Vegane Blätterteig-Quadrate auf 3 Arten: Pilz-Walnuss, Pesto-Tomate und Hummus-Spinat

1. Mai 2022 - von Christof Herrmann - 6 Kommentare
Vegane Blätterteig-Quadrate auf 3 Arten: Pilz-Walnuss, Pesto-Tomate und Hummus-Spinat (Foto: Christof Herrmann, 2022)

Vegan, raffiniert, gut vorzubereiten – Zeit: zwischen 30 und 45 Min. – Schwierigkeit: leicht

Unterschiedlich belegte Blätterteig-Quadrate (manchmal auch als Stangen oder Taschen) gab es schon in meiner Studentenbude in Würzburg. In diesem Blogartikel stelle ich drei meiner Lieblingsvarianten vor, mit denen ich viele Gäste und meine Vandergruppe überrascht habe.

Du kannst auch selbst kreativ werden und mit unterschiedlichen Belägen experimentieren. Wie wäre es mit Bärlauchpesto, Bohnenhummus, Passata, Knoblauchöl, Spinat, Räuchertofu, Oliven, karamellisierte Zwiebelringe, Nussmus oder Sirup?

Veganen Blätterteig gibt es in Bioläden und gut sortierten Supermärkten, zuweilen gar aus Vollkornmehl oder glutenfrei.

Die fertig gebackenen Quadrate schmecken noch warm oder abgekühlt, zuhause oder unterwegs, als Fingerfood oder mit Salat als Hauptgericht.

Pilz-Walnuss-Blätterteig-Quadrate

1 veganer Blätterteig (24×38 cm)
1 ½ Schalotten
1 ½ EL Olivenöl
250 g Champignons
1 Knoblauchzehen
½ EL frisch gezupfte Thymianblätter
½ Handvoll glatte Petersilienblätter
Salz
Pfeffer
½ TL Zitronensaft
18 oder 24 Walnusshälften

  1. Den Blätterteig in 18 oder 24 Quadrate (oder Rechtecke) schneiden.
  2. Die Blätterteig-Quadrate dicht nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben.
  3. Nach diesem Rezept die Pilzfarce zubereiten.
  4. Etwas Pilzfarce und eine Walnusshälfte auf jedes der Blätterteig-Quadrate geben.
  5. Nach Packungsanleitung im vorgeheizten Ofen goldbraun backen.

Pesto-Tomate-Blätterteig-Quadrate

1 veganer Blätterteig (24×38 cm)
80 g Basilikumblätter
40 g Pinienkerne
2 Knoblauchzehen
70 ml Olivenöl
Salz
3 Tomaten

  1. Den Blätterteig in 18 oder 24 Quadrate (oder Rechtecke) schneiden.
  2. Die Blätterteig-Quadrate dicht nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben.
  3. Für das Pesto: Die Basilikumblätter waschen und trocken schütteln. Dann die Blätter, die Pinienkerne, die Knoblauchzehen und das Olivenöl mit dem Stabmixer zu einer feinen Paste verarbeiten. Nach Geschmack mit etwas Salz würzen.
  4. Die Tomaten waschen und in 18 oder 24 Scheiben schneiden.
  5. Etwas Pesto und eine Tomatenscheibe auf jedes der Blätterteig-Quadrate geben.
  6. Nach Packungsanleitung im vorgeheizten Ofen goldbraun backen.

Hummus-Spinat-Blätterteig-Quadrate

1 veganer Blätterteig (24×38 cm)
½ Glas oder Dose Kichererbsen (125 g Abtropfgewicht)
2 EL Zitronensaft
2 EL Wasser
2 EL Tahin (Sesammus)
2 EL Olivenöl
evtl. ¼ TL Kreuzkümmel
evtl. ½ Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer
ca. 20 Spinatblätter

  1. Den Blätterteig in 18 oder 24 Quadrate (oder Rechtecke) schneiden.
  2. Die Blätterteig-Quadrate dicht nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben.
  3. Nach diesem Rezept das Hummus zubereiten.
  4. Die Spinatblätter waschen, trocken tupfen und grob hacken.
  5. Etwas Hummus und Spinat auf jedes der Blätterteig-Quadrate geben.
  6. Nach Packungsanleitung im vorgeheizten Ofen goldbraun backen.

Guten Appetit!

Vegane Blätterteig-Quadrate auf 3 Arten: Pilz-Walnuss, Pesto-Tomate und Hummus-Spinat

Der Newsletter zum #1 Minimalismus-Blog

Möchtest Du auch einfacher und bewusster leben?

Dann trage Dich in meinen kostenlosen Newsletter ein und erhalte einmal im Monat meine neuen Blogartikel sowie exklusive Tipps zu den Themen Minimalismus, Nachhaltigkeit, Pflanzenkost und Wandern.

Mein Blog Einfach bewusst ist mit rund 150.000 Seitenaufrufen pro Monat der meistgelesene deutschsprachige Minimalismus-Blog.

AchtungDu bekommst dann eine E-Mail, in der Du noch auf einen Aktivierungs-Link klicken musstMit dem Absenden des Formulars bestätigst Du, die Datenschutzerklärung gelesen zu haben.

6 Kommentare für “Vegane Blätterteig-Quadrate auf 3 Arten: Pilz-Walnuss, Pesto-Tomate und Hummus-Spinat”

  1. Lieber Christof,
    hhhhmm, das sieht sehr lecker aus! Ich werde das Rezept auf jeden Fall ausprobieren, mein Favorit ist wohl Pesto-Tomate!!
    Herzlichst,
    Andrea

  2. Manno Christof.
    Deine Rezepte sind gefährlich für meine Tastatur … weil mir beim Pawlowschen Reflex das Wasser im Mund zusammenläuft.
    Danke, wird ausprobiert.
    LG
    Elli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.