3 Wochen durch die schönsten Mittelgebirge Frankens: PDF-Download meines 6-seitigen Artikels im trekking-Magazin

3 Wochen durch die schönsten Mittelgebirge Frankens: PDF-Download meines 6-seitigen Artikels im trekking-Magazin

Heute ist der offizielle Verkaufsstart meines dritten Wanderführers „Fränkischer Gebirgsweg“. Erste Informationen gibt es auf meiner Bücher-Seite und beim Bergverlag Rother. Ich werde das Buch noch ausführlicher vorstellen, sobald es bei allen Online-Händlern verfügbar ist, was erfahrungsgemäß ein paar Tage dauert.

Als Einstimmung auf den 21 Etappen und 435 Kilometer langen Fernwanderweg gibt es heute meinen 6-seitigen Artikel, den ich Anfang des Jahres im trekking-Magazin veröffentlicht habe. Er ist zum einen ein Bericht über meine Tour auf dem Fränkischen Gebirgsweg und enthält zum anderen eine Reihe von Tipps für alle, die sich ebenfalls auf den Weg machen möchten. Diese Wanderung durch die Mittelgebirge Frankens muss man meiner Meinung nach einmal im Leben gemacht haben, denn die fast 180 Jahre alten Worte des Lyrikers Karl Leberecht Immermann gelten bis heute: „Franken ist wie ein Zauberschrank; immer neue Schubfächer tun sich auf und zeigen bunte, glänzende Kleinodien, und das hat kein Ende.“

Das Artikel ist kostenlos, etwa 4 MB groß und kann direkt im Browser gelesen werden. Klicke einfach mit der linken Maustaste auf das Bild oben oder auf den folgenden Link:

Kostenloses PDF: „Fränkischer Gebirgsweg – Drei Wochen durch die schönsten Mittelgebirge Frankens“

Du kannst das PDF auch herunterladen und im Adobe Reader lesen. Dazu mit der rechten Maustaste auf das Bild oder den Link klicken und dann die Option „Ziel/Link speichern unter“ wählen.

Weitere Artikel und Informationen über die Traumroute durch die Mittelgebirge Frankens findest Du auf meiner Themenseite sowie der offiziellen Homepage des Fernwanderwegs.

Um keine Artikel zu verpassen, kannst Du Dich hier mit mir verbinden: Newsletter, RSS-Feed, Facebook, Twitter, Google+, Pinterest

{ 12 Kommentare }

  • Lucia 5. Mai 2015

    Sehr schöner Artikel und Bilder. Ich wohne zu weit weg, werde mir aber dein Buch bestellen, lieber Christof. Du machst mir mit deinem Blog so vil Freude. Da ist das Ehrensache. Liebe Grüße, Eure Lucia

    Antworten
    • Christof Herrmann 5. Mai 2015

      Danke, Lucia, für Dein Lob und dass Du ein Exemplar kaufst :-)

      Ich habe versucht, die Texte nicht zu trocken zu schreiben. Auch der eine oder andere Kasten sorgt für Abwechslung. Lohnt also vielleicht auch, wenn man den Fränkischen Gebirgsweg nicht geht ;-)

      Viele liebe Grüße

      Christof

      Antworten
  • Philipp 5. Mai 2015

    Hallo Christof,

    seitdem ich im Rahmen meines Wehrdienstes ein Jahr lang wöchentlich mit dem Zug zwei Mal durch den Franken gefahren bin, wollte ich dort schon mal wandern gehen. Gut, dass du meinen Fokus noch mal darauf lenkst! :) Dankeschön!

    Alles Liebe,
    Philipp

    Antworten
    • Christof Herrmann 5. Mai 2015

      Hallo Philipp,

      mach das doch! Und meld Dich einfach bei mir, wenn Du einen Wander-Tipp ab einem bestimmten Bahnhof oder so brauchst.

      Viele liebe Grüße

      Christof

      Antworten
  • Peter Förstel 9. Mai 2015

    Hallo Christof, hab mir gerade das Buch bestellt. Vielleicht hab ich es bis Donnerstag. 4 Tage frei, würde sich anbieten zu Wandern. Mal sehen wie das Wetter wird. Ich komm dann mal vorbei zum Signieren. Gruß
    Peter

    Antworten
    • Christof Herrmann 10. Mai 2015

      Klasse Idee! Weißt Du denn schon, welchen Abschnitt Du gehen wirst? Falls der Wanderführer wider Erwarten nicht ankommt, kann ich Dir ein Exemplar leihen ;-)

      Viele Grüße

      Christof

      Antworten
  • Bernd 12. Mai 2015

    Hallo Christof,

    ein sehr schöner Artikel, der Lust auf den Fränkischen Gebirgsweg macht! Mit den Kleinen ist es wohl noch nichts, aber vielleicht finden sich mal ein paar Tage, an denen ich alleine wandere.
    Viele Grüße
    Bernd

    Antworten
    • Christof Herrmann 13. Mai 2015

      Hallo Bernd,

      danke für das Lob!

      Die eine oder andere Etappe ist nur so um die 15 km. Die könnt ihr sicher bald als Tagesetappe machen. Kinder wachsen doch schnell und mit ihren Aufgaben ;-)

      Viele Grüße

      Christof

      Antworten
  • Förstel, Peter 17. Mai 2015

    Hallo Christof, ich bin gerade vom Fränkischen Gebirgsweg zurück. Ich habe letzten Sonntag dein Buch bestellt, es ist am Mittwoch geliefert worden und am Donnerstag sind wir nach Weißenstadt gefahren und dort gestartet. Der Weg neben der Eger ist wunderschön. In Heidelheim auf dem Campingplatz haben wir im Wohnwagen übernachtet. Am nächsten Tag sind wir über Neuhaus, Arzberg zum Gasthof Gsteinig gewandert. Den Wirt habe ich gefragt was er uns zum Essen empfehlen kann: „Ein anderes Lokal!“ War seine Aussage, wir haben uns getraut dort zu essen und wurden nicht enttäuscht. Die Übernachtung mit Frühstück 29€. Auf dem Weg nach Waldsassen haben wir den Wegwart des Bereiches getroffen, der uns erzählte, daß die Grenzlandhütte verkauft wurde und der Besitzer nicht den Rummel des Fränkischen Gebirgsweges haben möchte. Desshalb wurde dieser auch dort verändert und geht nun südlich der Grenzlandhütte vorbei. Nach Kappl und Waldsassen sind wir in der Bergpension Lang untergekommen. Heute sind wir über Pechbrunn, mit dem Zug nach Marktredwitz und per Autostop nach Weißenstadt zurück gekommen. Uns hat die Tour sehr gut gefallen und ich möchte mich bei dir für die Ausarbeitung des Führers bedanken.
    Grüße Peter

    Antworten
    • Christof Herrmann 18. Mai 2015

      Hallo Peter,

      vielen Dank für Deinen Bericht. Freut mich natürlich sehr, dass Euch der Abschnitt auf dem Fränkischen Gebirgsweg so gut gefallen hat und ihr mit meinem Buch gut zurechtgekommen seid.

      Das mit der Grenzlandhütte habe ich auch gehört. Da musste ich ehrlich gesagt schmunzeln. Rummel gibt es sicher keinen auf dem Fränkischen Gebirgsweg ;-)

      Viele Grüße

      Christof

      Antworten
  • Thomas Schneider 12. Juli 2015

    Hallo Christof,

    wenn Du von den „schönsten Mittelgebirge Frankens“ schreibst so fehlen mir doch einige: Was ist mit dem Spessart, der Rhön, den Hassbergen, dem Steigerwald.
    Nichts für ungut, aber Franken ist größer und vielfältiger ;-)

    Viele Grüße aus dem Oberland
    Thomas (Exil-Unterfranke)

    Antworten
    • Christof Herrmann 11. August 2015

      Hallo Thomas,

      Du hast recht, dass es noch andere schöne Mittelgebirge in Franken gibt. Ich kenne natürlich auch die vier von Dir genannten. Rein subjektiv gefallen mir die Mittelgebirge am Fränkischen Gebirgsweg aber besser, z. B. weil die Fränkische Schweiz so vielfältig ist.

      Viele Grüße aus Oberfranken

      Christof (Exil-Mittelfranke)

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar