Rom, Rom, ich wandere nach Rom!

24. Juli 2022 - von Christof Herrmann - 55 Kommentare
Rom, Rom, ich wandere nach Rom! - Am 14. Tag leitet mich die Isar von Freising  nach München. (Foto: Christopher Della, 2022)

Ich nehme mir gerade eine dreimonatige Auszeit, in der ich von meiner Haustüre in Nürnberg bis nach Rom gehe.

Gestern hat mich auf der 14. Etappe die Isar (siehe Foto oben) von Freising bis nach München geführt. Hier gönne ich mir bei meiner Schwester und meinem Neffen zwei Ruhetage.

Bisher war ich mit einem acht Kilogramm leichten Rucksack unterwegs (siehe Foto unten). Ab sofort werden es fast zwölf Kilogramm sein. Da ich in den Alpen und in Italien flexibler sein möchte, nehme ich Zelt, Isomatte, Schlafsack und mehr Proviant mit.

In den nächsten vier Wochen folge ich der Route der wenig bekannten Alpenüberquerung von München zum Gardasee. Danach geht es über Mantua, am Po entlang und über Ferrara nach Bologna. Von dort führt mich die Via degli Dei über den Apennin nach Florenz. Die letzten vier Wochen bis Rom pilgere ich auf dem Franziskusweg, der auf den Spuren des Heiligen Franziskus von Assisi durch eine abwechslungsreiche Landschaft und vorbei an wichtigen franziskanischen Stätten wie La Verna und Assisi führt.

Live-Berichte gibt es diesmal nicht. Nach meiner Rückkehr ist aber ein Buch oder E-Book über meine Abenteuer und Begegnungen geplant. Als Newsletter-Abonnent erfährst Du, wenn es soweit ist.

Rom, Rom, ich wandere nach Rom! - Auf den ersten beiden Wochen von Nürnberg bis München reicht mir ein 32-Liter-Rucksack, der mit 1 Liter Wasser und etwas Proviant knapp 8 kg wiegt. (Foto: Christof Herrmann, 2022)

Der Newsletter zum #1 Minimalismus-Blog

Möchtest Du auch einfacher und bewusster leben?

Dann trage Dich in meinen kostenlosen Newsletter ein und erhalte einmal im Monat meine neuen Blogartikel sowie exklusive Tipps zu den Themen Minimalismus, Nachhaltigkeit, Pflanzenkost und Wandern.

Mein Blog Einfach bewusst ist mit rund 150.000 Seitenaufrufen pro Monat der meistgelesene deutschsprachige Minimalismus-Blog.

AchtungDu bekommst dann eine E-Mail, in der Du noch auf einen Aktivierungs-Link klicken musstMit dem Absenden des Formulars bestätigst Du, die Datenschutzerklärung gelesen zu haben.

55 Kommentare für “Rom, Rom, ich wandere nach Rom!”

  1. Lieber Christof, gute und sichere Reise und schöne Impulsmomente für ein neues Buch! Im Gedanken laufe ich mit. Wir kennen alle Strecken von große Radtouren.
    👍 Herzlichst, Rita

    1. Hallo Christof,

      toll zu lesen und schon fast verrückt. In Herbst habe ich auch eine Tour geplant, für 4 Wochen wollte ich mich ebenso in Italien herumtreiben. Der Plan: Von Bologna irgendwie auch nach Rom, via degli dei sowie teile des Franziskusweges sind auch dabei. Hehe, prima, ich musste gerade etwas schmunzeln bei der deiner Ankündigung.

      Ich wünsch dir viel Freude und Spaß beim pilgern. Ciao 🤣

      Bert

  2. Lieber Christof
    eine tolle Tour, die du dir da vorgenommen hast. Den letzten Teil (Franziskanerweg) bin ich 2011 gelaufen. Es war eine lebensverändernde Wanderung, die mich am Ende um die ganze Welt geführt hat. Praktisch kehre ich jetzt gerade davon zurück. Es passieren einem die tollsten Dinge unterwegs … :-)
    Viel Spaß und „gute Füße“
    Jürgen

  3. Lieber Christof,

    ich lese schon länger deinen Blog und erfreue mich an deinem Minimalismus Buch.

    Nun möchte ich dir einfach eine wunderbare Zeit auf dem Weg nach Rom wünschen! Mögest du vielen herzoffenen bewussten Menschen begegnen und dich an der Welt erfreuen:-)!

    Herzlichst aus Südhessen
    Jessica

  4. Einen Engel-Begleiter auf deinem Weg wünsche ich dir, lieber Christof – so sagt man bei uns in der Orthodoxie einem Reisenden. Möge deine Reise lang sein und dich immer nach Hause zurück führen. Alles Liebe von Elena

  5. Lieber Christof,

    wie schön, dass du wieder unterwegs bist. Ich wünsche dir viele wunderbare Momente und Abenteuer und freue mich jetzt schon auf das Buch.
    Eine praktsiche Frage: Welchen Tauchsieder verwendest du?

    Liebe Grüße,

    Katrin

      1. Oooh, entschuldige, ich dachte, dass schwarze Ding mit weißem Kabel neben deinem Notizbuch wäre ein Tauchsieder :)

        Viele Liebe Grüße und weiter viel Spaß beim Wandern,

        Katrin

          1. Ha, darauf bin ich auch reingefallen. Hab mich schon gewundert, dass so etwas mit ins Gepäck darf. Aber ein Stativ macht Sinn, ich freu mich schon auf die Fotos am Ende der Reise ;-)

  6. Hallo Christof,
    da bist du wohl „Dem Leben auf den Fersen“(Kurt Peipe). Aber warum im Hochsommer? Hoffentlich bekommst du immer genug Drinkbares.
    Gutes Gelingen und herzliche Grüße, Harald

    1. Peipes Buch habe ich gelesen und fand ich inspirierend. Bin aber auf ganz anderer Route unterwegs.

      Ich hatte vor vier Wochen noch eine Leistenbruch-OP, mache nun ab München eine Alpenüberquerung bis auf knapp 3000 m (die nur Ende Juni bis Mitte September möglich ist) und laufe dann vom Gardasee bis nach Rom von Anfang September bis Mitte Oktober. Erschien mir so als die vernünftigste Zeitspanne.

      Viele Grüße

      Christof

  7. Lieber Christof,
    ich wünsche dir einen schönen Weg und viele Erlebnisse und Begegnungen mit „Tiefgang“. Bin schon gespannt auf deinen Bericht, weil… es ist auch mein Traum. Allerdings nur Brenner-Rom.
    Sonnigst Olaf

  8. Lieber Christof,
    ich wünsche Dir eine gute Reise, bereichernde Begegnungen und erfüllende Impressionen. In Gedanken gehe ich mit…
    Herzlichst, Andrea

  9. Lieber Christoph,
    was für schöne Grüsse Dir hier gesendet werden. Ich habe beide deiner Wanderungen im Lesen begleitet und folge dir hier schon sehr lange.
    Was in den letzten 8-10 Jahren wohl bei dir passiert ist?

    Jetzt wünsche ich Dir eine gute Wanderung mit allem, was sie Dir an erzählungswürdigen Erinnerungen bringen mag (hoffentlich wird es ein ganz dickes Buch). Mögen, Glück, Freude, Verständnis, Mut, Disziplin, Tatendrang, raus aus der Komfortzone, neue Begegnungen und Wunder deine täglichen Begleiter sein.

    Darf ich nach dem Grund des Aufbruches fragen? Der Leistenbruch war wohl die Ursache, aber nicht der Grund, oder?

    Alles Gute
    Carmen

    1. Dies ist meine neunte Fernwanderung von vier oder mehr Wochen. Trotzdem ist diesmal einiges anders. Ich gehe für mich, keine Berichte, keine Fotos auf Facebook & Co. Meine letzten zweieinhalb Jahre waren nicht einfach. Deswegen brauche ich diese Auszeit, um mich zu sortieren und neue Kraft zu tanken.

      Dir auch alles Gute!

      ChristoF

  10. Lieber Christof,
    als ich von deiner aktuellen Wanderung durch den Newsletter erfuhr dachte ich – wow, da treffen wir uns vielleicht!!
    Tatsächlich pilgere ich auch nach Rom!
    Ich muss ein wenig ausholen: Letztes Jahr pilgerte ich auf der Via Romea von Stade nach Mittenwald (Stade bis Wernigerode mit dem Fahrrad).
    Von Mittenwald ging es dann weiter über Innsbruck bis nach Brixen, dann war mein Urlaub zu Ende… Leider!
    Im August/September ist die Strecke Bozen-Rom dran. Ich folge dabei dem Pilgerführer von Ferdinand Treml auf dem Antoniusweg und Franziskusweg bis nach Rom.
    Leider endet mein Urlaub am 18. September, da ist meine Heimreise geplant und vorher möchte ich noch 2 Tage Rom anschauen. Unterwegs muss ich leider aus Zeitgründen eine Strecke mit dem Zu zurücklegen, wahrscheinlich die heiße Po-Ebene.
    Aber trotzdem, vielleicht treffen wir uns unterwegs, das wäre toll. Wo kann ich denn verfolgen, wo du gerade bist?
    Ich wünsche dir eine schöne Wanderung und viele tolle Erlebnisse!!
    Andrea aus Hannover

  11. Hallo Christof!
    Es ist eine traumhafte Route, die du dir vorgenommen hast. Ich lebe etwa 100 km von Rom entfernt, in den Abruzzen.
    Der Po ist leider zur Zeit ausgetrocknet und wird dir kaum Erfrischung bieten können.
    Ich wünsche dir viele neue Bekanntschaften und schöne Erlebnisse!
    Katrin aus L’Aquila

  12. Ach, toll, lieber Christof! Ich wünsche Dir schöne Erlebnisse und einen guten Weg! Drei Monate Auszeit würde ich auch so gerne mal nehmen…
    Grüße aus dem Hamsterrad von der Juliane, die immerhin in Kürze eine Woche wandern geht ;-)

  13. Hallo Christof,
    hast du eine Empfehlung für Zelt, Isomatte und Schlafsack?
    Das alles wiegt inkl. mehr Proviant nur 4 Kilogramm mehr?
    Auch ich wünsche dir einen interessanten und sicheren Weg!
    Thorsten

    1. Das Zelt habe ich geliehen, ist ein Tarptent Rainbow 2020 und wiegt knapp über 1 kg. Die Luftmatratze ist von Sea to summit und wiegt gut 400 g. Und mein Schlafsack ist ebenfalls von Sea to summit und wiegt knapp 700 g. Komme nun inkl. Wasser und Proviant auf 11,5 kg. Ab dem Gardasee werde ich paar Sachen aussortieren, die ich nur für die Berge brauche, etwa die Handschuhe und den Windbreaker.

  14. Lieber Christof, dein Blog hat mein Leben in den letzten 6 Jahren schon sehr bereichert und ich wurde seeeeehr inspiriert und bin seither leichter unterwegs – auch beim Wandern. Und doch bin ich einmal mehr begeistert, wie wenig du auch für diese Wanderung nach Rom eingepackt hast! Hut ab! Noch bin ich nicht soweit…aber ich arbeite daran!
    Gute Reise und Gottes Segen und liebe Grüsse aus der Schweiz, Karin

    1. Danke, liebe Karin. Nun ab München habe ich einen etwas größeren Rucksack mit Zelt & Co. dabei, der deutlich schwerer ist. Hoffentlich zelte ich auch mal und trage das Zelt nicht nur über die Berge.

  15. Lieber Christof, für Deine Reise wünsch ich Dir alles Gute, sei behütet, genieß die Zeit und komm gesund zurück. Ich danke Dir an dieser Stelle nochmal für Deine inspirierenden Artikel und Berichte sowie für Deine Tipps. Die Alpenüberquerung kommt bei mir noch, da bin ich sicher!

    Bei mir geht es am Montag in den Norden auf den Olavsweg. Der Rucksack ist gepackt, die Anspannung steigt und wird sich wohl erst nach dem ersten Wandertag gelegt haben.
    Dank Deiner reichen Erfahrungen, die Du hier teilst, bin ich zuversichtlich, dass ich richtig gepackt habe.

    Bis bald, Grüße aus Hof
    Frank

  16. Rom, Rom, Christof wandern nach Rom!

    Lieber Christof, ich wünsche Dir weiterhin eine schöne wie auch zufriedene Fernwanderung!

    Liebe Grüße,
    Viktor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.