Erlebnis Wochenendtour

19. MĂ€rz 2023 - von Christof Herrmann - 4 Kommentare
In der Rhön, dem Land der offenen Fernen. (Foto: Christof Herrmann, 2021)

Vorbemerkung: Dieser Artikel ist ein Auszug aus der Einleitung meines im MĂ€rz 2023 erschienenen WanderfĂŒhrers „Wochenendtouren Franken“. Du kannst das 248 Seiten und 25 Zwei- bis Dreitageswanderungen dicke Buch zum Beispiel bei Autorenwelt bestellen und bekommst es dann innerhalb Deutschlands versandkostenfrei zugestellt.

Wandern ist Balsam fĂŒr Körper, Geist und Seele

Der Mensch geht, seit er steht, also seit fĂŒnf Millionen Jahren. Heute wissen wir, dass das Gehen nicht nur Fortbewegung, sondern als Spaziergang, Pilgern und Wandern auch Balsam fĂŒr Körper, Geist und Seele ist. „Ich habe mir meine besten Gedanken ergangen und kenne keinen Kummer, den man nicht weggehen kann“, stellte der dĂ€nische Philosoph SĂžren Kierkegaard Mitte des 19. Jahrhunderts fest. Schon eine Tageswanderung in der Natur bietet uns Erholung vom Alltag mit seinen Terminen, Zielen und seiner ReizĂŒberflutung.

Kraft tanken auf einer zwei- oder dreitÀgigen Tour

Dieses Erlebnis wird noch gesteigert, wenn wir mehrere Tage am StĂŒck unterwegs sind. Es muss keine wochenlange Pilgerwanderung oder AlpenĂŒberquerung sein. Auch auf einer zwei- oder dreitĂ€gigen Wochenendtour können wir die Sorgen zu Hause lassen und wieder Kraft tanken. Die Einfachheit macht es uns einfach. Atmen, gehen, schauen, essen, duschen und schlafen – viel mehr gibt es nicht zu tun und viel mehr braucht es auch nicht auf so einer kurzen Weitwanderung.

Ausschlafen oder die Morgenstunden nutzen, das ist hier die Frage

Und selbst wenn der Rucksack drĂŒckt, die Beine schwer sind oder die Matratze im Hotel durchgelegen ist, bleiben uns die Landschaften, die Tier- und Pflanzenwelt, die Begegnungen und die Erfolgserlebnisse in Erinnerung. Der Clou eines Kurzurlaubs in Form einer Wochenendtour – oder zweier Wochenendtouren hintereinander – liegt darin, dass wir am Ende der Etappe nicht mĂŒde nach Hause fahren mĂŒssen, sondern den Tag im Biergarten oder Gasthof ausklingen lassen können. Am Abend flanieren wir dann durch die fremde Stadt oder genießen die Stille auf dem Land. Anderntags haben wir die Wahl, ob wir ausschlafen oder die Morgenstunden nutzen, um bei klarer Sicht und frischer Luft die nĂ€chste Etappe anzugehen, wĂ€hrend die TagesausflĂŒgler noch auf der Autobahn sind oder im Zug sitzen.

Der Newsletter zum #1 Minimalismus-Blog

Möchtest auch Du einfacher und bewusster leben? Dann trage Dich hier in meinen kostenlosen Newsletter ein und erhalte einmal im Monat meine neuen Blogartikel sowie Tipps zu den Themen Minimalismus, Nachhaltigkeit, Pflanzenkost und WandernEinfach bewusst ist mit 150.000 Seitenaufrufen pro Monat der meistgelesene deutschsprachige Minimalismus-Blog.

4 Kommentare fĂŒr “Erlebnis Wochenendtour”

  1. Lieber Christof,
    das ist sehr schön formuliert, finde ich. Es trifft genau die Punkte, weshalb ich das Wandern so genieße. Einfach gehen und gucken, mal tief durchatmen und mal den Berg hinaufschnaufen, den ein oder anderen schönen Platz zum Pausemachen nutzen: so simpel – und so wirksam!
    Herzlichst, Andrea

  2. Das Buch ist angekommen, sehr gelungen! Ich konnte schon eine Zweitagestour daraus machen, im frĂ€nkischen Weinland. Übernachtet habe ich bei einem Freund, der an der Strecke wohnt. Hat alles geklappt, hat Spaß gemacht, selbst wenn es noch fast winterlich war. Wie du schreibst ist es sehr reizvoll am zweiten Morgen nicht anreisen zu mĂŒssen, sondern einfach weiter zu wandern!

    Viele GrĂŒĂŸe vom Holger

    1. Da bin ich beruhigt, dass alles geklappt hat und Du Spaß auf Deiner Zweitagestour hattest. Unterwegs Freunde oder Familie zu besuchen, ist eine gute Idee. Manchmal kann man die Route auch etwas anpassen oder natĂŒrlich die Etappen anders einteilen. Welche Wochenendtour Du wohl als nĂ€chstes angehst?

      Viele GrĂŒĂŸe

      Christof

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert