Mein Jahr 2017 in Bildern

27. Dezember 2017 - von Christof Herrmann - 20 Kommentare

„Das neue Jahr sieht mich freundlich an, und ich lasse das alte mit seinem Sonnenschein und Wolken ruhig hinter mir“, schrieb Johann Wolfgang von Goethe zum Jahresende 1783 in einem Brief an seinen Jugendfreund Johann Kaspar Lavater.

So möchte ich es auch halten. Ich blicke zum Jahreswechsel auf die letzten zwölf Monate zurĂŒck und bin zugleich freudig gespannt, was die Zukunft fĂŒr mich bereithĂ€lt. Verstehen kann man das Leben nur rĂŒckwĂ€rts. Leben muss man es vorwĂ€rts.

Viel VergnĂŒgen mit meinem Jahr 2017 in Bildern.

Mein Jahr 2017 in Bildern: Durchs winterliche Fichtelgebirge auf den Ochsenkopf
In diesem Jahr war ich neun Mal mit meiner veganen Wandergruppe unterwegs. Die erste Vanderung fĂŒhrte uns durchs winterliche Fichtelgebirge auf den Ochsenkopf, im Hochsommer machten wir eine Tour auf zwei Bierkeller und an einem verregneten Novembertag ließen wir die Saison in Bamberg ausklingen. Die GPS-Tracks der meisten Vanderungen inkl. der Einkehrmöglichkeiten gibt es hier.
Mein Jahr 2017 in Bildern: Mein E-Book "Einfach bewusst auf dem Jakobsweg – 2904 km, 108 Tage, 4 LĂ€nder“"
Nach vier WanderfĂŒhrern in fĂŒnf Jahren veröffentlichte ich im MĂ€rz mein erstes E-Book. In „Einfach bewusst auf dem Jakobsweg – 2904 km, 108 Tage, 4 LĂ€nder“ schildere ich meine Pilgerwanderung von meiner HaustĂŒre nach Santiago de Compostela und Finisterre. Sehr gefreut habe ich mich ĂŒber die vielen positiven Leserzuschriften und Rezensionen. Drei AuszĂŒge: „Nach Coelho und Kerkeling der erste Autor der mich wirklich motiviert hat!“ (Otto G.), „Das Buch ist außerordentlich! Die Fotos sind ausgewĂ€hlt. Die Texte ĂŒberzeugen auch in ihrer besonderen Art – kleinteilig, gewĂŒrzt mit allerlei Infos und Anekdoten.“ (Gerhard M.) und „Ein sehr fesselnder und motivierender weil persönlicher und ehrlicher Bericht.“ (Lena H.)
Mein Jahr 2017 in Bildern: Von Creußen zur Eremitage in Bayreuth
Es gibt Tagestouren, die ich immer wieder gehe, weil sie zu allen Jahreszeiten reizvoll sind, gut mit der Bahn zu erreichen sind und man mittags angenehm einkehren kann. Zu diesen Tagestouren zĂ€hlt die rund 15 km lange Wanderung von Creußen nach Bayreuth. Die Route fĂŒhrt immer wieder idyllisch am Roten Main entlang und hat mit dem mittelalterlich geprĂ€gten Creußen, dem Geotop BodenmĂŒhlwand sowie der Parkanlage Eremitage in Bayreuth mehrere Besonderheiten zu bieten.
Mein Jahr 2017 in Bildern: Meine Empfehlungen
Hin und wieder etwas Neues auszuprobieren, tut gut und kann einen persönlich und andere voranbringen. Deswegen startete ich im FrĂŒhjahr die Artikelserie „Meine Empfehlungen“. Darin stelle ich einmal im Quartal Texte, BĂŒcher, Produkte und Projekte vor, die in meinen Artikeln sonst keinen Platz finden, ich aber empfehlen möchte.
Mein Jahr 2017 in Bildern: Auf der SĂŒdroute des Goldsteigs
Ende Mai startete ich mal wieder vor meiner HaustĂŒre in NĂŒrnberg. Ich wollte bis nach Istrien wandern. ZunĂ€chst fĂŒhrten mich der FrĂ€nkische Jakobsweg, die SĂŒdroute des Goldsteigs und der Innviertel Jakobsweg in drei Wochen bis nach Salzburg.
Mein Jahr 2017 in Bildern: Im Sieben-Seen-Teil in Slowenien
Danach stand fĂŒr vier Wochen die AlpenĂŒberquerung Salzburg – Triest auf dem Plan. In den Gailtaler Alpen und den Karnischen Alpen begleitete mich eine Freundin. Moni und ich sind seitdem ein Paar.
Mein Jahr 2017 in Bildern: Piran, PortoroĆŸ und die Salinen von Sečovlje in Istrien
Schließlich folgte ich noch vier Tage lang der Parenzana, einer ehemaligen Bahntrasse auf der Halbinsel Istrien. Am 19. Juli, 52 Tage nach meinem Start in NĂŒrnberg, erreichte ich Poreč an der kroatischen Adria. 
Mein Jahr 2017 in Bildern: Entschleunigen auf Usedom
Im September fuhren Moni und ich noch mal weg. Wir wanderten in der SÀchsischen Schweiz, schauten uns Bautzen, Dresden und Görlitz an und entschleunigten auf Usedom.
Mein Jahr 2017 in Bildern: Veganer Nizzasalat
2017 war mein viertes Jahr als Veganer. Ich fĂŒhle mich mit der Pflanzenkost pudelwohl. Veganen KĂ€se, Fleischersatz und andere Fabriknahrungsmittel meide ich, da ich sie weder fĂŒr lecker noch fĂŒr gesund halte. Ich koche lieber vollwertig und mit Lebensmitteln aus der Region und Saison. Du kannst Dich davon in meinen Rezepten ĂŒberzeugen. Die beliebtesten waren heuer: Veganer Nizzasalat, Gebratener Reis mit Tofu und GemĂŒse, Kartoffeln und GemĂŒse aus dem Ofen, TĂŒrkische Linsensuppe mit Bulgur und Spaghetti mit veganer Bolognese
Mein Jahr 2017 in Bildern: Christof Herrmann in NĂŒrnberg
Die minimalistische und konsumkritische Lebensweise hat den Vorteil, dass ich mir die Zeit und Freiheit nehmen kann, mich eingehend mit den Themen zu beschĂ€ftigen, die mich interessieren und persönlich voran bringen. 2017 waren das zum Beispiel die Gemeinwohl-Ökonomie, der Lifestyle Hygge, die klimafreundliche ErnĂ€hrung, das Multitasking, Papier-und-Stift-Spiele, das Pareto-Prinzip, die Tabula-rasa-Methode und der Tod.
Mein Jahr 2017 in Bildern: Einfach bewusst - Minimalistisch, nachhaltig und vegan leben
Mein Blog Einfach bewusst war in den letzten 12 Monaten weiter erfolgreich. 700.000 Besucher haben 1,3 Millionen Seiten gelesen. Meinen Newsletter bekommen 12.000 Abonnenten. Auf Facebook habe ich 12.000 Follower, auf Twitter 3.000 und auf Google+ 500. Den RSS-Feed nutzen 1.000 Abonnenten.
Mein Jahr 2017 in Bildern: Die AlpenĂŒberquerung Salzburg - Triest hat nun eine eigene Facebook-Seite
Ach ja, die AlpenĂŒberquerung Salzburg – Triest hat nun eine eigene Facebook-Seite. Dort gibt es regelmĂ€ĂŸig Neuigkeiten, aktuelle Hinweise zur Strecke und Bilder und Anekdoten von unterwegs. DarĂŒberhinaus veröffentliche ich gerne Eure Fotos und Stimmen. Schickt mir einfach Eure EindrĂŒcke vom Start in Salzburg, vom Weg und/oder von der Ankunft in Triest.

Vielen Dank, dass Du zum Erfolg von Einfach bewusst beitrĂ€gst und mein Leben bereicherst. Ohne meine Leser und Leserinnen gĂ€be es meinen Blog nicht. Ich freue mich auch in Zukunft ĂŒber jeden Seitenaufruf, jeden Kommentar, jede E-Mail und jedes „GefĂ€llt mir“ auf Facebook & Co.

FĂŒr 2018 wĂŒnsche ich Dir alles Gute, viel GlĂŒck, Erfolg und Gesundheit!

Der Newsletter zum #1 Minimalismus-Blog

Möchtest auch Du einfacher und bewusster leben? Dann trage Dich hier in meinen kostenlosen Newsletter ein und erhalte einmal im Monat meine neuen Blogartikel sowie Tipps zu den Themen Minimalismus, Nachhaltigkeit, Pflanzenkost und WandernEinfach bewusst ist mit 150.000 Seitenaufrufen pro Monat der meistgelesene deutschsprachige Minimalismus-Blog.

20 Kommentare fĂŒr “Mein Jahr 2017 in Bildern”

  1. Hallo Christof,

    gerade habe ich dein Jahr 2017 in Bildern durch gestöbert. Die Bilder haben mir gefallen, es tut gut, soviel Natur zu erleben und das geht eben nur zu Fuß. Vielen Dank fĂŒr den Spaß, den ich dabei hatte. :)
    Deine Blogs lese ich auch immer regelmĂ€ĂŸig, meistens ist etwas dabei fĂŒr mich: ein Rezept, ein Tipp, ein Anstoß zum Weiterdenken usw.
    Ich wĂŒnsche dir fĂŒr die letzten Tage des alten Jahres noch viel Freude und hoffe du kommst gut in 2018 rein. Bestimmt gibt es weiterhin etwas zu lesen und anzuschauen.

    Viele liebe GrĂŒĂŸe, Elke

  2. Vielen Dank fĂŒr diesen inspirierenden blog, den ich immer wieder gern lese.
    Ich verbinde auch eine persönliche Erinnerung mit deinem newsletter, denn in diesem Jahr habe ich in Russland einen fĂŒr mich besonderen Menschen getroffen (der aber in Deutschland lebt), der auch diesen newsletter bekommt – wir haben viel darĂŒber gesprochen. Und immer wenn es einen neuen newsletter gibt, weiß ich, dass dieser Mensch ihn jetzt auch liest…:-)
    Weiter so,
    viele GrĂŒĂŸe
    Michaela

  3. Lieber Stefan! Dein Block gefÀllt mir sehr gut und ich habe dadurch schon viele und gute Anregungen bekommen!
    Ich bin auch der Meinung,dass man auf veganen KĂ€se und alle industriell erzeugten Produkte verzichten kann.Als ich noch Vegetarierin war, liebte ich ĂŒberbackene Gerichte. Nun ernĂ€hre ich mich pflanzlich-vollwertig und vermisse ĂŒberhaupt nichts!
    Ich freue mich auf weitere tolle Rezepte von Dir!

    Liebe GrĂŒĂŸe

    Annelie

  4. „Vielen Dank, dass Du zum Erfolg von Einfach bewusst beitrĂ€gst und mein Leben bereicherst.“

    Letzteres beruht auf Gegenseitigkeit. Du bereicherst mit deinen Beitragen und DenkanstĂ¶ĂŸen das Leben deiner Leserinnen und Leser.

    Mach weiter so und alles Gute fĂŒr 2018!

    Gruß
    Thomas

  5. Lieber Christof,

    Danke fĂŒr die DenkanstĂ¶ĂŸe in 2017! Ich konnte sogar meine Mutti fĂŒr den Blog und Dein Buch als Leserin gewinnen und so haben wir hier und da, Dank Dir, wieder mehr gemeinsame GesprĂ€chsthemen. :)

    Liebe GrĂŒĂŸe und alles Gute fĂŒr 2018,
    Nadin

  6. Hallo Christof,

    ich freue mich schon sehr auf das neue Jahr, genau genommen auf den 03.01.2018. Dann geht es wieder nachhause und ich kann endlich die vielen guten VorsÀtze umsetzen, die sich durch deinen Blog auf meine Liste geschlichen haben. Einer davon ist der Gang in die öffentliche Bibliothek. Es wird Zeit, dass ich da nicht nur vorbei, sondern hinein gehe.

    Zwei Leidenschaften teilen wir ja. Das Lesen und das Wandern. Das Wandern ist dieses Jahr bei mir etwas zu kurz gekommen. Das soll 2018 definitiv besser werden. Da ich eine Nordpflanze aus dem schönen aber ĂŒberwiegend flacheren Niedersachsen bin, reizen mich die Bilder deiner Wanderungen in den Bergen sehr. Ich werde aber wohl nĂ€chstes (noch) hier im Norden wandern.

    Auf jeden Fall bin ich in der kurzen Zeit, in der ich deinen Blog lese, sehr inspiriert worden. Es fĂŒhlt sich an, als wenn es da schon immer diese losen Enden gab und sich nunmehr immer mehr zusammenfĂŒgt. Ich hoffe, auch im nĂ€chsten Jahr weitere Inspirationen durch deine BeitrĂ€ge und – nicht minder wichtig – die Kommentare dazu zu erhalten.

    Im diesen Sinne wĂŒnsche ich dir und allen, die dir lieb sind, alles Gute und vor allem Gesundheit fĂŒr das Jahr 2018

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Thorsten

  7. Lieber Christof,

    was fĂŒr ein toller Blog! Wieso habe ich den nicht schon viel frĂŒher entdeckt?!
    Die Fotos machen richtig Lust, den Rucksack zu packen und loszuwandern. :)

    Alles Gute an dich und danke fĂŒr die Inspiration!
    Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert