Gebratener Spargel mit Cocktailtomaten, Basilikum und Kürbiskernöl

Gebratener Spargel mit Cocktailtomaten, Basilikum und Kürbiskernöl (Foto: Christof Herrmann, 2015)Vegan, vitaminreich, nachhaltig – Zeit: 25 Min. – Schwierigkeit: mittel

Vor Kurzem waren unsere Freunde Verena und Andi aus der Steiermark zu Besuch. Die beiden hatten als Mitbringsel einen Liter des von Stephi und mir so geliebten Steirischen Kürbiskernöls dabei. Als ich die Flasche sah, wusste ich sofort, dass das gesunde Pflanzenöl Zutat meines nächsten Rezepts sein wird. Da es derzeit grünen und weißen Spargel aus regionalem Anbau gibt, ist es gebratener Spargel mit Cocktailtomaten, Basilikum und Kürbiskernöl geworden.

Ursprünglich wurde das Gebratener-Spargel-Gericht mit Butter, Olivenöl und Zwiebeln in Alufolie im Backofen zubereitet. Ich habe es im Laufe der Jahre verändert. Mein hier vorgestelltes Grundrezept variiere ich nach Lust, Laune und Vorräten. Die Cocktailtomaten kannst Du durch getrocknete Tomaten ersetzen, den Balsamicoessig durch Apfelessig, die Kürbiskerne durch Sonnenblumenkernen oder Sesamsamen …

Für 4 Portionen:

  • 500 g weißer Spargel
  • 500 g grüner Spargel
  • 2 EL Sesamöl (oder anderes neutrales Pflanzenöl)
  • 1 Handvoll Kürbiskerne
  • 250 g Cocktailtomaten
  • 2 EL Balsamicoessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Handvoll Basilikumblätter
  • 4 EL (oder auch mehr) Kürbiskernöl

Gebratener Spargel mit Cocktailtomaten, Basilikum und Kürbiskernöl: Die Hauptzutaten (Foto: Christof Herrmann, 2015)

  1. Den weißen Spargel waschen und schälen, die holzigen Enden abschneiden.
  2. Den grünen Spargel waschen und die Enden abschneiden.
  3. Die Spargelstangen schräg in mundgerechte Stücke schneiden.
  4. Sesamöl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen.
  5. Die Spargelstücke darin unter gelegentlichem Rühren anbraten.
  6. Währenddessen Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie duften.
  7. Kirschtomaten waschen und zum Spargel geben.
  8. Mit dem Balsamicoessig ablöschen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Basilikumblätter waschen, in Streifen schneiden und zum Spargel geben.
  10. Auf Tellern anrichten. Die Kürbiskerne darüber streuen und mit dem Kürbiskernöl beträufeln.

Dazu passen Baguette, Kartoffeln in unterschiedlichen Varianten oder Nudeln.

Guten Appetit!

Wo es derzeit auch Erdbeeren aus heimischem Anbau gibt, kann ich Dir meinen Erdbeer-Spargel-Salat empfehlen, den ich vor einem Jahr veröffentlicht habe.

Um kein Rezept zu verpassen, kannst Du Dich hier mit mir verbinden: Newsletter, RSS-Feed, Facebook, Twitter, Google+

{ 21 Kommentare }

  • Franzi 23. Mai 2015

    Wow, das sieht ja super aus :-) Bekomme gerade total Lust, das mal nachzukochen. LG Franzi

    Antworten
  • sebastian 23. Mai 2015

    Ich auch. Wird nachgekocht. danke! BASTI

    Antworten
  • Christof Herrmann 23. Mai 2015

    Dann schon mal viel Spaß beim Nachkochen, Franzi und Basti! Lasst es Euch schmecken.

    Antworten
  • Traudl 23. Mai 2015

    Hallo Christof, es wäre toll, könnte man die Datei in pdf-Format runterladen bzw. speichern und ausdrucken… Oder sehe ich irgendeinen Link nicht ??
    Liebe Grüße und schöne Pfingsttage !
    Traudl

    Antworten
    • Christof Herrmann 23. Mai 2015

      Hallo Traudl,

      darauf habe ich einfach bewusst verzichtet, da ich den Blog schlicht halten möchte. Du kannst aber i. d R. über den Browser drucken (Datei -> drucken). Damit nicht die gesamte Seite mit allen Kommentaren drauf kommt, markierst Du am besten den gewünschten teil und wählst dann beim Druck-Dialog „nur markierter Bereich“. Klappt das?

      Viele Grüße

      Christof

      Antworten
  • Karin 23. Mai 2015

    Hi Christoph,

    da hast du echt ein tolles Rezept für „unseren“ guten Spargel, das werden wir demnächst nachkochen. (Allerdings mit anderem Öl).
    Wird der weiße Spargel weich genug, wenn er nur in der Pfanne gebraten wird?
    Ich war bisher immer der Meinung, er benötige eine andere Garzeit als der grüne.

    Liebe Grüße aus der Nachbarschaft und habt ein schönes Pfingsten.
    Karin
    Wir gehen morgen wandern, mal sehen, wohin es uns in die Fränkische treibt ;-)

    Antworten
  • Sebstian 23. Mai 2015

    Hallo Christof,

    super schöne Bilder!
    Das letzte mal wo wir was mit Kürbiskernöl gemacht hatten, hatte ich viel zu viel davon genommen, daher bin ich jetzt etwas skeptisch… Aber das Rezept ist super lecker!

    Grüße
    Sebastian

    Antworten
  • Jessie 23. Mai 2015

    Oh das klingt wirklich nach einem sehr leckeren Rezept!
    Gleich mal nortieren! :)

    Antworten
  • Doris 24. Mai 2015

    Hallo Christof,
    Deine Menüvariationen und Wandervorschläge finde ich ganz hervorragend. Dafür möchte ich mich einfach mal bedanken. Die Variation mit Kürbiskernen und Basilikum kenne ich noch nicht. Da ich alles zu Haus habe, werde ich das heute ausprobieren.

    Wünsche Dir und Stefie noch schöne Pfingsttage und herzliche Grüße
    Doris

    Antworten
  • Christof Herrmann 24. Mai 2015

    @Karin
    Das einzige was passieren kann, wenn Du weißen und grünen gleichzeitig in die Pfanne gibst, ist, dass der weiße etwas mehr al dente ist. Da man Spargel auch roh essen kann (siehe Link am Ende des Rezepts zum Erdbeer-Spargel-Salat), ist das egal. Natürlich kannst Du auch erst den weißen in die Pfanne geben und nach zwei, drei Minuten den grünen. Das Rezept schmeckt übrigens auch mit gekochtem Spargel oder im Backofen und theoretisch sogar roh.

    @Sebstian
    Zu viel vom Kürbiskernöl geht doch gar nicht ;-)

    @Jessie @Doris
    Bin gespannt, wie es Euch schmeckt!

    Antworten
  • Tanja Heller 24. Mai 2015

    Hallo Christof,

    hab meine beschichtete Pfanne irgendwann gegen eine aus Keramik getauscht. Schlimmer als die Teflonstückchen, die man mitisst, sind die Dämpfe. Eisenpfanne ginge auch. Ich mag den Eisengeschmack nicht.

    Irgendwann schaffe ich das noch mit dem Spargel anbraten. Mag den Metallgeschmack von Spargel nicht. Aber einmal will ich ihm noch eine Chance geben. Dann wird es eins deiner Rezepte.

    Liebe Grüße – Tanja

    Antworten
    • Christof Herrmann 24. Mai 2015

      Hallo Tanja,

      wir verwenden auch eine Keramikpfanne, die ja ebenfalls beschichtet ist (mit Keramik halt ;-).

      Viele Grüße

      Christof

      Antworten
  • Jörg Leuschner 24. Mai 2015

    Danke für das tolle Rezept, was heute perfekt gepasst hat. Selbst unsere Kleine, die beim Essen immer ziemlich mäkelt, hat ordentlich zugelangt!

    Viele Grüße, Jörg.

    Antworten
  • Sascha Mrowka 28. Mai 2015

    Hallo Christof,

    zwar gab es bei uns in den letzten beiden Wochen schon diverse Spargelgerichte, aber das Rezept von dir wird garantiert noch nachgekocht. Ich habe das Rezept gleich mal ausgedruckt und meiner Frau gegeben. ;-)

    Gruß
    Sascha

    Antworten
  • Martina 2. Juni 2015

    Am Wochenende nachgekocht und für sehr lecker befunden! Ich wäre nie auf die Idee gekommen, Spargel und Tomaten zu kombinieren. Vielen Dank für das tolle Rezept! :-)

    Antworten
    • Christof Herrmann 3. Juni 2015

      Spargel ist ein dankbares Gemüse. Während der Saison gebe ich es auch gerne in ein indisches oder thailändisches Curry.

      Antworten
  • Nikolai Weidner 13. April 2016

    Danke für die tolle Rezept-Idee. Das werde ich gleich morgen mal testen.
    Welche Beilage würde einer Meinung nach gut dazu passen?:)

    Antworten
    • Christof Herrmann 13. April 2016

      Geschmackssache. Ich mag am liebsten Baguette dazu. Kartoffeln oder Nudeln passen auch.

      Antworten
  • Helmut Schmalzl 15. April 2016

    Danke für das minimalistische Rezept!
    Ein hochwertiger Balsamicoessig und Kürbiskernöl sind wirklich eine tolle Kombination.
    Als Beilage gab es bei uns ein Kürbiskernweckerl…

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar