Fotoimpressionen: Herbstwanderung um Egloffstein in der Fränkischen Schweiz

21. Oktober 2014 - von Christof Herrmann - 20 Kommentare

Am letzten Sonntag war ich mit Peter und Marcus zu einer Herbstwanderung um Egloffstein verabredet. Wir drei haben uns diesen Sommer in den Alpen kennengelernt, wo wir viele Tage zusammen gewandert sind.

Ich hatte zunächst geplant die Tour „Weite Hochflächen, liebliche Täler, brave Lamas und reichlich Einkehrmöglichkeiten“ aus meinem Buch Biergartenwanderungen Fränkische Schweiz zu machen. Da dort aber aufgrund des prächtigen Wetters und der Veranstaltung „Tag der offenen Brennereien und Brauereien“ mit viel Trubel zu rechnen war, entschieden wir uns für eine Herbstwanderung mit Picknick statt Biergarten. Sie war geprägt von einsamen Laubwäldern, schönen Aussichtspunkten, beeindruckenden Felsformationen und den Farben Grün, Braun und Blau.

Insgesamt waren wir rund 25 Kilometer, 900 Höhenmeter im Aufstieg und 900 Höhenmeter im Abstieg unterwegs. Diese Tour ginge also durchaus als Vorbereitung auf eine Alpenüberquerung durch. Unsere Route lautete Egloffstein –  Balkenstein – Schlehenmühle – Wichsenstein – Röthelfels – Urspring – Schweinthal – Trubachtal – Egloffstein.

Marcus hat die Herbstwanderung um Egloffstein als GPS-Track aufgezeichnet. Wer die GPX-Datei haben möchte, kann sie unten in den Kommentaren oder per E-Mail anfordern.

Peter, Marcus und ich trafen uns …
Peter, Marcus und ich trafen uns …
… im malerischen Egloffstein …
… im malerischen Egloffstein …
… um eine Herbstwanderung zu unternehmen.
… um eine Herbstwanderung zu unternehmen.
Auf Laub läuft es sich angenehm.
Auf Laub läuft es sich angenehm.
Grün, Braun und Blau waren die Farben des Tages.
Grün, Braun und Blau waren die Farben des Tages.
Vom Burgstall Wichsenstein …
Vom Burgstall Wichsenstein …
… blickt man über die Fränkische Schweiz bis zum Fichtelgebirge.
… blickt man über die Fränkische Schweiz bis zum Fichtelgebirge.
Der Röthelfels ist mit über 300 m Länge der größte Felsriegel in der Fränkischen Schweiz …
Der Röthelfels ist mit über 300 m Länge der größte Felsriegel in der Fränkischen Schweiz …
… und bei Kletterern äußerst beliebt.
… und bei Kletterern äußerst beliebt.
Brunnen in Schweinthal.
Brunnen in Schweinthal.
Unsere Herbstwanderung führte uns durchs Trubachtal …
Unsere Herbstwanderung führte uns durchs Trubachtal …
… zurück nach Egloffstein …
… zurück nach Egloffstein …
… wo wir (und ein paar Harley-Davidson-Fahrer) den Tag bei Brezen und Küchla ausklingen ließen.
… wo wir (und ein paar Harley-Davidson-Fahrer) den Tag bei Brezen und Küchla ausklingen ließen.

Um keine Artikel zu verpassen, kannst Du Dich hier mit mir verbinden: Newsletter, Facebook, Instagram, Twitter, RSS-Feed

Ich freue mich auch, wenn Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst oder einen Kommentar hinterlässt.

Der Newsletter zum #1 Minimalismus-Blog

Möchtest Du auch einfacher und bewusster leben?

Dann trage Dich in meinen kostenlosen Newsletter ein und erhalte einmal im Monat meine neuen Blogartikel sowie exklusive Tipps zu den Themen Minimalismus, Nachhaltigkeit, Pflanzenkost und Wandern.

Mein Blog Einfach bewusst ist mit rund 150.000 Seitenaufrufen pro Monat der meistgelesene deutschsprachige Minimalismus-Blog.

AchtungDu bekommst dann eine E-Mail, in der Du noch auf einen Aktivierungs-Link klicken musstMit dem Absenden des Formulars bestätigst Du, die Datenschutzerklärung gelesen zu haben.

20 Kommentare für “Fotoimpressionen: Herbstwanderung um Egloffstein in der Fränkischen Schweiz”

  1. Der Herbst, für mich mit die schönste Wanderzeit, wurde da mit prächtigen Bildern von dir eingefangen. Einige Motive kommmen mir bekannt vor. Sollte ich da schon mal gewesen sein ? :-).

  2. Danke, lieber Christof,
    dass Du uns an Eurer schönen Wanderungen hast teilnehmen lassen. Die einmaligen Bilder machen mir wieder bewusst, wie schön doch unser Planet ist. Wir sollten ihn hüten und pflegen, wo immer unsere Möglichkeiten liegen.
    Dir und Deinen Freunden liebe Grüße
    Emmih

  3. Hallo Christof,

    ich war gestern auch um Egloffstein wandern. Allerdings nur eine kleine Runde.Danach Einkehr beim Wirth. Hab mich noch nicht ganz von meiner Erkältung erholt. Ich mag diese Herbstwanderungen. War davor eine Woche auf Madeira wandern……auch schön!

    Wäre schön wenn du mir die GPX Daten zu der Tour schickst. Bin sonst immer nur den Truppachtalweg gelaufen oder die Tour Großenoher Tal und Signalstein, beide aus dem Rother Wanderführer Fränkische Schweiz mit dem wir viel unterwegs sind. Im Winter dann wieder vermehrt im Fichtelgebirge wenn alles verschneit ist.

    viele Grüße

    Monika

    1. Hallo Monika,

      schau mal in Dein E-Mail-Postfach ;-)

      Kann man im Winter im Fichtelgebirge alle Wege gehen oder seid ihr da auf speziellen Winterwanderwegen unterwegs? Stephi und ich wollen diesen Winter auch die eine oder andere Tour dort machen!

      Viele Grüße

      Christof

  4. Hallo Christof,

    super Tour, hab ich mir gleich notiert, da ich in Kürze mit der Vorbereitung auf ne Alpenüberquerung beginne. Hast du vielleicht noch den ein oder anderen Tourtipp
    zum Trainieren vielleicht mit möglichst viel An-/Abstiegen im fränkischen Raum.
    Komme aus Nürnberg und bin quasi in alle Richtungen flexibel :-)

    Besten Dank und Grüße
    Michael

    1. Hallo Michael,

      welche Alpenüberquerung machst Du denn ;-)?

      Ich kann Dir als Vorbereitung den 1000-Höhenmeter-Rundweg um Pommelsbrunn in der Hersbrucker Schweiz empfehlen. Ist ab Nürnberg mit der S-Bahn zu erreichen. Werde die Tour selbst als Training für meine Alpenüberquerung diesen Sommer machen. Sie ist übrigens auch in meinem neuen Wanderführer Biergartenwanderungen Franken drin. Der Weg ist aber sehr gut markiert, so dass Du mein Werk nicht unbedingt brauchst ;-)

      Viele Grüße

      Christof

      1. Hallo Christof,

        in Planung ist der E5 von Oberstdorf nach Bozen mit Höhenweg Hermine und der Variante Kaunertalgrat. Denk das könnte ganz spannend werden :-) Besten Dank für den Tipp mit dem 1000-HM-Rundweg den werd ich auf jeden Fall machen. Sieht toll aus und da ich die Tour neue Schuhe brauche, perfekt zum Einlaufen.

        Den Führer mit den Biergartenwanderungen guck ich mir auf jeden Fall mal an, Biergärten kann man nie genug kennen. Falls du hier mal in meine Heimat das Altmühltal kommst, kann ich dir einen Ausflug zum Wettelsheimer Keller zwischen Treuchtlingen und Wettelsheim empfehlen…lohnt sich ;-)

        1. Schöner Plan. Schon mal viel Spaß auf Eurer Tour im Sommer!

          Eine Wanderung zum Wettelsheimer Keller findest Du natürlich auch in „Biergartenwanderungen Franken“ ;-)

          Viele Grüße von Ober. nach Mittelfranken

          Christof

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.