7 Jahre Einfach bewusst: Minimalismus-Umfrage und Preise im Wert von über 2500 Euro zu gewinnen

Gestern ist mein Blog sieben Jahre alt geworden.

Heute gibt es Geschenke – und zwar für Euch, für meine Leserinnen und Leser.

Unter den Teilnehmern der Minimalismus-Umfrage verlose ich Preise im Gesamtwert von über 2500 Euro. Alle Preise haben etwas mit den Themen von Einfach bewusst zu tun. Am Ende der Umfrage kannst Du angeben, was Du gewinnen möchtest. Es ist möglich, bis zu drei Preise auszuwählen. Auch wer nichts gewinnen möchte, kann die Fragen beantworten.

Die Umfrage soll mir helfen, meinen Blog weiter zu verbessern. Außerdem möchte ich herausfinden, wie Du zum Thema Minimalismus stehst und was Dich dabei besonders interessiert. Die Antworten werden in meinen Minimalismus-Ratgeber einfließen, der im Herbst diesen Jahres im Gräfe und Unzer Verlag (GU) erscheint.

Die Teilnahme ist bis einschließlich Freitag, 31. Januar 2020 möglich.

Die Minimalismus-Umfrage und Verlosung ist beendet. Hier geht es zu den Ergebnissen und den Gewinnern.

Diese 54 Preise gibt es zu gewinnen

Im letzten Schritt der Umfrage kannst Du angeben, was Du gewinnen möchtest. 

Ich bedanke mich bei den Sponsoren für die großzügige Unterstützung.

  • 1x 6-tägiges Seminar „Abschalten und auftanken“ Ende Oktober auf Sylt inkl. Übernachtung im Hotel Wiesbaden im Wert von 890 Euro
    Unter dem Motto „Abschalten und auftanken“ animiert Johanna Katzera eine Gruppe von maximal acht Personen in Workshops, mit Achtsamkeitsübungen und auf Wanderungen dazu, Lösungen zu finden, den Alltag wieder entschleunigt, positiv und selbstbestimmt zu gestalten. Das Seminar findet vom 25. bis 31. Oktober 2020 auf Sylt statt. Der Gewinner schläft in einem Einzelzimmer im Hotel Wiesbaden in Wenningstedt (inkl. Frühstück, Kaffee und Kuchen am Nachmittag und Heißgetränken am Abend), das seine Gäste liebevoll im friesischen Ambiente empfängt. Johanna hat auf meinem Blog schon mehrere Gastartikel veröffentlicht.
  • 2x 100 Euro Gutschrift für Ökostrom der Bürgerwerke
    Die Bürgerwerke sind ein Verbund aus 15.000 Bürgern und 95 Bürgerenergiegenossenschaften. Sie versorgen Menschen mit erneuerbarem Strom aus Sonnen-, Wind- und Wasserkraft und mit Biogas aus organischen Reststoffen. Wenn der Gewinner Kunde bei Bürgerwerke ist oder wird, bekommt er bei der nächsten Jahresabrechnung 100 Euro gutgeschrieben.
  • 1x Ultralight-Wanderrucksack „Minimalist“ von WeitLäufer im Wert von 179 Euro
    Der Minimalist ist ein Touren- und Wanderrucksack mit einem Gewicht von weniger als 500 g und einem Volumen von 30 Litern ohne viel Schnickschnack. Verlost wird ein Exemplar in der Größe M, der für Personen mit einer Rückenlänge von 43 bis 53 cm passt, was grob Körpergrößen von 168 bis 185 cm entspricht. Über einen Rollverschluss oder den wasserabweisenden Reißverschluss auf der Front wird der Minimalist geöffnet und verschlossen. Zusätzlich finden sich außen weitere praktische Taschen und Fächer. Großen Wert wird bei Weitläufer auf den Einsatz hochwertiger Materialien und langer Haltbarkeit gelegt. Alle Rucksäcke werden daher in der Manufaktur am Rande des Schwarzwaldes entwickelt und auch dort von Hand gefertigt und versendet.
  • 1x Bio-Jeans für Damen oder Herren von fairjeans im Wert von bis zu 129 Euro
    Eine fairjeans tragen, heißt einfach bewusst eine gute Jeans tragen, ohne Firlefanz, aber mit Charakter. Die Hosen werden aus Bio-Baumwolle in einer GOTS-zertifizierten Werkstätte je nach Modell in Tunesien oder Portugal genäht und sind darüberhinaus vegan. Klein, aber fein soll die Kollektion des Freiburger Labels bleiben. Zur Auswahl stehen momentan drei Herren-Modelle und zwei Damen-Modelle in unterschiedlichen Waschungen. Im Laufe der Zeit und je nach Kundenfeedback soll die Kollektion noch um zwei bis drei Modelle erweitert werden.
  • 1x 100 Euro Gutschein für den Outdoor-Webshop Campz
    Campz ist der größte Online-Outdoor-Shop in Europa. Viel wichtiger aber ist, dass deren Mitarbeiter selbst das Verlangen nach Nature, Freiheit und Unabhängigkeit kennen. Ihr Anliegen ist es, dieses Verlangen nicht nur zu stillen, sondern auch ihren Kunden die bestmögliche Ausrüstung dafür zu bieten. Raus aus dem Alltag und nichts wie rein in die Natur!
  • 1x 100 Euro Gutschrift für Ökostrom oder Ökogas von Polarstern 
    Polarstern wurde 2011 als Social Business gegründet und ist der erste Gemeinwohl zertifizierte Energieversorger Deutschlands. Das Unternehmen beliefert Haushalte und Geschäftskunden in ganz Deutschland mit echtem Ökostrom aus 100 % deutscher Wasserkraft und echtem Ökogas aus 100 % organischen Reststoffen. ÖkoTest hat Polarstern sechs Mal in Folge mit „sehr gut“ bewertet. Der Gewinner muss Kunde bei Polarstern sein oder zu Polarstern wechseln und bekommt dann 100 Euro auf die nächste Jahresabrechnung gutgeschrieben.
  • 1x Jahresabo des Magazins natur im Wert von 92,30 Euro
    Das Umweltmagazin natur richtet sich an Menschen, die sich an der Natur erfreuen, sie verstehen und Verantwortung für sie übernehmen möchten. Reportagen, Fotostrecken und Wissensgeschichten rund um Tiere, Pflanzen und Landschaften nehmen den Leser mit nach draußen. Der Gewinner kann zwischen der Print- und Digitalversion wählen. Das Abo endet automatisch nach 14 Ausgaben (inkl. 2 Themenhefte).
  • 1x Hinterradtasche „Back-Roller Urban“ von Ortlieb im Wert von 89,99 Euro
    Ortlieb ist ein führender Hersteller von Fahrradtaschen. Sein Sitz ist in Heilsbronn, unweit meiner Heimatstadt Ansbach. 2006/2007 unterstützten die Mittelfranken meine Radweltreise. Für die Verlosung stellt Ortlieb eine Hinterradtasche „Back-Roller Urban“ in der Farbe ink und mit dem Adapter Quick-Lock3.1 zur Verfügung – ideal für alle, die eine geräumige, wasserdichte Tasche für den Weg zu Arbeit, Uni oder Schule benötigen.
  • 3x Buch „Alpentreks – 14 großartige Wege“ von Andrea Strauß (Hrsg.)
    Ob von Nord nach Süd oder von West nach Ost: Mit etwas Planung und ausreichend Kondition ist das Abenteuer Alpenüberquerung oder Alpenweitwanderung von jedem Bergfreund zu bewältigen. Dieser bei Bruckmann erschienene Band zeigt die 14 vielleicht schönsten Alpentreks – darunter den Traumpfad München – Venedig, den E5, die von mir auf 22 Seiten beschriebene Alpenüberquerung Salzburg – Triest, den Maximiliansweg, den Großen Walserweg und die Via Engiadina.
  • 3x je 2 Eintrittskarten in der Steiermark für die Film- & Foto-Show „Faszination Alpen“ oder 1 USB-Stick mit der kompletten Show
    Die steirischen Fotografen und Filmemacher Verena & Andreas Jeitler haben sich auf die Suche nach den eindrucksvollsten Wanderwegen der Alpen begeben. In 10 Jahren legten sie über 8.500 km zu Fuß zurück und standen auf 651 Gipfel. Ihre Entdeckungsreise führte sie durch ihre steirische Heimat, die österreichischen Alpen, die malerische Alpenwelt Südtirols, die Schweiz und Slowenien. Verena und Andreas zeigen ihre Film- & Foto-Show „Faszination Alpen“ noch bis Ende März in zahlreichen Städten der Steiermark.
  • 3x LP oder CD „Keep walking“ von Trailhead
    Das aktuelle Album des Berliner Singer-Songwriter Tobias Panwitz alias Trailhead enthält ein Dutzend englischsprachige Wander- und Pilgerlieder. Der Gewinner kann wählen, ob er „Keep walking“ als Vinyl-LP (plus Download-Code) oder als CD bekommen möchten. Auf Einfach bewusst findest Du ein Interview mit Tobias sowie ein Video mit einem Song aus „Keep walking“ und Fotos von meinem Jakobsweg.
  • 3x Buch „Artgerecht – 13 Thesen zur Zukunft des Homo sapiens“ von Dr. Markus Strauß
    Der Mensch hat sich im Lauf der Jahrhunderte so weit von einem artgerechten Leben entfernt, dass es höchste Zeit wird gegenzusteuern. Markus Strauß zeigt, wie sehr sich vor allem im 20. Jahrhundert unsere Lebensweise, Nahrung und die Qualität von Landschaft und Boden verändert haben. Was wir brauchen, ist eine „natürliche Revolution“. In 13 Thesen macht er deutlich, wie wir den Wandel konkret einleiten und in ein neues, grünes Jahrtausend finden können.
  • 3x Buch „Die Weisheit alter Hunde“ von Elli H. Radinger
    Die Wolfs- und Hundeexpertin Elli H. Radinger hat mit diesem Buch ein warmherziges und verblüffendes Kompliment an den besten Freund des Menschen geschrieben. Alte Hunde können uns die Augen öffnen und viel mehr beibringen, als wir denken: Nimm jeden Tag als Geschenk; bereue nichts; kümmere dich um dein Rudel; erkenne, was wirklich zählt; nimm hin, was nicht zu ändern ist; vergib, solange du lebst; du bist nie zu alt für neue Tricks; das Alter ist eine Frage der Einstellung – und vieles mehr.
  • 1x Jahresabo des trekking-Magazins
    Ich habe in den letzten Jahren sieben Artikel über das Fernwandern im trekking-Magazin veröffentlicht, die Du hier kostenlos lesen kannst. Deswegen freue ich mich besonders, dass die Baden-Badener ein Jahresabo für meine Verlosung zur Verfügung stellen. Das Abo endet automatisch nach neun Ausgaben. Eine Verlängerung durch den Gewinner ist nicht auszuschließen, denn die Texte gehen oft in die Tiefe und sind mit geschmackvollen Fotos garniert.
  • 3x Buch „Nachhaltig leben für Einsteiger“ von Christoph Schulz
    Wie sehr schadet das Fliegen der Umwelt? Warum ist der Kurzwaschgang der Spülmaschine schädlicher als das normale Programm? Wie kann man auch im Urlaub auf den ökologischen Fußabdruck achten? Wer nachhaltig leben möchte, stößt auf viele Fragen. Umweltaktivist Christoph Schulz zeigt in seinem Buch „Nachhaltig leben für Einsteiger – Schritt für Schritt den Unterschied machen“, dass jeder in der Lage ist, die Welt zu verändern.
  • 3x Buch „Fränkischer Gebirgsweg“ von Christof Herrmann
    Markante Felsformationen, weite Wälder, idyllische Flusstäler, herrliche Panoramen von den höchsten Gipfeln Frankens: Der 435 km lange Fränkische Gebirgsweg verdient sich die Prämierung „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ redlich. Übernachtet wird in historischen Ortschaften wie Münchberg, Arzberg, Bayreuth, Creußen und Pegnitz. Dass Franken die höchste Biergarten- und Brauereidichte der Welt hat, macht die Tour besonders angenehm. Mein Wanderführer ist ein zuverlässiger Begleiter, egal ob Du einen Tag oder drei Wochen auf dem Fränkischen Gebirgsweg unterwegs ist.
  • 3x Buch „Alpenüberquerung Salzburg – Triest“ von Christof Herrmann
    28 Tage, 500 Kilometer, 26.000 Höhenmeter im Aufstieg und eine Million Schritte. Die Alpenüberquerung Salzburg – Triest hat es in sich. Dafür erlebt man unterwegs Unvergessliches: Natur pur und Pfade abseits von Massentourismus und großen Städten, Steinböcke und Alpenmurmeltiere, Begegnungen mit anderen Alpenüberquerern und hilfsbereiten Einheimischen, gesellige Hüttenabende und ruhige Talorte … Zu meinem Wanderführer steht der komplette GPS-Track zum kostenlosen Download bereit.
  • 3x Buch „Zero Waste – Weniger Müll ist das neue Grün“ von Shia Su
    Müll ist ein gravierendes Problem. Dieses Problem wächst so rasant, wie die Müllberge an Größe zunehmen. Zeit, endlich etwas Effektives dagegen zu tun! Und da Otto Normalverbraucher meist nicht im Gemeinderat sitzt, bleibt nur der Anfang bei sich selbst. Shia Su hat es getan. Konsequent. Und eine Statistik darüber geführt. Letzten Endes passte ihr Müll von einem Jahr in ein Einmachglas – mehr war es nicht. Wie so etwas Unglaubliches möglich ist, erklärt Shia in diesem Buch.
  • 1x Armband „Bergseil“ von Fjella
    Bergig. Robust. Authentisch. Das Bergseil-Armband der kleinen feinen Schmuckmanufaktur Fjella können Frauen wie Männer tragen – beim Wandern, im Job und im Alltag. Der Gewinner darf sich ein Bergseil-Armband mit Einfach- oder Doppelseil in gewünschter Größe und Farbe aussuchen.
  • 3x Buch „Die Minimalismus-Formel“ von Tobias Gillen
    Tobias Gillen hat ein „Handbuch für einen reduzierten Lifestyle“ geschrieben. Ich habe „Die Minimalismus-Formel“ bereits gelesen und kann sie empfehlen. Schritt für Schritt bzw. Raum für Raum wird der Leser animiert, den Besitz zu reduzieren und wieder mehr Freude an den Dingen und Aktivitäten zu haben, die sie auch verdienen. Für jedes Buch und jedes E-Book, das verkauft wird, pflanzt Tobias in Kooperation mit Ecosia einen Baum. Auf seinem YouTube-Kanal gibt Tobias weitere Tipps und Trick rund um Minimalismus.
  • 3x Buch „Biergartenwanderungen Franken“ von Christof und Helmut Herrmann
    Mit diesem reich bebilderten Buch soll Lust geweckt werden. Erstens auf das Wandern im Allgemeinen. Zweitens auf Franken mit seinen zahlreichen Kunstschätzen und grandiosen Landschaften. Und drittens auf die fränkische Bierkultur, die weltweit ihresgleichen sucht. Mein Vater und ich beschreiben 22 Wanderungen zu 77 Biergärten und Bierkellern. Da trifft es sich gut, dass alle Touren auch mit Bus und Bahn zu erreichen sind.
  • 3x Buch „Biergartenwanderungen Fränkische Schweiz“ von Christof und Helmut Herrmann
    Mein erster Wanderführer „Biergartenwanderungen Fränkische Schweiz“ ist im Heinrichs-Verlag in der dritten überarbeiteten Auflage erschienen. Die 15 Wanderungen in dem mit vielen Bildern versehenen Buch führen zu 70 Bierkellern und -gärten. Matthias Kröner von Fair gefischt zeigte sich begeistert: „Der […] Heinrichs-Verlag hat einen genialen Biergarten-Wanderführer durch die Fränkische Schweiz herausgebracht. Die beiden Autoren Helmut und Christof Herrmann – Vater und Sohn – haben ganze Arbeit geleistet.“
  • 1x Jahresabo des Bike&Travel Magazins
    In authentischen und gut recherchierten Reportagen stellen die Autoren des Bike&Travel Magazins die schönsten Regionen und Strecken für eine Reise mit dem Fahrrad vor. Schwerpunkt liegt auf Deutschland und dem benachbarten Ausland. Auch Produkttests und Tipps für das passende Equipment dürfen nicht fehlen. Das Abo endet automatisch nach sechs Ausgaben.
  • 3x E-Book „Deutschland der Länge nach – 73 Tage und 1735 km von den Allgäuer Alpen bis nach Sylt“ von Christof Herrmann
    Ich bin in 73 Tagen 1735 km und 2,2 Millionen Schritte vom südlichsten zum nördlichsten Punkt Deutschlands spaßiert. Was ich alles gesehen, erlebt und gelernt habe, erfährst Du in Wort und Bild in meinem E-Book. Mit den GPS-Tracks und den Etappenbewertungen kannst Du die schönsten Etappe nachwandern.
  • 3x E-Book „Einfach bewusst auf dem Jakobsweg – 2904 km, 108 Tage, 4 Länder“ von Christof Herrmann
    Ich erzähle in „Einfach bewusst auf dem Jakobsweg“ von meiner abenteuerlichen Pilgertour von meiner Haustüre in Nürnberg bis Santiago de Compostela und Finisterre. 500 Fotos, zahlreiche Statistiken, die Route auf einer Karte und eine Packliste gibt es obendrauf. Das E-Book hat als PDF über 400 Seiten und wird zusätzlich in den Formaten EPUB, MOBI und AZW3 für alle gängigen E-Reader bereitgestellt.

Die Teilnahmebedingungen

Keine Verlosung ohne Spielregeln. Meine sind einfach gehalten:

  • Fülle die Leserumfrage bis Freitag, 31. Januar 2020 um 23:59 Uhr aus.
  • Deinen Gewinn-Wunsch kannst Du auf der letzten Seite angeben. Es ist möglich, bis zu drei Wünsche zu wählen.
  • Versand der Gewinne ist nur in Deutschland, Österreich, den anderen EU-Ländern und der Schweiz möglich. Die E-Books, Gutscheine und Gutschriften können weltweit per E-Mail versendet werden.
  • Mehrfachteilnahmen und andere Manipulationen werden gelöscht.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es besteht kein Anspruch auf Auszahlung der Gewinne.
  • Die Gewinner werden Anfang Februar mit Hilfe eines Zufallszahlengenerators ermittelt und per E-Mail benachrichtigt.
  • Selbstverständlich behandle ich alle Daten vertraulich. Lediglich die Namen, Anschriften und E-Mail-Adressen der Gewinner gebe ich an die Sponsoren weiter, die sich dann um den Versand der Preise kümmern.

Die Minimalismus-Umfrage und Verlosung ist beendet. Hier geht es zu den Ergebnissen und den Gewinnern.

Um keine Artikel zu verpassen, kannst Du Dich hier mit mir verbinden: Newsletter, RSS-Feed, Facebook, Twitter

{ 21 Kommentare }

7 Jahre Einfach bewusst: Die beliebtesten Artikel

7 Jahre Einfach bewusst: Die beliebtesten Artikel

Heute vor sieben Jahren ging mein Blog Einfach bewusst online.

Seitdem habe ich 329 Artikel veröffentlicht, die fast 10 Millionen Mal gelesen und über 10.000 Mal kommentiert wurden.

Ich danke Dir, dass Du zu diesem Erfolg beiträgst und mein Leben bereicherst!

Zum Jubiläum gibt es morgen eine kleine Umfrage zum Thema Minimalismus und eine große Verlosung mit Preisen im Wert von über 2500 Euro – und heute die beliebtesten Artikel der ersten sieben Jahre.

Die beliebtesten Artikel zum Thema Minimalismus

Die beliebtesten Artikel zum Thema Nachhaltigkeit

Die beliebtesten Artikel zum Thema Wandern

Die beliebtesten Fotoimpressionen

Die beliebtesten Artikel zum Thema Ernährung

Die beliebtesten Kochrezepte

Die beliebtesten Zitatensammlungen

Die beliebtesten Gastartikel

Wie lange liest Du schon auf Einfach bewusst mit? Welche Artikel sind Dir in besonderer Erinnerung geblieben? Über welches Thema soll ich in Zukunft einmal bloggen?

Um keine Artikel zu verpassen, kannst Du Dich hier mit mir verbinden: Newsletter, RSS-Feed, Facebook, Twitter

{ 19 Kommentare }

Neue Gewohnheiten etablieren und schlechte ablegen (Foto: Gratisography von Pexels)

„Man bleibt jung, solange man noch lernen, neue Gewohnheiten annehmen und Widerspruch ertragen kann.“ (Marie von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, 1830 – 1916)

Sport ist Mord, Zucker ist lecker, Musik wird gestreamt

Mehr Sport treiben, weniger Zucker konsumieren, Gitarre spielen lernen. Wir alle wollen uns verändern, wollen neue Gewohnheiten etablieren oder schlechte ablegen – und schaffen es oft doch nicht.

Es gibt verschiedene Gründe, die uns scheitern lassen oder sogar abhalten, es überhaupt zu probieren. Wir wissen nicht, wie wir starten sollen. Wir fühlen uns überfordert. Wir zweifeln an uns und haben Angst zu versagen. Es fehlt uns an Willenskraft und Durchhaltevermögen.

Altes beizubehalten, ist meist einfacher. Sport ist Mord, Zucker ist lecker, Musik wird gestreamt. Wir finden uns damit ab, dass wir mit den schlechten Gewohnheiten und deren Folgen leben müssen und wir gute Gewohnheiten nicht mehr lernen.

Ich sage, das muss nicht sein! Mit der richtigen Strategie und dem Befolgen einiger weniger Schritte wird es Dir gelingen.

Welche Veränderung wünschst Du Dir?

Seit dem Start meines Blogs vor sieben Jahren habe ich es mir zur Gewohnheit gemacht, pro Quartal eine gute Gewohnheit zu etablieren oder eine schlechte abzulegen. Diese kleinen Veränderungen haben dafür gesorgt, dass ich heute einfacher, nachhaltiger, gesünder, ethischer, selbstbestimmter, mutiger und zufriedener lebe als je zuvor. Selbstoptimierung und Perfektion treiben mich nicht an. Ich möchte nur meinen Weg gehen und an jeder Gabelung des Lebens die für mich richtige Richtung einschlagen.

Welche Veränderung wünschst Du Dir? Du findest ein paar Vorschläge in der folgenden Liste. Die meisten setze ich um, über einige habe ich gebloggt. Wie Du noch erfahren wirst, ist es wichtig, für jede Gewohnheit ein konkretes, möglichst messbares Ziel zu formulieren. Ich schreibe Beispiele für solche Ziele in Klammern dazu.

  • Mehr Bewegung. (durchschnittlich mindestens 10.000 Schritte pro Tag)
  • Regelmäßig laufen. (alle 2 Tage, im 1. Monat 1 km, im 2. Monat 2 km usw.)
  • Meditation in die Morgenroutine einbauen. (10 Minuten, gleich nach dem Aufstehen)
  • Intervallfasten ausprobieren. (3 Monate lang nur zwischen 12 und 20 Uhr essen)
  • Langsamer und achtsamer essen. (20 Min. pro Mahlzeit, jeden Bissen 20 Mal kauen)
  • Weniger Tierliches essen. (an 5 Tagen vegan, an 1 Tag vegetarisch, an 1 Tag omnivor)
  • Weniger Alkohol trinken. (durchschnittlich nicht mehr als 10 g Alkohol pro Tag)
  • Nichtraucher werden. (keine Zigaretten kaufen, keine rauchen)
  • Weniger shoppen. (Wochenbudget 50 Euro für nicht lebensnotwendige Dinge)
  • Spontankäufe reduzieren. (1 Nacht drüber schlafen, wenn nicht auf dem Einkaufszettel)
  • Das Auto öfter stehen lassen. (Strecken bis 2 km zu Fuß, bis 10 km mit dem Rad)
  • Weniger Multitasking. (in der 1. Woche 1 Std. Singletasking, in der 2. 2 Std. usw.)
  • Weniger aufschieben. (Unangenehmes zuerst bearbeiten, max. 10 Min. Pause pro Std.)
  • Mehr Zeit für Freunde und Familie. (mind. 1 Stunde täglich, im Kalender blockieren)
  • Weniger am Smartphone kleben. (max. 1 Stunde täglich, via Screen-Time-App)
  • Einen Roman schreiben. (durchschnittlich 1 Manuskriptseite pro Tag)
  • Weniger lamentieren. (regelmäßig Freunde um deren Feedback bitten)

Gewohnheit = Auslöser + Verhalten + Belohnung

Bevor wir uns den konkreten Schritten zuwenden, sollten wir verstehen, wie Gewohnheiten funktionieren. Das hilft, unser Verhalten bewusst zu verändern.

Eine Gewohnheit ist ein bestimmtes Verhalten, das Du meist automatisch ausführst, sobald ein Auslöser eintritt, um eine Belohnung zu bekommen. Eine schlechte Gewohnheit wäre zum Beispiel, wenn Du von der Arbeit gestresst nach Hause kommst (Auslöser), den Abend mit Bier und Fertigpizza vor dem Fernseher verbringst (Verhalten), um einigermaßen runterzukommen (Belohnung). Besser wäre es, immer dann, wenn Du von der Arbeit gestresst nach Hause kommst (Auslöser), etwas Gesundes zu essen zu machen und danach spazieren zu gehen (Verhalten), um zur Ruhe zu kommen, die frische Luft zu genießen und etwas für Deine Gesundheit zu tun (Belohnung).

Unser Verhalten ist also oft von Gewohnheiten bestimmt. Ohne sie wäre unser Leben viel komplizierter. Stelle Dir vor, Du müsstest Dich jedesmal konzentrieren oder zwingen, bei Rot nicht über die Straße zu gehen oder nach dem Händewaschen den Wasserhahn zuzudrehen. Das bedeutet aber auch, dass es gar nicht so einfach ist, ein gewohntes Verhalten zu ändern.

9 Schritte und Tipps, um eine Gewohnheit zu etablieren

Mit der folgenden Strategie ist es mir in den letzten Jahren gelungen, zahlreiche Gewohnheiten zu erlernen, zu ändern oder abzulegen. Sie sollen Dir als Leitfaden dienen.

  1. Entscheide Dich für eine einzige Gewohnheit, die Du etablieren oder ablegen möchtest. Du wirst Deine ganze Willenskraft und Konzentration für die eine Veränderung aufwenden müssen. Zum Einstieg ist es meist einfacher, eine gute Gewohnheit zu etablieren. Um täglich 15 Minuten Yoga zu machen, benötigst Du 15 Minuten Willenskraft. Um Dir das Rauchen abzugewöhnen, benötigst Du 24 Stunden Willenskraft.
  2. Formuliere ein konkretes, möglichst messbares Ziel. So kannst Du (oder auch andere) immer wieder Deinen Fortschritt überprüfen. Die Gewohnheit „Mehr Bewegung“ bekommt also ein Ziel wie „durchschnittlich mindestens 10.000 Schritte pro Tag“. Weitere Beispiele für konkrete Ziele findest Du in Klammern in der Aufzählung im Abschnitt „Welche Veränderung wünschst Du Dir?“.
  3. Führe ein Gewohnheiten-Tagebuch. Notiere darin gleich zu Beginn die Gewohnheit, das konkrete Ziel, den Auslöser, das Verhalten und die Belohnung. Mache Dir auch Gedanken, wie Du mit Rückschlägen umgehen möchtest und wie es sich anfühlen wird, wenn Dir das neue Verhalten in Fleisch und Blut übergegangen ist. Bis es soweit ist, solltest Du regelmäßig den Fortschritt in Deinem Gewohnheiten-Tagebuch festhalten.
  4. Nimm Dir zwei, besser drei Monate Zeit. So lange dauert es, bis Du Dich an das neue Verhalten gewöhnt hast. Setze Dir lieber nicht zu hohe Ziele bzw. gehe schrittweise vor. Wenn Du fünf Mal die Woche 10 km laufen möchtest, das aber aus dem Stand heraus unrealistisch ist, dann steigere Dein Pensum langsam. Nimm Dir etwa im ersten Monat drei Mal die Woche 4 km vor, im zweiten Monate vier Mal die Woche 7 km und im dritten Monat fünf Mal die Woche 10 km.
  5. Hole Dir Motivation von außen. Es kann sehr hilfreich sehr, wenn Du Unterstützung von Freunden oder Familie hast. Berichte ihnen von Deinem Vorhaben und halte sie auf dem Laufenden. Vielleicht schließt sich sogar jemand an. In so einem Umfeld wirst Du es Dir drei Mal überlegen, ob Du einen Rückzieher machst. Du kannst auch online über Deine neue Gewohnheit berichten, in Communitys, Foren, den sozialen Medien, auf Deinem Blog oder hier in den Kommentaren.
  6. Bleib dran. Nach der anfänglichen Begeisterung meldet sich oft der innere Schweinehund zurück. Dann ist es wichtig, Dich daran zu erinnern oder gar zu zwingen, das neue Verhalten beizubehalten. Beschäftige Dich mit Deinem Gewohnheiten-Tagebuch, blockiere Zeit in Deinem Kalender, stelle den Wecker, hänge DIN-A4-Blätter mit Deiner Motivation und Klebezettel mit Durchhaltesprüchen auf …
  7. Habe Freude an der Veränderung. Wenn Du der neuen Gewohnheit nichts abgewinnen kannst, wirst Du sie früher oder später fallen lassen. Rufe Dir das Positive der Veränderung und die Belohnung des Verhaltens ins Gedächtnis. Sei wach, achtsam und dankbar. Wer beim Wandern vor allem die Anstrengung beim Anstieg wahrnimmt und sich über Wind und Wetter aufregt, dem bleiben all die Freuden verwehrt: die Bewegung in der Natur, die Entschleunigung dabei, die Stille, das Gipfelglück, die Müdigkeit am Ziel, die allmähliche Stärkung von Körper und Geist.
  8. Zelebriere die neue Gewohnheit. Sobald Du keine Willenskraft mehr aufwenden musst, bist Du am Ziel. Du hast eine neue Gewohnheit etabliert oder eine schlechte abgelegt. Glückwunsch! Du kannst stolz auf Dich sein! Das neue Verhalten wird nun fast automatisch ablaufen. Ich empfehle trotzdem, alle ein bis zwei Monate den Stand für diese Gewohnheit in Dein Tagebuch einzutragen.
  9. Lerne aus Misserfolgen. Kommst Du mit einer Gewohnheit einfach nicht zurecht, dann quäle Dich nicht länger und lege sie (vorerst) ad acta. Du hast trotzdem etwas gelernt. Wende Dich mit Zuversicht einer anderen Veränderung zu.

Berichte uns über Deine Veränderung

Mit diesem Leitfaden solltest Du es schaffen, innerhalb von zwei bis drei Monaten eine neue Gewohnheit zu etablieren oder eine schlechte abzulegen.

Gerne kannst Du uns in den Kommentaren über Deine geplante Veränderung informieren und in den Wochen danach auf dem Laufenden halten.

Um keine Artikel zu verpassen, kannst Du Dich hier mit mir verbinden: Newsletter, RSS-Feed, Facebook, Twitter

{ 45 Kommentare }

Mein Jahr 2019 in Bildern

Ich wünsche Dir für 2020 alles Gute, viel Glück, Erfolg und Gesundheit!

Herzlichen Dank, dass Du mein Leben bereicherst und dazu beiträgst, dass Einfach bewusst der meistgelesene deutschsprachige Minimalismus-Blog ist. Ich freue mich auch in Zukunft über jeden Seitenaufruf, jeden Kommentar, jede E-Mail, jeden Newsletter-Abonnenten und jedes „Gefällt mir“ auf Facebook & Co.

Bevor ich mich mit Freude, Neugier und Tatkraft dem neuen Jahr zuwende, blicke ich auf die letzten zwölf Monate zurück. Viel Vergnügen mit meinem 2019 in Bildern.

In den Berchtesgadener Alpen. (Foto: Sören Hauptmann, 2019)
Die drei beliebtesten neuen Artikel 2019 auf Einfach bewusst sind „12 Ideen, wie Du einfacher und bewusster leben kannst“, „10 Tipps, wie Du auf der Arbeit gesund essen kannst“ und „Du bezahlst Gegenstände nicht nur mit Geld, sondern vor allem mit Lebenszeit“.
Caprese mit veganem Mozzarella. (Foto: Christof Herrmann, 2019)
Ich ernähre mich nun seit sechs Jahren vegan. Außerdem achte ich darauf, möglichst einfache, vollwertige, regionale und saisonale Lebensmittel zu verwenden. Diese Kombination macht mich gesund, stark und zufrieden. Das Foto zeigt Caprese mit selbstgemachtem veganen Mozzarella. Auf meinem Blog finden sich über 40 Rezepte.
Basketball-Bundesliga-Partie zwischen dem FC Bayern München und den Crailsheim Merlins. (Foto: Christof Herrmann, 2019)
Basketball ist eine meiner Leidenschaften. Ich habe selbst über zwei lang Jahrzehnte gespielt, nun begnüge ich mich damit, hin und wieder ein paar Körbe zu werfen oder ein Spiel anzuschauen, wie im April mit meiner Schwester und meinem Neffen die Partie zwischen dem FC Bayern München und den Crailsheim Merlins.
Mit Sören durch das noch schneebedeckte Steinerne Meer. (Foto: Christof Herrmann, 2019)
Am 19. Juni startete ich in Salzburg um die Alpen nach 2012, 201320142015 und 2017 zum sechsten Mal zu überqueren. Sören, ein Freund aus Nürnberg, begleitete mich die meiste Zeit. Die ersten Tage im Nationalpark Berchtesgadener mussten wir uns noch durch viel Restschnee kämpfen.
Mit Ina, Rene und Tommy auf der Fraganter Scharte, dem mit 2754 m höchsten Punkt der Alpenüberquerung Salzburg - Triest.
Wir hatten in den Bergen eine großartige Zeit und durften mehrere Salzburg-Triest-Wanderer kennenlernen. Auf dem Foto bin ich mit Ina, Rene und Tommy auf der Fraganter Scharte zu sehen, dem mit 2754 m höchsten Punkt der Alpenüberquerung.
Am Ziel der Alpenüberquerung Salzburg - Triest. (Foto: Christof Herrmann, 2019)
Am 13. Juli, dem 25. Tag nach dem Start in Salzburg, erreichten Sören und ich Triest. Das Ortsschild zu sehen, war für mich ein besonderes Erlebnis, weil dort diesmal so viele rote Schleifchen (das Erkennungszeichen der Alpenüberquerer) hingen.
Das Orquesta Silbando auf der Bühne der Katharinenruine während des Bardentreffens. (Foto: Christof Herrmann, 2019)
Das Bardentreffen in Nürnberg findet immer am ersten Wochenende der bayerischen Sommerferien statt. Die neun Bühnen verteilen sich über die gesamte Altstadt. Wenn ich Zeit habe, besuche ich seit 25 Jahren das Umsonst & Draußen. Das Foto zeigt das Orquesta Silbando auf der Bühne der Katharinenruine.
Auf der Ortung in Schwabach. (Foto: Sören Hauptmann, 2019)
Eine kulturelle Entdeckung war für mich die Ortung in Schwabach, eine zweijährlich stattfindende Kunstausstellung auf öffentlichen Plätzen und in überraschenden Räumen in der Altstadt.
Meine Deutschlandtour in der DAV Panorama.
Im September erschien in der DAV Panorama mein 8-seitiger Bericht über meine 1735 km lange Fernwanderung von den Allgäuer Alpen bis nach Sylt im Sommer 2018. Das Foto auf der Titelseite habe ich mit Selbstauslöser im thüringischen Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal aufgenommen.
Mein Abc des Minimalismus. (Foto: Christof Herrmann, 2018)
Nachdem ich mein Abc des Minimalismus veröffentlicht hatte, taten es mir viele andere Blogger nach.
Buch "Alpentreks - 14 großartige Wege".
Seit dem Herbst ist das Buch „Alpentreks – 14 großartige Wege“ erhältlich. Einer der Wege ist die 28 Tage und 500 km lange Alpenüberquerung Salzburg – Triest, die ich auf 22 Seiten in Wort und Bild vorstelle. Mein Wanderführer-Portfolio hat sich somit auf fünf erhöht.
Die Villagers aus Irland auf dem Rolling Stone Park. (Foto: Christof Herrmann, 2019)
Auf dem Rolling Stone Park-Festival im Europa Park Rust gab es zwei Tage lang was auf die Ohren. Im Foto siehst Du die Villagers aus Irland. Weitere Highlights waren für mich Elbow, Mark Lanegan, Tom Liwa, Joan As Police Woman, The Specials, Jungstötter, Bess Atwell, Nick Waterhouse, Billie Marten, Mica P. Hinson sowie Steiner & Madleina.
Der Albsteig folgt dem Nordrand der Schwäbischen Alb, dem sogenannten Albtrauf.
Im Spätherbst war ich mit meiner Freundin Eva zwei Tage auf dem Albsteig zwischen Owen und Reutlingen unterwegs. Wir hatten eine wunderbare Zeit und Glück mit dem Wetter.
Einfach bewusst ist der meistgelesene deutschsprachige Minimalismus-Blog. 2019 haben 900.000 Besucher über 1,7 Millionen Seiten aufgerufen. Meinen Newsletter bekommen 14.000 Abonnenten (den Salzburg-Triest-Newsletter weitere 500). Auf Facebook habe ich 13.500 Follower (weitere 700 auf der Salzburg-Triest-Facebook-Seite), auf Twitter 3.200 und auf Mastodon 100. Den RSS-Feed nutzen 1.300 Abonnenten.

PS: Meine Bilder des Jahres gab es auch schon 2013, 2014, 2015, 2016, 2017 und 2018.

{ 29 Kommentare }

48 Bücher, die ich 2019 gelesen habe

Die 17 Bücher, die ich 2019 gelesen und mit 4,5 oder 5 Sternen bewertet habe.

„Lesen ist für mich die vergnüglichste und süßeste Beschäftigung für ungefähr zwei bis sechs Stunden täglich. Ich weiß nicht, wann ich zuletzt mal Tage ganz ohne Lesen verbracht habe. Beim Lesen habe ich das Gefühl, ich gewinne Zeit, Lebenszeit, Aufmerksamkeit, Konzentration, Anregung, Bilder, Erfahrungen.“ (Julia Franck, deutsche Schriftstellerin, *1970)

Lesen ist beste Unterhaltung. Lesen macht belesen und erweitert den Horizont. Lesen ist Gehirnjogging. Lesen fördert die soziale Kompetenz. Lesen kann sich jeder leisten. Lesen ist minimalistisch. Lesen ist nachhaltig. Lesen hat keine Werbepausen. Lesen reduziert Stress. Lesen verbessert die Schreibfertigkeit. So lauten die zehn Gründe, mehr zu lesen, die ich in einem Artikel aufgeführt habe. Meine Leidenschaft für das Lesen ist jedenfalls ungebrochen – und wird es bis zum Ende meiner Tage bleiben!

Nach 57 Büchern 2012, 56 Büchern 2013, 55 Büchern 2014, 37 Büchern 2015, 32 Büchern 2016, 45 Bücher 2017 und 45 Bücher 2018 habe ich in diesem Jahr 48 Bücher gelesen.

Ein gutes Drittel der Bücher, die ich 2019 gelesen habe, bewerte ich mit 4,5 oder 5 Sternen und empfehle ich uneingeschränkt. Deren Cover sind auch auf dem Bild oben zu sehen.

Fach- und Sachliteratur, die ich 2019 gelesen habe

  1. Small is beautiful – Die Rückkehr zum menschlichen Maß von Ernst Friedrich Schumacher ( Erscheinungsjahr: 1973, meine Bewertung: 5 von 5 Sternen)
  2. Adieu, Wachstum! – Das Ende einer Erfolgsgeschichte von Norbert Nicoll (2016, 5 Sterne)
  3. Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie – Einfach mal selber machen! Mehr als 300 Anwendungen und 33 Rezepte, die Geld sparen und die Umwelt schonen von smarticular Verlag (2018, 5 Sterne)
  4. Leben lernen – Ein Leben lang: Eine praktische Philosophie von Albert Kitzler (2017, 4,5 Sterne)
  5. Less is more – Von der Freude des Weglassens von Francine Jay (2016, 4,5 Sterne)
  6. Einfach. Jetzt. Machen! – Wie wir unsere Zukunft selbst in die Hand nehmen von Rob Hopkins (2014, 4,5 Sterne)
  7. Wenig Dinge braucht das Glück – Aufräumen für ein entspannteres Leben von Gabi Raeggel (2018, 4,5 Sterne)
  8. Lang leben ohne Krankheit – Diät und Gesundheitstipps vom Entdecker des Enzym-Faktors von Hiromi Shinya (2008, 4,5 Sterne)
  9. Die Minimalismus-Formel von Tobias Gillen (2019, 4,5 Sterne)
  10. … trotzdem Ja zum Leben sagen – Ein Psychologe erlebt das Konzentrationslager von Viktor E. Frankl (1946, 4,5 Sterne)
  11. You can buy happiness (and it’s cheap) – How one woman radically simplified her life and how you can too von Tammy Strobel (2012, 4,5 Sterne)
  12. Yoga für Kletterer und Bergsportler von Petra Zink (2019, 4 Sterne)
  13. Ängste verstehen und überwinden von Doris Wolf (2017, 4 Sterne)
  14. Ein leerer Magen macht gesund – Wie wir ein machtvolles Gen aktivieren von Yoshinori Nagumo (2014, 4 Sterne)
  15. Lebensraum Wald von National Geographic Kids (2019, 4 Sterne)
  16. Bilals Hummus Evolution – syrisch / vegan von Bilal Maikeh (2018, 4 Sterne)
  17. Das Kind in dir muss Heimat finden – Der Schlüssel zur Lösung (fast) aller Probleme von Stefanie Stahl (2015, 4 Sterne)
  18. 30 Minuten Zeitmanagement von Lothar Seiwert (2012, 3,5 Sterne)
  19. Leben statt kleben von Birgit Medele (2016, 3,5 Sterne)
  20. Simplify Your Life von Elaine St. James (2001, 3,5 Sterne)
  21. Die schönsten Trekkingrouten Europas – Spektakuläre Fernwanderwege, faszinierende Landschaften (2019, 3,5 Sterne)
  22. Einfach ein gutes Leben – Aufbruch in eine neue Gesellschaft von Peter Plöger (2011, 3,5 Sterne)
  23. Einfach leben – Der Praxis-Coach von Lina Jachmann (2019, 3 Sterne)
  24. Die Kraft der Selbstheilung – Bewegung · Entspannung · Ernährung von Anna Paul (2016, 3 Sterne)
  25. Wer bin ich und wenn ja, wie viele? von Richard David Precht (2007, 3 Sterne)
  26. Rente mit 40 – Finanzielle Freiheit und Glück durch Frugalismus von Florian Wagner (2019, 3 Sterne)
  27. Kappadokien – Wiege der Geschichte von Ömer Demir (2009, 3 Sterne)
  28. Es kommt nicht drauf an, wer du bist, sondern wer du sein willst von Paul Arden (2009, 2,5 Sterne)
  29. Das Happiness Projekt von Gretchen Rubin (2011, 2,5 Sterne)

Belletristik, die ich 2019 gelesen habe

  1. Buzz Aldrin wo warst du in all dem Durcheinander von Johan Harstad (2006, 5 Sterne)
  2. Ein fliehendes Pferd von Martin Walser (1978, 5 Sterne)
  3. A walk in the woods (dt. Picknick mit Bären) von Bill Bryson (1997, 4,5 Sterne)
  4. Der Prozess von Franz Kafka (1925, 4,5 Sterne)
  5. Minnesota Winter – Eine Liebe in der Wildnis von Elli H. Radinger (2013, 4,5 Sterne)
  6. Noch ein Tag und eine Nacht von Fabio Volo (2011, 4,5 Sterne)
  7. Elizabeth auf Rügen von Elizabeth von Arnim (1904, 4 Sterne)
  8. Kürzere Tage von Anna Katharina Hahn (2009, 4 Sterne)
  9. Mario und der Zauberer – Ein tragisches Reiseerlebnis von Thomas Mann (1930, 4 Sterne)
  10. Ist meine Hose noch bei euch? – Neues aus SMSvonGesternNacht.de von Anna Koch & Axel Lilienblum (Herausgeber) (2011, 4 Sterne)
  11. América von T. C. Boyle (1996, 3,5 Sterne)
  12. Das Buch der von Neil Young Getöteten von Navid Kermani (2002, 3,5 Sterne)
  13. Elizabeth und ihr deutscher Garten von Elizabeth von Arnim (1898, 3,5 Sterne)
  14. Bei uns zu Haus von Ilse Gräfin von Bredow (2014, 3,5 Sterne)
  15. Das Café am Rande der Welt – Eine Erzählung über den Sinn des Lebens von John Strelecky (2006, 2,5 Sterne)
  16. Das Fest der Bedeutungslosigkeit von Milan Kundera (2015, 2,5 Sterne)
  17. Mädelsabend von Anne Gesthuysen (2018, 2,5 Sterne, 4 Sterne als Hörbuch von Eva Mattes gesprochen)
  18. Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry von Rachel Joyce (2013, 2 Sterne)

Graphic Novels, die ich 2019 gelesen habe

  1. Gregs Tagebuch – Von Idioten umzingelt! von Jeff Kinney (2008, 2 Sterne)

Nun Du! Welche Bücher, die Du 2019 gelesen hast, kannst Du meinen Besucherinnen, meinen Besuchern und mir besonders empfehlen?

Um keine Artikel zu verpassen, kannst Du Dich hier mit mir verbinden: Newsletter, RSS-Feed, Facebook, Twitter



{ 70 Kommentare }