Mein Wanderführer „Alpenüberquerung Salzburg – Triest“ im Bergverlag Rother erschienen

Wanderführer "Alpenüberquerung Salzburg - Triest" von Christof Herrmann (Bergverlag Rother, 2016)

„Traumhaft schöner Weitwanderweg“ (Hikers Paradise)

Mein vierter Wanderführer „Alpenüberquerung Salzburg – Triest“ ist im Bergverlag Rother erschienen.

Das Buch in den Händen zu halten und in den Regalen zu sehen, fühlt sich für mich großartig an. Ich habe schließlich drei Jahre an der Route und dem Wanderführer gefeilt. In den 184 Seiten stecken also sehr viel Schweiß und Herzblut.

Nachdem das Werk nun in den gängigen Webshops und Buchhandlungen verfügbar ist, möchte ich es genauer vorstellen. Bei Amazon gibt es außerdem eine Vorschau („Blick ins Buch“) von 40 Seiten (!) und auf der Verlagsseite steht eine Etappe als PDF zur Verfügung. Schließlich soll niemand die Katze im Sack kaufen.

Das Inhaltsverzeichnis des Wanderführers "Alpenüberquerung Salzburg - Triest"

Das Inhaltsverzeichnis meines neuen Wanderführers (zum Vergrößern auf das Bild klicken).

Die Alpenüberquerung Salzburg – Triest führt in 28 Etappen zum einen durch drei berühmte Nationalparks – den Nationalpark Berchtesgaden in Deutschland, den Nationalpark Hohe Tauern in Österreich und den Triglav-Nationalpark im slowenischen Teil der Julischen Alpen –, zum anderen durch wenig begangene, aber genauso grandiose Berglandschaften wie die Salzburger Schieferalpen, den Sadnig-Höhenweg und die Kreuzeckgruppe.

Nach 23 Tagen ist auf dem letzten Alpenpass am Horizont das Mittelmeer auszumachen. Wenn das nicht Motivation genug ist, bis zum Ziel durchzuhalten. Es geht durch ein bewaldetes Mittelgebirge, durch das renommierte Weinbaugebiet Collio und durch den Karst bis an die Adria. Von da sind es nach Triest nur noch ein paar Stunden oberhalb der Steilküste. Das Finale Grande der Fernwanderung ist die abends festlich beleuchtete Piazza dell’Unità d’Italia.

Der Wanderführer "Alpenüberquerung Salzburg - Triest" hat eine 41 Seiten lange Einleitung.

In der Einleitung bis Seite 41 erfährt der Leser das Wichtigste über die Anforderungen, Ausrüstung, Verpflegung, Übernachtung und vieles mehr (zum Vergrößern auf das Bild klicken).

Mit dem Wanderführer „Alpenüberquerung Salzburg – Triest“ möchte ich den Leser zum einen bei der Planung der Alpenüberquerung (oder von einzelnen Abschnitten) unterstützen, zum anderen sicher durchs Hochgebirge und bis an die Adriaküste leiten.

In der Einleitung informieren die Etappenübersicht und die Abschnitte über die allgemeinen Anforderungen, die Gefahren und das Wetter, ob die komplette Hauptroute, nur Abschnitte oder die Route mit den einfacheren Varianten für einen in Frage kommen. Für Alleinwanderer dürfte der Infokasten „Gemeinsam starten und rotes Band als Erkennungszeichen“ auf Seite 20 interessant sein. Darüberhinaus habe ich in der Einleitung alles Wissenswerte über die Ausrüstung (inkl. einer Packliste), die Wanderzeit, die Unterkünfte und Verpflegung unterwegs und vieles mehr aufgeführt.

Die ersten beiden Seiten zur 13. Etappe im Wanderführer "Alpenüberquerung Salzburg - Triest".

Zu jeder der 28 Etappen und 4 Varianten-Etappen gibt es ein paar einleitende Worte, eine Kurzinfo, eine Wegbeschreibungen, ein Wanderkärtchen und einen GPS-Track (zum Vergrößern auf das Bild klicken).

Ab Seite 42 finden sich die detaillierten Beschreibungen zu den 28 Etappen und 4 Varianten-Etappen. Bei jeder Etappe sind im Tourenkopf die reine Gehzeit sowie die Höhenmeter im Aufstieg und im Abstieg angegeben. Die Kurzcharakteristik beschreibt die Höhepunkte des Tages. In den anschließenden Kurzinfos habe ich die Entfernung in Kilometern, Hütten und Quartiere, Einkehrmöglichkeiten, Wasserstellen, Supermärkte, Apotheken, Sportgeschäfte und EC-Automaten am Weg, Anforderungen, An- und Abreise und Touristeninformationen aufgelistet.

Nach den Kurzinfos folgt die ausführliche Wegbeschreibung. Dabei sind Wegpunkte in fetter Schrift hervorgehoben und mit einer Nummer versehen. Kästen mit Hintergrundinformationen zu Orten und Sehenswürdigkeiten sind gelb hinterlegt. Bestandteil einer jeden Etappe ist ein Höhenprofil mit Kilometerangaben, Gehzeiten und Wegpunkten sowie ein Wanderkärtchen im Maßstab 1:75.000 mit dem Tourenverlauf zur schnellen Orientierung.

Zu dem Wanderführer „Alpenüberquerung Salzburg – Triest“ steht für jeden Käufer auf der Internetseite des Bergverlag Rother die komplette Route als GPS-Daten zum kostenlosen Download bereit.

Höhenprofile und zahlreiche Fotos dürfen im Wanderführer "Alpenüberquerung Salzburg - Triest" nicht fehlen.

Höhenprofile und zahlreiche Fotos dürfen auch nicht fehlen (zum Vergrößern auf das Bild klicken).

Die wichtigsten Daten zu meinem neuen Wanderführer im Überblick:

Alpenüberquerung Salzburg – Triest
von Christof Herrmann
Bergverlag Rother
1. Auflage 2016
184 Seiten mit 112 Farbfotos
28 Höhenprofile, 28 Wanderkärtchen im Maßstab 1:75.000
inkl. GPS-Tracks zum Download
ISBN 9783763344949
14,90 EUR

Weitere Infos, Bezugsquellen und Pressestimmen findest Du auf meiner Bücherseite. Alle Blogartikel über die Alpenüberquerung Salzburg – Triest, darunter auch Tagesberichte und Fotos meiner drei Touren, gibt es auf der Themenseite.

Insgesamt über 30 Infokästen liefern im Wanderführer "Alpenüberquerung Salzburg - Triest" Hintergrundwissen über Sehenswürdigkeiten, Natur, Kultur und Kurioses am Wegesrand.

Insgesamt über 30 gelb hinterlegte Infokästen liefern Hintergrundwissen über Sehenswürdigkeiten, Natur, Kultur und Kurioses am Wegesrand (zum Vergrößern auf das Bild klicken).

Um keine Artikel zu verpassen, kannst Du Dich hier mit mir verbinden: Newsletter, RSS-Feed, Facebook, Twitter, Google+

Ich freue mich auch, wenn Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst oder einen Kommentar hinterlässt.

{ 22 Kommentare }

  • Evi 4. Mai 2016

    Endlich ist dein Buch fertig ist. Ich werde ja kaufen.
    LG. Evi ?

    Antworten
    • Christof Herrmann 4. Mai 2016

      Danke, Evi! PS: Wie hast Du denn den Smiley in Deinem Kommentar reinbekommen?

      Antworten
      • Evi 5. Mai 2016

        Hallo Christof! ?
        Schön mit Smiley… ?
        Weiss ich selbst nicht und denke, dass Simley nur Apple gibt.
        Ich benutze eben mit Apple iPad.
        Schöne Grüße
        Evi ?

        Antworten
  • Su 4. Mai 2016

    Lieber Christof!
    Das sieht vielversprechend aus. Eben bei Amazon bestellt!
    Wie du weisst bin ich letztes Jahr die erste Woche von Salzburg nach Maria Alm gegangen. Ich habe jeden Schritt geliebt!
    Dieses Jahr möchte uch die nächsten 10 Etappen machen. Freu much schon so.
    Danke
    Susi!

    Antworten
    • Christof Herrmann 4. Mai 2016

      Hallo liebe Su(si),

      ich habe zu danken!

      Wenn Du magst, kann ich Dich in die unverbindliche Teilnehmerliste aufnehmen, die ich wie letztes Jahr etwa Mitte Mai mit den FAQ auf meinem Blog veröffentlichen werde. Bräuchte nur die Daten (Startdatum, Start, Ziel und Anzahl Tage).

      Viele Grüße und viel Spaß dann unterwegs

      Christof

      Antworten
  • Kirstin 4. Mai 2016

    Juchuuuuuuu,

    bereits in der örtlichen Buchhandlung bestellt: 1x zum Verschenken und 1x für mich!
    Glückwunsch an dich zum neuen Buch :-)
    Viele Grüße,
    Kirstin

    Antworten
  • Marion 5. Mai 2016

    Guten Morgen,

    das ist ein schönes Erfolgserlebnis – Glückwunsch :-) :-)
    Das ist mal ein erlebter praxistauglicher Wanderführer, so wie ich sie mir idealerweise immer wünsche. Dabei habe ich schon beim Start das gute Gefühl auch wohlbehalten anzukommen.
    Einstweilen bereite ich mich erst mal auf meine „Vorrunde“ den Hochrhöner vor, denn ich muss nach einer längeren Zeit, in der ich gesundheitlich ausgebremst war, erst wieder im wahrsten Wortsinn auf Touren kommen.

    Darf ich an dieser Stelle noch einen kleinen Tip abgeben ? Darfst diesen Passus auch löschen. Ich habe bei dem großen Onlinehändler in das Buch „Cookin‘ up a storm“ reingestöbert – sehr interessant ! Einer der Rezensenten gab den m.E. wertvollen Hinweis, das Buch wenn dann direkt im onlineshop von Sea Shepherd zu kaufen, weil die Einnahmen dann direkt der Organisation zugute kommen. Ich finde diese Info ist es wert, verbreitet zu werden.

    Sonnige Feiertagsgrüße
    Marion

    Antworten
    • Christof Herrmann 5. Mai 2016

      Hallo Marion,

      danke für das tolle Lob!

      Werde mal wieder schnell fit, damit du gesundheitlich nicht mehr ausgebremst bist und bald zwischen Salzburg und Triest unterwegs sein kannst ;-)

      Den Hinweis zu „Cookin‘ up a storm“ könntest Du vielleicht im entsprechenden Gelesen-Artikel unterbringen. Da passt das in den Kommentaren besser.

      Sonnige Feiertagsgrüße zurück

      Christof

      Antworten
  • Sabine Köster 5. Mai 2016

    Hallo, ich freue mich schon auf das Buch. Deine Reiseberichte sind immer sehr interessant. Lg und einen schönen sonnigen Tag

    Antworten
    • Christof Herrmann 5. Mai 2016

      Hallo Sabine,

      auf dem Jakobsweg werde ich ab Juli wieder Berichte schreiben.

      Viele liebe Grüße

      Christof

      Antworten
  • Robert Ossiander 5. Mai 2016

    Hi,

    hab mir Grad drei deiner Bücher bestellt und werde sie auf berghelden.de vorstellen. Will eh schon lange eine Rubrik mit Alpenüberqurungen aufmachen.

    Freu mich schon aufs Schmökern.

    LG

    Robert

    Antworten
    • Christof Herrmann 5. Mai 2016

      Hi Robert,

      wichtige Rubrik!

      Hätte Dir auch Rezensionsexemplare zur Verfügung stellen können. Schick mir doch dann den Link. Vielleicht kann ich etwas davon in den Pressestimmen verwenden ;-)

      EBG

      Christof

      Antworten
      • Robert Ossiander 9. Mai 2016

        Melde mich dann! Muss jetzt nur noch meine Tage in Meran „aufschreiben“. War herrlich und viel zu viele Eindrücke ;-)

        Antworten
  • Christoph Theisen 5. Mai 2016

    Hallo Christof,

    herzlichen Glückwunsch und freue mich auf dein neuen Wanderführer. Mein erstes Buch von dir – werde sicherlich weitere folgen lassen.

    Vielen Dank und ich werde die Routen demnächst auch abwandern.

    Auch schöne und sonnige Grüße aus Köln!
    Christoph

    Antworten
    • Christof Herrmann 5. Mai 2016

      Hallo Christoph,

      „werde sicherlich weitere folgen lassen“ – Du bist mir sympathisch! Im Ernst, viel Lese- und Stöbervergnügen wünsche ich Dir und meld Dich, wenn Du fragen hast oder Du Dich auf den Weg machst.

      Viele Grüße

      Christof

      Antworten
  • trix 6. Mai 2016

    Hi Christof,
    wenn man weiss, wer das Buch geschrieben hat, was ihn sonst noch beschäftigt und wie er so in manchen Belangen tickt, macht das Buch irgendwie noch persönlicher. :) Wenn ich mal die Strecke laufe, komme ich sicher darauf zurück. Well done!!! Lg

    Antworten
    • Christof Herrmann 6. Mai 2016

      Hallo trix,

      ja, ich habe schon versucht, meine Themen und meine Lebenseinstellung unterzubringen – mit Maßen selbstverständlich, schließlich ist das ein Wanderführer. Z. B. rate ich aus ökologischen Gründen von einer An- und Rückreise mit dem Flugzeug ab und bringe stattdessen Bus und Bahn ins Spiel. Auch empfehle ich minimalistisch unterwegs zu sein: „Wer seinen Rucksack nach dem Motto ‚Weniger ist mehr‘ packt (und danach lebt), wird die Tour (und das Leben) mehr genießen können […]“ Ein paar Tipps zur veganen Ernährung in den Alpen dürfen in der Einleitung ebenfalls nicht fehlen.

      EBG

      Christof

      Antworten
  • Maria 14. Mai 2016

    Herzlichen Glückwunsch!

    lg
    Maria

    Antworten
  • Wolfgang 1. Juni 2016

    Hallo lieber Christof
    Ich habe von einer Bekannten die selbst schon Jahre immer wieder sehr lange Weitwandertouren macht (2-3 Monate) den Tipp für Deine Tour, bzw. deinen Wanderführer bekommen. Ich möchte Anfang Juli die komplette Tour starten, ggf. mit einzelnen Zwischenstationen, um einzelne Gipfel zu erklimmen oder vereinzelte Umwege zu machen. Ich habe gute 6 Wochen Zeit, was genügen sollte um deinen Spuren zu folgen und noch ein paar eigene hinzuzufügen. Ich bin seit über 20 Jahren fast jährlich eine Woche auf Hochgebirgstour was beruflich nicht viel länger zu verwirklichen war, nun habe ich ein Sabbatical und nutze dieses für meinen Traum viele Wochen in der Natur unterwegs zu sein und richtig dort anzukommen, wo ich mich am wohlsten fühle.
    Dabei waren die Ostalpen Richtung Slowenien schon von Anfang an die Richtung die mir im Sinn lag, alleine schon, weil es nicht so überlaufen ist, wie in den Tiroler Alpen. letzes Jahr war ich schon ein paar Tage im Triglavgebiet unterwegs und darauf. (Dort war es allerdings nicht so einsam incl. Tourihubschrabern um den Gipfel)
    Gerne kann ich ein paar Erfahrungen bei dir posten, Tagebuch werde ich sicherlich schreiben und falls mir ein paar schöne Schnappschüsse gelingen, werde ich sie gerne weitergeben. Danke für Deine geleistete Mühe, die mir einiges an Arbeit abnimmt, Ich wandere lieber als zu planen und was ich lese gefällt mir sehr gut. Also bis auf weiteres, ich werde von mir hören lassen liebe Grüße Wolfgang Mauer aus Kaiserslautern

    Antworten
    • Christof Herrmann 1. Juni 2016

      Hallo lieber Wolfgang,

      das freut mich sehr, dass Du Dich auch auf den Weg gen Triest machst. Du wirst die Tour besonders genießen, da Du ausreichend Zeit für den einen oder anderen Ruhetag, Gipfel und Abstecher hast. Im Buch findest Du zahlreiche Vorschläge dazu.

      Habe Dich mal unverbindlich in die Teilnehmerliste für die Alpenüberquerung Salzburg – Triest eingetragen.

      Bin auf Deine Eindrücke gespannt. Meld Dich einfach nach Deiner Rückkehr. Kann aber etwas dauern, bis ich antworte. Bin ja selbst bis ca. Ende Oktober auf dem Jakobsweg.

      Einfach bewusste Grüße

      Christof

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar