibe schön gesund.
    Sicherlich ist diese Tour sehr hart und anstrengend, aber ich bin mir bewusst, dass Deine Entscheidung richtig ist.
    Es grüsst mit Berg heil!
    Christian Berger.

    Antworten
  • Peter Förstel 1. November 2013

    Hallo Christof,

    ich habe auch Interresse an der Tour. Kannst du sie mir mailen?
    Vielleich ergibt sich eine kleine Wandergruppe die diese Tour machen möchte.

    Grüße auch an Steffi
    Peter

    Antworten
  • Christof Herrmann 1. November 2013

    Peter, Du hast Post ;-)! Schaut fast so aus, dass 2014 ein erster Schwung auf meiner Route gen Süden wandern …

    Christian, auch an dieser Stelle herzlichen Dank für Deine motivierenden netten Kommentare!

    Antworten
  • Britta Reiber 15. November 2013

    Hallo Christof,

    wir wollen ebenfalls nächstes Jahr zumindest einen Teil der Tour machen, kannst du uns bitte dein Dokument mailen? Beginn der Tour wäre bei uns ca. 21.06., mein Mann hat Bedenken, dass die zu bald wäre, was meinst du?
    Herzlichen Dank und viele Grüße
    Britta und Jürgen

    Antworten
  • Christof Herrmann 15. November 2013

    Hallo Britta, hallo Jürgen,

    freue mich, dass Ihr wahrscheinlich auch dabei seid. Es werden ja immer mehr, die Salzburg-Triest nächstes Jahr machen möchten. Habe Euch das Dokument gerade zugeschickt.

    Schwierig zu sagen, ob man 2014 schon ab dem 21.6 gehen kann. Kommt auf die Restschneemenge und auf Eure alpine Erfahrung an. Die erste Woche bis ins Rauriser Tal sollte möglich sein, da es nur bis auf knapp 2.200 m geht und auch die Hütten schon offen sind. Danach warten die Hohen Tauern (höchster Punkt: knapp 2.800 m), die zum Problem werden könnten. Die Duisburger Hütte macht zudem erst Anfang Juli auf. In meinem Dokument sind die höchsten Punkte und alle Hütten jeder Etappe aufgeführt. Das erleichtert ein wenig die Planung.

    Ich habe kürzlich einen Artikel über die Alpenüberquerung Salzburg-Triest für das Trekking Magazin (Heft 1/2014) geschrieben und als „Beste Zeit“ folgendes angegeben: „In der Regel ist der komplette Weg von Mitte Juli bis Mitte September begehbar. Schneefälle sind zu dieser Zeit auch in den Hochlagen eher selten. Zudem haben alle Berghütten geöffnet. Einzelne Abschnitte kann man auch zu anderen Jahreszeiten gehen. Zum Beispiel führen die Etappen ab Tolmin durch Laubwälder und Weinbaugebiet, was im Herbst besonders reizvoll sein kann.“

    Hoffe ich konnte ein wenig weiterhelfen.

    Viele Grüße

    Christof

    Antworten
  • Peter Förstel 15. November 2013

    Hallo zusammen,
    gibt es schon echte Pläne? Z.B. 01.07.14 bis 30.07.14?
    Kann ich mich wo anhängen? Dann plane ich meinen Urlaub entsprechend.
    Gruß
    Peter

    Antworten
  • Christof Herrmann 16. November 2013

    Hallo Peter,

    es haben mich eine ganze Reihe Interessenten angeschrieben, die sich überlegen nächstes Jahr ebenfalls von Salzburg nach Triest zu gehen oder zumindest Abschnitte davon zu machen. Genaueres weiß ich von den meisten aber noch nicht. Ist ja noch etwas hin.

    Ziemlich sicher ist aber, dass sich am Sonntag, den 10. August 2014 ein paar in Salzburg auf den Weg machen werden. Ist nämlich mein geplanter Starttag ;-) Gleiches hat eine Dreiergruppe aus München und ein Pärchen vor. Evtl. ist auch Stephi oder ein Freund von mir dabei. Ob man gemeinsam bzw. wer mit wem läuft, wird sich dann zeigen. Die einzelnen Gruppen kennen sich ja nicht und haben vielleicht unterschiedliche Vorstellungen und Tempo.

    Viele Grüße

    Christof

    Antworten
  • Peter Förstel 26. Januar 2014

    Hallo Christof,
    gibt es deine Routen auch schon im gpx Format? Ich hab mal die ersten zwei Tage auf gpsies.com eingegeben. Da ich einen festen Termin vom 17-30.8.14 habe passt der Start am 10.8. nicht, vielleicht davor oder nach meinem Termin.
    Gruß
    Peter

    Antworten
  • Betti 26. Januar 2014

    Hallo Peter,
    ich kann wahrscheinlich auch erst am 20.08. dazu kommen. Vielleicht können wir uns ja treffen udn zusammen Anschluss suchen:)

    Lg Betti:)

    Antworten
  • Christof Herrmann 27. Januar 2014

    Peter, nein die Route gibt es nicht als gpx Format. Stephi und ich hatten letztes Jahr zwar ein kleines GPS-Gerät dabei, aber haben die Daten nicht ausgewertet. Zudem unterscheidet sich die optimierte Route oben (also die, die auch im Dokument beschrieben ist) auf einigen Etappen von der letztjährigen. Diese Alpenüberquerung ist sozusagen noch am Entstehen und Ihr seid die Versuchskaninchen ;-) Dass Du am angepeilten Start am 10.8 nicht dabei sein kannst, ist schade. Halte mich auf dem Laufenden, wann Du startest. Wenn Du erst Ende August oder Anfang September los läufst, würde ich vorab prüfen, wann die beiden Hütten in der Kreuzeckgruppe genau schließen. Sie sind meines Wissens die ersten, die auf der Route schließen (ca. Mitte September).

    Betti, der Peter hat einen Termin vom 17. bis 30.8. und wird deswegen wohl nicht mit Dir am 20.8 „Anschluss suchen“ :(

    Viel Spaß beim Planen und viele Grüße

    Christof

    Antworten
  • Mittelwächter 13. Februar 2014

    Hallo Christoph,
    beim Suchen nach Alpenüberquerungsrouten bin ich auf dein Blog gestoßen und in zweifacher Hinsicht fündig geworden: das Thema „einfach und bewußt leben“ sowie deine Route, die mich fasziniert, weil ich schon viel über die südöstliche Alpenregion gelesen habe.
    Ich plane eine solche Tour im Sommer 2015. Nett wäre es, wenn du mir das Dokument auch zusenden könntest, dann hätte ich die Möglichkeit, ein bißchen vorauszuplanen.
    Geht aus dem Dokument auch hervor, wie ihr abseits der Alpenhütten (also z.B. in Nähe der Adria) übernachtet habt?
    Viele Grüße,
    Mittelwächter

    Antworten
    • Christof Herrmann 14. Februar 2014

      Hallo Mittelwächter,

      willkommen auf Einfach bewusst!

      Ich habe Dir das Dokument über die Alpenüberquerung Salzburg-Triest gerade zugeschickt. Müsste selbsterklärend sein. Ansonsten melde Dich einfach hier oder per E-Mail.

      Viele Grüße

      ChristoF

      Antworten
  • Jürgen Förtsch 27. Februar 2014

    Hallo ChristoF,
    meine Frau und ich wollen uns im August auch an eine (teilweise) Alpenüberquerung wagen. Dein Bericht im Internet und im Trekking Magazin hat mir sehr gut gefallen und die Route ist offensichtlich eine tolle Alternative zu den bekannten und oftmals überlaufenen Routen.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir den Routenverlauf zukommen lassen würdest.
    Herzlichen Gruß

    Jürgen

    Antworten
    • Christof Herrmann 27. Februar 2014

      Hallo Jürgen,

      klasse, dass Ihr Euch auch an die Alpenüberquerung Salzburg-Triest wagen wollt :) Ich habe Dir das Dokument gerade zugeschickt.

      Steht denn schon ein Startdatum fest?

      Viele Grüße aus Franken

      Christof

      Antworten
  • Peter Schneider 31. März 2014

    Hallo Christof,

    mein Sohn und ich planen eine weitere Alpenüberquerung. Nachdem wir uns in den letzten Jahren meist auf Pfaden in Österreich, Lichtenstein und der Schweiz in Richtung Südtirol bewegt haben, wollen wir in diesem Sommer vom Königssee an die Adria. Da sind wir auf deine Route gestoßen. Es ist prima, wenn du uns deine Info´s zur Verfügung stellst. Deinen Weg hanem wir auf den Karten nachvollzogen. Das Kartenmaterial für Slowenien ist wohl eher dürftig. Ich habe bisher nur Kompass-Karten (1:75.000) gefunden – weist du mehr?

    Gruß Peter

    Antworten
    • Christof Herrmann 2. April 2014

      Hallo Peter,

      schön, dass Ihr diesen Sommer vielleicht auf meiner Route unterwegs seid :-)

      Ich habe Dir das Dokument gerade zugeschickt. Darin sind auch die Karten aufgeführt, die wir letztes Jahr dabei hatten bzw. ich heuer mitnehme. In Slowenien sind wir mit folgender gut zurecht gekommen. Sie deckt den Bereich von Tarvisio bis Tolmin ab: Julische Alpen, WK 141, Freytag & Berndt, 1 : 50 000.

      Viele Grüße

      Christof

      Antworten
  • Melanie 16. April 2014

    Hallo Christof,
    einen tollen Blog hast Du!
    Habe ihn zufällig entdeckt, da auch ich mitten in den Recherchen fr eine Alpenüberquerung stecke. Deine Route finde ich sehr interessant, da sie durch einen Teil der Alpen verläuft, den ich noch gar nicht kenne (war bislang immer eher westlicher unterwegs).
    Würde mich sehr freuen, wenn Du auch mir das Dokument mailst.

    Vielen Dank und viel Spaß und Erfolg bei Deiner Tour im Sommer!

    Viele Grüße
    Melanie

    Antworten
  • Daniel 19. Mai 2014

    Hi Christof,

    ist eine Alpenüberquerung im Winter (Tourenski) ebenfalls möglich auf deiner Route?

    Schöne Grüße,

    Daniel

    Antworten
    • Christof Herrmann 19. Mai 2014

      Hallo Daniel,

      kann ich Dir nicht beantworten, da ich kein (Touren)Skifahrer bin. Welche Kriterien hat den solch eine Tour? Kann es mir kaum vorstellen. Die letzte Woche ab Tolmin etwa wird kaum Schnee liegen ;-)

      Viele Grüße

      Christof

      Antworten
  • Karin Opitz 20. Juni 2014

    Hallo Christof,

    als ich deinen Artikel gelesen habe, dachte ich sofort, das ist was für mich. Vor allem finde ich spannend daran, dass deine Route fast ausschließlich über kleine Pfade verläuft. Realisieren werde ich die Überquerung zwar erst in zwei bis drei Jahren. Aber bekanntlich ist die Vorfreude ja die schönste Freude. Kannst du mir deshalb deine ausführlichere Routenbeschreibung schon jetzt mal schicken?

    Dank dir. Und viel Erfolg bei weiteren Projekten.

    Gruß
    Karin

    Antworten
    • Christof Herrmann 24. Juni 2014

      Hallo Karin,

      schön, dass Du auch an der Alpenüberquerung Salzburg-Triest interessiert bist. Welchen Artikel meinst Du, den im Trekking-Magazin? In „zwei bis drei Jahren“ ist vielleicht schon mein Buch zu der neuen Route auf dem Markt ;-) Bis dahin kannst Du Dich mit dem Dokument vorbereiten, das ich Dir gerade gemailt habe.

      Viele Grüße

      Christof

      Antworten
  • Laurenz Rabl 4. Juli 2014

    Lieber Christof

    Ich habe gerade beim Stöbern deinen Blog entdeckt. Da ich diesen Sommer auch eine Alpenüberquerung plane, würde ich dich fragen, ob du mir dein Dokument bezüglich deiner Route mailen könntest?

    Danke! Viel Glück und Spaß bei weiteren Routen,

    lg Laurenz

    Antworten
  • Peter Förstel 23. Juli 2014

    hier mal meine Stationen:
    02.08. 5:45 h Abfahrt Forchheim – Salzburg – Zeppezauerhaus
    03.08. Margarete Lenz Berchtesgaden
    04.08. Gotzenalm
    05.08. Wasseralm
    06.08. Riemannhaus
    07.08. Statzerhaus
    08.08. Gasthof Maislau
    09.08. Schutzhaus Neubau
    10.08. Duisburger Hütte
    11.08. Fraganter Schutzhaus
    12.08. Pichler Hof in Stall
    13.08. Rückfahrt nach Forchheim Ankunft 17:34 h

    Ich wünsche euch allen starke Beine und eine gute Tour.
    Peter

    Antworten
    • Christof Herrmann 23. Juli 2014

      Klingt nach einem perfekten Plan :-)

      Schade, dass ich erst eine gute Woche später starte und wir uns verpassen.

      Wünsche Euch viel Spaß, viel Sonne und wenige Blasen an den Füßen.

      Christof

      Antworten
  • Marcus 30. Juli 2014

    Hallo Christof,
    übern Peter (Kollege) bin ich auf deine Route aufmerksam geworden. Eine Alpenüberquerung ist schon lange mein Traum, aber allein will ich es nicht wagen. Kann ich mich eurer Gemeinschaft anschließen? Gibt es konkrete Termine, wann wer von wo losmarschiert? Rein zeitlich werden ich wahrscheinlich nicht die komplette Tour schaffen.
    Viele Grüße aus Möhrendorf

    Antworten
    • Christof Herrmann 31. Juli 2014

      Hallo Marcus,

      willkommen auf Einfach bewusst!

      Es sind ab sofort bis in den September hinein mehrere Einzelwanderer und Gruppen unterwegs. Die 19, von denen ich weiß, habe ich gestern in einem Facebook-Beitrag aufgezählt.

      Die meisten, darunter auch ich, starten um den 10.8 herum. Du kannst natürlich auch zu der Zeit in Salzburg aufbrechen. Jeder sollte aber eine komplette Ausrüstung und Karten haben und selbstständig wandern können ;-) Man kennt sich ja gegenseitig nicht, hat evtl. unterschiedliches Tempo o. a.

      Ich maile Dir gleich noch das Dokument mit den Etappenbeschreibungen. Dann kannst Du ja mal schauen, was geht.

      Falls es heuer nichts wird, kannst Du die Alpenüberquerung Salzburg-Triest auch für 2015 planen. Es scheint so, als werden dann wieder einige, wahrscheinlich sogar mehr als diesen Sommer unterwegs sein.

      Viele Grüße aus Pinzberg

      Christof

      Antworten
  • Thomas 7. August 2014

    Hallo Christof,

    ich wünsche Dir ab dem 10. eine richtig gute Tour,
    mit gutem Geitterfreien Wetter als derzeit, ich freu mich
    auf Deinen minimalen Beiträge der Tour, selber bin
    ich auf dem Lechweg, dem Stubaier Höhenweg
    und als Finaltour auf dem Berliner Höhenweg.

    Eine gute Zeit
    Thomas
    Bin vor kurzen die Kaiserkrone gelaufen
    einmal um den Wilden Kaiser eine schöne
    nette Tour. Werde im September einen Bericht,
    schrieben, weiß noch nicht ob ich einen Blog
    eröffne oder den Bericht mit Bildern poste.

    Antworten
  • Jens 14. August 2014

    Hallo Christof,

    auch ich wäre Dir sehr verbunden, wenn Du mir das Dokument zuschicken könntest?!

    Hört sich nämlich echt klasse an.

    Vielen Dank im Voraus und beste Grüße,
    Jens

    Antworten
  • Norbert 24. August 2014

    Hallo Christoph,

    wäre super nett, wenn du mir das Dokument zukommen lässt.
    Vielen Dank!

    Viele Grüsse, Norbert

    Antworten
  • Christof Herrmann 8. September 2014

    Hallo Jens, hallo Norbert,

    hat bisschen gedauert, da ich ja selbst wieder auf der Alpenüberquerung unterwegs war, aber nun habt ihr das Dokument in der Mailbox. Evtl. gibt es später im Jahr eine überarbeitete Version. Schließlich habe ich heuer die Route noch mal verbessert.

    Der Wanderführer soll im Frühjahr 2016 erscheinen.

    Einfach bewusste Grüße

    ChristoF

    Antworten
    • Norbert 8. September 2014

      Hallo Christoph,

      vielen vielen Dank!

      Viele Grüsse, Norbert

      Antworten
  • Wolfgang 12. September 2014

    Guten morgen
    Habe durch Zufall deinen Bericht über die Alpenüberquerung 2014 gelesen,bin begeistert über die Tour.
    Solltest du eine Zusammenfassung haben von wo aufgestiegen ,abgestiegen sowie die Unterkünfte deiner Tour würde ich dich bitten mir das zu senden.
    Wenn die Tour 2015 in der Planung Abweichungen hat, dann hätte ich auch Interesse an diesen Details.
    Liebe Grüße aus Wien und weiterhin viel Erfolg
    Wolfgang

    Antworten
    • Christof Herrmann 12. September 2014

      Hallo Wolfgang,

      freue mich, dass Du so begeistert von der Tour bist.

      Das 2014er Dokument habe ich Dir gerade gemailt. Da ich die Route heuer bisschen verbessert habe, wird es evtl. noch eine überarbeitete Version geben. Würde mich dann bei Dir melden.

      Paar Infos für die, die sich 2015 selbst auf den Weg machen wollen, gibt es im aktuellen Blogartikel Zurück von der Alpenüberquerung Salzburg-Triest 2014.

      Viele Grüße aus Franken

      Christof

      Antworten
  • Monika 30. Dezember 2014

    hallo,
    auch ich hätte Interesse an der genaueren Dokumentation. Ich plane gerade einen „Zustieg“ zum Alpe Adria Trail, der ja auch in Triest endet, und deine Doku würde mir sicherlich einige Arbeit ersparen.

    Lieben Gruß Monika

    Antworten
  • Monika Magg 28. Februar 2015

    schickst Du mir bitte die optimierte Route Salzburg-Triest – vielen Dank!

    Antworten
  • Simone 11. Mai 2015

    Hallohallo! hier gibt es auch Interesse an der genauen Beschreibung als PDF. Herzlichen Dank im voraus!
    Viele Grüße
    Simone

    Antworten
  • Christof Herrmann 12. Mai 2015

    Das PDF ist bereits unterwegs, Simone.

    Bitte auch die FAQ zur Alpenüberquerung Salzburg-Triest 2015 beachten.

    Viele Grüße

    Christof

    Antworten
  • Brigitte Woitschell 20. Juni 2015

    Hallo Chrsitof,
    In diesem Jahr werden wir zum zweiten mal München Venedig gehen. Man sieht wandern macht süchtig. Deine Route über die Alpen von Salzburg macht mich sehr neugierig. Vielleicht ein guter Plan für 2016. könntest du mir die genaue Route als PDF bitte per Mail schicken?
    Ich freue mich schon auf deinen Wanddrführer, den ich mir bestimmt zulegen werde.
    Liebe Grüße Brigitte

    Antworten
    • Christof Herrmann 21. Juni 2015

      Hallo Brigitte,

      schon mal viel Spaß zwischen Marien- und Markusplatz! Den Weg bin ich 2012 gegangen …

      Die Route für Salzburg-Triest maile ich Dir gerne!

      Viele Grüße

      Christof

      Antworten
  • Thomas 10. Juli 2015

    Hallo Christof,

    ich hoffe doch Wetter und Beine sind noch gut, ich hab es leider tatsächlich geschafft deine Mail zu verschlampen….wenn du also sowohl WLAN hast, als auch die pdf mit der Route auf dem Pad würde ich mich freuen, wenn du die noch einmal lossichken könntest…..

    LG und noch viel Spaß!

    Antworten
  • Philipp 22. Juli 2015

    Hallo Christof,
    ich würde die Überquerung Salzburg Triest gerne im August mit einem Kumpel laufen. Sieht ja phantastisch aus. Wärst Du so freundlich, mir das Dokument zu senden?
    Beste Grüße,
    Phil

    Antworten
  • Christof Herrmann 11. August 2015

    Hallo Thomas und Philipp,

    habe Euch das PDF ja schon von unterwegs zugeschickt.

    Viele Grüße

    Christof

    Antworten
  • Michael 14. November 2015

    Servus.
    Bin schon seit längerem am tüffteln für eine ideale route über die alpen. Möchte kommenden spätsommer von meiner heimatstadt salzburg aus nach grado. Alles aus eigener kraft jedoch nicht alles zu fuß. Im gepäck ist ein packraft. Mit ihm möchte ich u.a die soca bis ans meer paddeln. Für mich wäre deine durchdachte route äußerst hilfreich. Bitte schicke mir bei gelegenheit dein genanntes dokument.
    Vielen dank im voraus.
    Sg aus salzburg

    Antworten
    • Christof Herrmann 15. November 2015

      Servus Michael,

      welch witzige Idee!

      Die Alpenüberquerung Salzburg-Triest könnte genau für Dich passen sein. Du folgst einfach bis zum Vršič-Pass meiner Route und steigst dann von dort zur Soča-Quelle ab. Zum Buch wird es sogar einen GPS-Track dafür geben, da ich eine Variante durchs Soča-Tal für schlechtes Wetter drin habe.

      Das PDF habe ich Dir gemailt.

      Viele Grüße

      Christof

      Antworten
  • Christof Herrmann 19. Mai 2016

    Hallo Alpen-Aficionados,

    mittlerweile ist mein Wanderführer Alpenüberquerung Salzburg – Triest im Bergverlag Rother erschienen :-)

    Wer die Tour abschnittsweise oder komplett machen möchte, sollte sich zudem die FAQ zur Alpenüberquerung Salzburg – Triest 2016 durchlesen.

    Einfach bewusste Grüße

    Christof

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar