5 Jahre Einfach bewusst: Die beliebtesten Artikel

5 Jahre Einfach bewusst: Die beliebtesten Artikel

Als ich heute vor fünf Jahren meinen Blog Einfach bewusst live geschaltet habe, hatte ich keinen Schimmer, was da alles auf mich zukommt.

Seitdem habe ich 244 Artikel veröffentlicht, die insgesamt 5 Millionen Mal gelesen und 8.000 Mal kommentiert wurden. Nehme ich noch den regen E-Mail-Austausch, die persönlichen Kontakte (aus denen auch Freundschaften entstanden sind) und die über den Blog generierten Schreibaufträge hinzu, kann ich geradeheraus sagen, dass Einfach bewusst mitsamt der Leser/-innen meine Selbstständigkeit als Autor wie auch mein Privatleben in den letzten fünf Jahren geprägt hat.

Ich danke Dir, dass Du zu diesem Erfolg beiträgst und mein Leben bereicherst!

Zum Jubiläum gibt es am Sonntag eine kleine Umfrage und große Verlosung und heute die beliebtesten Artikel der ersten fünf Jahre.

Die beliebtesten Artikel zum Thema Minimalismus

Die beliebtesten Artikel zum Thema Nachhaltigkeit

Die beliebtesten Artikel zum Thema Wandern

Die beliebtesten Artikel zum Thema vegane Ernährung

Die beliebtesten Rezepte

Die Artikel mit den meisten Kommentaren

Wie lange liest Du schon auf Einfach bewusst mit? Welcher Blogartikel ist Dir besonders in Erinnerung geblieben? Worüber soll ich in Zukunft einmal schreiben?

Um keine Artikel zu verpassen, kannst Du Dich hier mit mir verbinden: Newsletter, RSS-Feed, Facebook, Twitter, Google+

{ 24 Kommentare }

  • Claudius 19. Januar 2018

    Da sage ich doch Glückwunsch und mach weiter so!

    Antworten
  • Tim 19. Januar 2018

    Hey Christof,
    dein Blog habe ich vor ca zwei Jahren „per Zufall“ gefunden, als ich gegoogelt habe. Was genau weiß ich schon gar nicht mehr. Was aber geblieben ist, mein Interesse an deiner Seite.

    Besonders interessant finde ich Artikel über das wandern. In Verbindung mit Minimlismus habe ich nichts vergleichbares gefunden. Gratuliere dir. Neben dem Wandern finde ich Beruchte über das wohnen spannend. Einrichten, ausmisten, Minimalisten Häuser. Sowas.

    Was mich betrifft, verkörpere ich eher das Gegenteil von dem was ich bei dir lese. Nein, kein übermäßiger Konsum. Eher der seelische Stress durch Arbeit und diverse gefühlte Verpflichtungen. Deswegen schwelge ich gerne in Träumen, wenn ich bei dir passende Artikel finde. Ich finde es ganz toll, dass du deinen Mut zusammengenommen hast und dein Leben klar nach deinen Vorstellungen und Bedürfnissen ausrichtest. Ich flüchte mich wohl noch Jahre in Ausreden und schiebe alles mögliche vor. Na ja, zu sehen, dass es Menschen gibt, denen Plastikmüll, kaufen, kaufen, kaufen, Achtsamkeit und nicht nur Nächsten- sondern auch Naturliebend wichtig ist, baut mich auf und gibt mir Bestätigung zum Beispiel bei den Werten, die ich versuche an meine Söhne weiterzugeben.

    In dem Sinne: nur beim wandern in der Natur fühle ich mich frei.

    Bleib wie du bist. Du bist auf dem richtigen Weg und deine Leser danken dir alle deine Mühen und Arbeit, die du dir machst.

    Achtsame Grüße aus Niedersachsen
    Tim

    Antworten
    • Christof Herrmann 19. Januar 2018

      Hallo Tim,

      dann solltest Du öfter Wandern gehen, am besten mit Deiner Familie ;-)

      Vielen Dank für Deine netten Zeilen. Es freut mich natürlich, wenn Du Artikel von mir wertvoll findest.

      Ja, ich habe mich getraut, bin aus dem Hamsterrad ausgestiegen, habe mich für die Freiheit entschieden. Trotzdem habe ich auch Phasen, in denen ich zweifle oder gestresst bin, in denen ich nicht minimalistisch und nachhaltig lebe. Nobody is perfect.

      Achtsame Grüße aus Franken

      Christof

      Antworten
      • Felix 23. Januar 2018

        Hallo Christof,
        in deinem Kommentar spiegelt sich dein Erfolg deiner Seite wieder.
        Warum ? Du bist authentisch ,..“in denen ich nicht minimalistisch und nachhaltig lebe..“!
        Ist bei mir genauso, 100 % geht nie,ich würde z.B gerne auf ein Auto verzichten,da ich aber statt 30 Minuten zur Arbeit 1,5h benötige , macht es kein Sinn aufs Auto zu verzichten.Die Zeit die ich täglich spare verbringe ich vor allem im Sommer mit Kurzwandern ca 2h.
        Weiterhin viel Erfolg

        Antworten
        • Christof Herrmann 23. Januar 2018

          Hallo Felix,

          danke!

          Wie viele Kilometer hast Du denn auf die Arbeit? Vielleicht könntest Du zumindest im Sommer hin und wieder mit dem Rad oder E-Bike fahren? Wäre gut für die Umwelt und Deine Gesundheit/Fitness.

          Beste Grüße

          Christof

  • Marion 19. Januar 2018

    Hallo, Christof,
    auch ich bin vor zwei Jahren auf deine Seite gestoßen,Du hast das bereits realisiert, wonach ich mich sehne, Du lebst schon das, wovon viele träumen.
    Ich habe mich vor fast 19 Jahren von meinem Mann getrennt, habe meine beiden Kinder -heute Erwachsen -allein großgezogen und den Neoliberalismus erlebt-bis heute acht Arbeitsstellen durch Befristung und selbstausbeuterische Arbeitsverhältnisse(bin Pflegefachkraft in der Altenpflege-heute aber in leitender Teilzeit -Anstellung) und stecke noch voller Ängste -vor Altersarmut,Verlust der Wohnung und gewohnter Mobilität -weitere Anfahrt zur Arbeit nicht mit ÖNV /Rad möglich da ländliche Gegend….. Wunsch nach Minimalismus-aber irgendwie rödel ich mich trotzdem immer wieder ein …… ich verfolge weiterhin deinen Blog und wünsche Dir alles Liebe für 2018

    Marion

    Antworten
    • Christof Herrmann 19. Januar 2018

      Danke, liebe Marion, Dir auch alles Gute!

      Mit Minimalismus im Kleinen kommst Du in Deiner Lebenssituation wahrscheinlich eher voran als mit radikalen Veränderungen, die zwar schön klingen, aber kaum zu realisieren sind. Babyschritte statt Kängurusprünge.

      Christof

      Antworten
  • Sylvia 19. Januar 2018

    5 Jahre schon, wie wunderbar! Zeit auch Dir einmal DANKE zu sagen, für die vielen Inspirationen, die du mir schon mit auf den Weg gegeben hast. Ich kenne den Blog auf der Suche nach Seiten über Minimalismus nun seit….hmm…2 … oder 3..? Jahren und es ist immer wieder schön Deine Artikel zu lesen. Vor allem ist es schön, dass du erfrischend schreibst und dich auf auch hierbei auf das Wesentliche konzentriest… Minimalismus im Schreibstil sozusagen. Das macht einfach Spaß zu lesen! Mach weiter so! Lg, Sylvia

    Antworten
    • Christof Herrmann 20. Januar 2018

      Dann halte ich mich auch beim Kommentieren kurz ;-): Danke für Dein Lob und dass Du schon so lange mitliest.

      EBG

      Christof

      Antworten
  • Petra 20. Januar 2018

    Hallo Christof,
    Glückwunsch zum Blog-Geburtstag! Auch ich bin seit mindestens 2 Jahren regelmäßige Leserin hier. Gerade deine Idee der „Babyschritte“ ermutigt mich oft, kleine Veränderungen einzuführen und mittlerweile sind diese auch in ihrer Summe sicht- und spürbar. Meine Arbeitssituation komplett umzukrempeln, fehlt mir der Mut und auch die äußeren Umstände sind alles andere als ideal. Aber seit Monaten arbeite ich nur noch soviel wie ich muss und Überstunden nur noch, wenn sie ausdrücklich verlangt werden. Das bringt mir neben der reinen Zeit auch noch das Gefühl, mehr Kontrolle über mein Leben zu haben und ich kann besser abschalten. Vielen Dank für die Anregung dafür und all die anderen Inspirationen, die ich durch deine Beiträge schon erhalten habe.
    Ach und die neue mobile Ansicht ist auch sehr praktisch, da ich meistens mit dem Smartphone hier lese :-)
    Viele Grüße Petra

    Antworten
    • Christof Herrmann 20. Januar 2018

      Hallo Petra,

      freut mich, dass auch schon die Reduzierung Deiner Arbeitszeit um wenige Stunden mehr Lebensqualität gebracht hat. In meiner letzten Anstellung vor ca. 6 Jahren habe ich anstelle einer Gehaltserhöhung eine Reduzierung meiner Arbeitszeit um 30 Minuten vorgeschlagen. Mit dem Vorschlag waren mein Vorgesetzter und die Personalabteilung erst mal überfordert. Am Ende ging es durch und habe ich das Mehr an Freizeit sehr genossen.

      Viele Grüße

      Christof

      Antworten
  • Thomas 20. Januar 2018

    Auch von mir Glückwunsch für fünf Jahre Durchhalten beim Blog-Schreiben! Das ist keineswegs einfach. Wie lange ich hier mitlese, kann ich nicht genau sagen, es mögen vielleicht zwei Jahre sein. Was mich besonders inspiriert und mein Handeln „befeuert“, sind deine Artikel über Minimalismus. Deiner ist einer derjenigen, die regelmäßig angesteuert werden um frischen Input zum Thema zu bekommen.
    Ich würde darüber gern mehr lesen und wie es nach dem „großen Ausmisten“ weitergeht, wie sich z.B. auch die innere Einstellung verändert, wenn das Materielle in den Hintergrund gerückt ist.

    Mach weiter so! Ich wünsche Dir viel Freude dabei und viele gute Ideen.
    Thomas

    Antworten
    • Christof Herrmann 20. Januar 2018

      Vielen Dank für Dein Lob und den Artikel-Vorschlag. Das erste ging runter wie Öl, das andere habe ich mir notiert.

      Bis bald auf diesen Seiten

      Christof

      Antworten
  • Maria Widerstand 20. Januar 2018

    Hallo Christof!

    Zuerst einmal auch von mir herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag! 5 Jahre ist schon eine lange Zeit, da hat sich auch bei Dir sehr viel getan und das konnte man auch auf Deinem Blog mit verfolgen.

    EinfachBewusst war einer der ersten Blogs, denen ich gefolgt bin als ich vor 4 Jahren selbst zu bloggen begonnen habe. D.h. ich habe gerade einmal das erste Jahr verpasst :-)

    Sehr gut erinnern kann ich mich an Deinen Autoverkauf, das hat mich schwer beeindruckt. Selbst bin ich leider noch lange nicht so weit. Aber ich habe auch eine sehr weiten Arbeitsweg von 2 x rund 30 km pro Tag. Wobei das noch zu schaffen wäre, habe ich schon einige Wochen erfolgreich gemeistert. Am meisten brauche ich mein Auto allerdings für meine Aufgaben im Kostnixladen. Alles andere wäre schon zu schaffen.

    Ich wünsche Dir auch weiterhin alles Gute!

    lg
    Maria

    Antworten
    • Christof Herrmann 20. Januar 2018

      Hallo Maria,

      und ich habe Deinen Blog schon fast seit Deinem Start im RSS-Reader.

      Stelle gerade fest, dass ich mein Auto vor bald 4 Jahren verkauft habe. Die Vorteile von damals zählen sogar noch stärker, seit ich in nach Nürnberg gezogen bin. Nur das finanzielle betrachtet: Rund 10.000 Euro habe ich in den 4 Jahren gespart. Das macht 200 Tage fernwandern ;-) Wenn Du das Autofahren weiter reduzierst und Du es eigentlich nur noch für den Kostnixladen brauchst, lohnt sich vielleicht irgendwann mal Carsharing, Mietwagen oder gar Taxi.

      Viele Grüße

      Christof

      Antworten
  • Beatrice Egli 21. Januar 2018

    Lieber Christof,
    Herzlichen Glückwunsch und tausend Mal danke für deinen Blog!
    Es war vor cirka 4 Jahren der erste Blog zum Thema Minimalismus, den ich im Netz gefunden habe. Ich wusste zu der Zeit nicht mal was das ist, hatte aber schon länger das Gefühl , das irgendetwas irgendwie in meinem Leben nicht stimmt.
    Dann ging es Schlag auf Schlag. Ausmisten und vor allem nicht mehr zurümpeln, Umzug damit ich zu Fuss zur Arbeit kann, vegane Ernährung möglichst regional-saisonal, etc.
    Ich arbeite mittlerweile 80%, habe viel mehr Freizeit.
    Das Leben macht soviel Spass.
    .
    Liebe Grüsse Beatrice

    Übrigens, ich bin 58 und so froh endlich so zu leben, wie es für mich stimmt.
    Ich habe mich früher viel zu sehr leiten lassen von dem was MAN macht, teures Auto, ständig neue Klamotten, irgendwelchen Plunder kaufen, um die innere Leere nicht zu spüren.

    Antworten
    • Christof Herrmann 21. Januar 2018

      Gleich viel Dank zurück – für Deine netten Zeilen und dass Du mir so lange treu geblieben bist.

      20 % weniger arbeiten (4 anstelle 5 Tage) bedeutet oft 100 % mehr Lebensqualität. Man geht lieber zur Arbeit, pendelt weniger, hat mehr Freizeit und Urlaub, weniger Stress usw. Schön, dass Du das bestätigst.

      Viele liebe Grüße

      Christof

      Antworten
  • Uwe Lindenfelser 21. Januar 2018

    Hallo Christof,
    seit 2 Jahren verfolge ich deine Seite und muss sagen diese Seite hat mein Leben inspiriert.
    Die Idee der Nachhaltigkeit spricht mir aus dem Herzen.Man braucht nicht alles im Leben erwerben nur um mit den Kollegen Schritt zu halten im Zeigen von Konsum.So wie du bin ich ein Freund des Fernwandern und des Radfahrens.Am liebsten gehe ich mit dem Fahrrad auf große Tour und genieße die Tage der Genügsamkeit und des einfachen Lebens.Weniger ist mehr.
    Glück liegt im Herzen nicht im Geldbeutel.
    Ich freue mich auf die nächsten Jahre und auf viele neue Artikel und Ideen.
    Mach weiter so.
    Liebe Grüße von Uwe

    Antworten
    • Christof Herrmann 21. Januar 2018

      Hallo Uwe,

      „Glück liegt im Herzen nicht im Geldbeutel.“ – das hast Du aber schön gesagt, ach eigentlich ist Dein ganzer Kommentar schön ;-)

      Viele liebe Grüße

      Christof

      Antworten
  • Erich Baumgartner 22. Januar 2018

    Hallo Christof
    Ein grosses herzliches Dankeschön für die tollen Berichte, Informationen und die vielen inspirierenden Anregungen.

    Liebe Grüsse

    Erich
    Luzern

    Antworten
    • Christof Herrmann 22. Januar 2018

      Hallo Erich,

      da sende ich dich ein großes herzliches Dankeschön zurück :)

      Durch Luzern bin ich übrigens auf meinem Jakobsweg 2016 gekommen. Tolle Stadt mit schöner Lage.

      Einfach bewusste Grüße

      Christof

      Antworten
  • Carmen 24. Januar 2018

    Lieber Christoph,

    auch ich „verfolge“ Dich schon schon seit ca. 2,5 – 3 Jahren, zuerst von Trier und jetzt (nahe) Frankfurt aus. Du bist einer der großen Inspirationsquellen meiner 180 Grad-Veränderung vor 2,5 Jahren, sowie mein Yoga. Beides hat mich so nah an mich zurück gebracht, dass ich nun zum ersten Mal im Leben das Gefühl habe, wirklich „bewusst“ durch Leben zu gehen. Der Minimalismus passt perfekt dazu.
    Vor dieser Zeit habe ich mein Leben sehr unbewusst durch Alkohol, Konsum und dem Hinterherrennen aller möglichen Oberflächlichkeiten (selbst die Gespräche) verbracht.
    Jetzt nach der Yogalehrer-Ausbildung wird weiter an den Schräubchen gedreht: Fixkosten und Materielles minimieren (z.b. durch weniger/keine Miete auf kleinerer Fläche), Freizeit mit Yogakursen ausfüllen und dadurch auch andere wieder mit sich selbst in Kontakt bringen, Klarheit und Bewusstheit in Gedanken und Wort und mein Leben dahingehend verändern, meinem Tag mehr Sinn zu geben.

    Auf die nächsten 5 Jahre voller Tatendrang, Inspiration und Bewusstsein(s)-erweiternden und verändernden Gedanken mit Dir!

    Liebe Grüße
    Carmen
    P.S. Wann kommt Dein Film in die Kinos? ;)

    Antworten
    • Christof Herrmann 24. Januar 2018

      Hallo liebe Carmen,

      wie schön, dass Dich Einfach bewusst ein wenig inspirieren konnte!

      Erstaunlich viele Minimalisten machen Yoga. In meinem Freundeskreis sind auch einige Yogis und Yoginis, ein paar haben wie Du die Yogalehrer-Ausbildung gemacht. Mich hat noch niemand so richtig auf den Trichter gebracht. „Das Wandern ist meine Meditation und mein Yoga“, pflege ich zu sagen ;-)

      Einfach bewusste Grüße

      ChristoF

      PS: Wie meinst Du das mit dem Film?

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar