Fotoimpressionen: Sommer am Wöhrder See und an der Pegnitz in Nürnberg

29. August 2021 - von Christof Herrmann - 19 Kommentare

Ich bin – wie schon im Winter und Frühling – den Sommer über regelmäßig an der Wöhrder Wiese, am Wöhrder See und in den Pegnitzauen vor meiner Haustüre in Nürnberg spaßiert.

Fauna und Flora, Licht und Schatten, Menschen und ihre Eigenheiten, Architektur und Stadtbild – zu sehen und entdecken gibt es immer etwas.

Aber sieh selbst. Ich hatte auf meinen Streifzügen meist das Smartphone dabei, sodass ich Dir nun ein paar Impressionen zeigen kann.

Das Eurasische Eichhörnchen ist der einzige natürlich in Mitteleuropa vorkommende Vertreter aus der Gattung der Eichhörnchen. (Foto: Christof Herrmann, 2021)
Das Eurasische Eichhörnchen ist der einzige natürlich in Mitteleuropa vorkommende Vertreter aus der Gattung der Eichhörnchen.
So verwaist ist die Wöhrder Wiese im Sommer fast nie. (Foto: Christof Herrmann, 2021)
So verwaist ist die Wöhrder Wiese im Sommer fast nie.
Alle am See? (Foto: Christof Herrmann, 2021)
Alle am See?
Bauen Wasseramseln hier etwa ein Nest? (Foto: Christof Herrmann, 2021)
Bauen Wasseramseln (?) hier etwa ein Nest?
Im Naturschutzgebiet Pegnitztal Ost weiden vierbeinige Landschaftspfleger. (Foto: Christof Herrmann, 2021)
Im Naturschutzgebiet Pegnitztal Ost weiden vierbeinige Landschaftspfleger.
Ein Leben ohne Eis ist möglich - aber sinnlos. (Foto: Christof Herrmann, 2021)
Ein Leben ohne Eis ist möglich – aber sinnlos.
Was spitzt denn da hervor? Es ist die Kirche St. Nikolaus und Ulrich in Mögeldorf. (Foto: Christof Herrmann, 2021)
Was spitzt denn da hervor? Es ist die Kirche St. Nikolaus und Ulrich in Mögeldorf.
Ein Zitronenfalter auf Nahrungssuche. (Foto: Christof Herrmann, 2021)
Ein Zitronenfalter auf Nahrungssuche.
Brücke über einen Pegnitzarm. (Foto: Christof Herrmann, 2021)
Brücke über einen Pegnitzarm.
Am Sandstrand am Wöhrder See kann man den Tag angenehm ausklingen lassen. (Foto: Christof Herrmann, 2021)
Am Sandstrand am Wöhrder See kann man den Tag angenehm ausklingen lassen.
Die Energie- und Umweltstation in der Dämmerung. (Foto: Christof Herrmann, 2021)
Die Energie- und Umweltstation in der Dämmerung.

Der Newsletter zum #1 Minimalismus-Blog

Möchtest Du auch einfacher und bewusster leben?

Dann trage Dich in meinen kostenlosen Newsletter ein und erhalte einmal im Monat meine neuen Blogartikel sowie exklusive Tipps zu den Themen Minimalismus, Nachhaltigkeit, Pflanzenkost und Wandern.

Mein Blog Einfach bewusst ist mit rund 150.000 Seitenaufrufen pro Monat der meistgelesene deutschsprachige Minimalismus-Blog.

AchtungDu bekommst dann eine E-Mail, in der Du noch auf einen Aktivierungs-Link klicken musstMit dem Absenden des Formulars bestätigst Du, die Datenschutzerklärung gelesen zu haben.

19 Kommentare für “Fotoimpressionen: Sommer am Wöhrder See und an der Pegnitz in Nürnberg”

  1. Lieber Christof,

    dankeschön für die wunderbaren Fotos.
    Ich liebe es we du im Bild festhältst was du siehst und wo du bist. Es vermittelt mir immer eine Stimmung, ein Gefühl und in jedem Falle auch ein Schmunzeln. Hab noch viel Genuss und Freude, der Spätsommer und Herbst wird bestimmt schön.

    Liebe Grüße
    Edith

  2. Hallo Christof,

    immer wieder schön, die Pegnitzauen! Danke für die tollen Aufnahmen!
    Seit ich „Einfach bewusst-“ und überzeugte Minimalismus-Anhängerin bin, nehme ich die Natur viel bewusster wahr!
    Ganz einfach eine Bereicherung!

    Liebe Grüße aus NRW,
    Karin

  3. Hallo Christof,
    danke für die schönen Bilder.
    Da ich nicht mehr in Nürnberg wohne freue ich mich ganz besonders darüber.
    Liebe Grüße aus dem Osnabrücker Land
    Isa

  4. Lieber Christof,
    deine Bilder gefallen mir unheimlich gut. Ich selber versuche mich auch an solchen Aufnahmen und freue mich dann auch über die Ressonanz. Mach weiter so.
    LG Claudia

  5. Lieber Christoph,

    danke für die schönen Bilder und die neue Wortschöpfung „spaßiert“. Spazieren und Spaß haben. Passt doch perfekt ;-)
    Ich lese schon lange leise mit und erfreue mich immer wieder an den tollen Anregungen.

    Liebe Grüße,
    Daniel

  6. Jetzt hab‘ ich deinen Namen doch aus Routine mit ph geschrieben. Sorry. Merke mir jetzt einfach, dass nicht nur mein Chef mit f geschrieben wird sondern du auch :-)

    Noch mal liebe Grüße,
    Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.