39 Bücher, die ich 2021 gelesen habe

21. Dezember 2021 - von Christof Herrmann - 42 Kommentare
Meine Lieblingsbücher 2021.

Lesen ist für mich Reisen, Kino, Therapie und Universität auf dem Sofa – und zählt seit meiner Kindheit zu meinen Leidenschaften. Frei nach Loriot: „Ein Leben ohne Bücher ist möglich, aber sinnlos.“

Nach 57 Büchern 2012, 56 Büchern 2013, 55 Büchern 2014, 37 Büchern 2015, 32 Büchern 2016, 45 Bücher 2017, 45 Bücher 2018, 48 Bücher 2019 und 40 Bücher 2020 habe ich in diesem Jahr 39 Bücher gelesen.

14 der 39 Bücher bewerte ich mit 4,5 oder 5 Sternen und empfehle ich uneingeschränkt. Deren Cover sind auf dem Bild oben zu sehen.

Fach- und Sachliteratur, die ich 2021 gelesen habe

  1. Vom Glück des Wanderns – Eine philosophische Wegbegleitung von Albert Kitzler (Erscheinungsjahr: 2019, meine Bewertung: 5 von 5 Sternen)
  2. Adieu, Wachstum! – Das Ende einer Erfolgsgeschichte von Norbert Nicoll (2021, 5 Sterne)
  3. Manchmal sucht sich das Leben harte Wege – Wahre Geschichten, die berühren und Zuversicht geben von Katharina Afflerbach (2021, 4,5 Sterne)
  4. Digital Detox für die Seele – Mit Achtsamkeitsübungen bewusst online gehen von Daniela Otto (2021, 4,5 Sterne)
  5. The crazy world of Kevin Coyne – Künstler und Rockpoet von Steffen Radlmaier (Herausgeber) (2020, 4,5 Sterne)
  6. Alles könnte anders sein – Eine Gesellschaftsutopie für freie Menschen von Harald Welzer (2019, 4,5 Sterne)
  7. The Great Indie Discography von Martin C. Strong (2003, 4,5 Sterne)
  8. Im-Wald-sein – Die natürliche Antwort auf Psychostress und Zivilisationskrankheiten von Melanie H. Dr. Adamek (2018, 4,5 Sterne)
  9. Franziskusweg – Impressionen einer Pilgerreise von Eva Gruber (2012, 4 Sterne)
  10. Run vegan – Training, Ernährung, Rezepte von Katrin Schäfer und Daniel Roth (2020, 4 Sterne)
  11. Die Liebe und wie sich Leidenschaft erklärt von Bas Kast (2004, 4 Sterne)
  12. Die schönsten Bierkeller und Biergärten in Franken von Bastian Böttner und Markus Raupach (2019, 4 Sterne)
  13. Handbuch der Deutschen Kunstdenkmäler – Bayern I: Franken von Georg Dehio (1999, 4 Sterne)
  14. Franken und Nürnberg – Meyers Reisebücher (1921, 4 Sterne)
  15. Einen geliebten Menschen verlieren – Eine Begleitung durch die Trauer von Doris Wolf (2020, 4 Sterne)
  16. Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod – Folge 2 – Neues aus dem Irrgarten der deutschen Sprache von Bastian Sick (2005, 4 Sterne)
  17. William Wyler – Ben-Hur, Roman Holiday, The Big Country von Wolfgang Jacobsen, Helga Belach und Norbert Grob (Herausgeber) (1996, 4 Sterne)
  18. Alt werde ich später – Neue Wege, um geistig und körperlich fit zu bleiben von Marianne Koch (2021, 3,5 Sterne)
  19. Angela Merkel – Die Kanzlerin und ihre Zeit von Ralph Bollmann (2021, 3,5 Sterne)
  20. Die Kunst des digitalen Lebens von Rolf Dobelli (2019, 3,5 Sterne)
  21. Steigerwald – mit Haßbergen und Frankenhöhe von Anette Köhler und Stefan Herbke (2020, 3,5 Sterne)
  22. 111 Orte in Nürnberg, die man gesehen haben muss von Dietmar Bruckner und Jo Seuß (2021, 3,5 Sterne)
  23. Steuertipps für YouTuber, Blogger und Influencer von Thomas Siegel und Felix Siegel (2020, 3 Sterne)
  24. Die Nachhaltigkeits-Falle von Christian Mangold (2021, 3 Sterne)
  25. Der Bitcoin-Standard von Saifedean Ammous (2019, 2,5 Sterne)

Belletristik, die ich 2021 gelesen habe

  1. Das Mantra gegen die Angst oder Ready for everything von Helge Timmerberg (2019, 5 Sterne)
  2. Leben in allen Himmelsrichtungen – Reportagen von Andreas Altmann (2019, 5 Sterne)
  3. Dem Leben auf den Fersen von Kurt Peipe (2008, 4,5 Sterne)
  4. Offene See von Benjamin Myers (2020, 4,5 Sterne)
  5. Rivertime – Allein auf dem Colorado von den Rocky Mountains bis nach Mexiko von Ana Zirner (2020, 4,5 Sterne)
  6. The Salt Path (deutsch: Der Salzpfad) von Raynor Winn (2018, 4,5 Sterne)
  7. Galgenlieder von Christian Morgenstern (1905, 4 Sterne)
  8. Nur wer träumt, ist frei von E. W. Heine (1982, 4 Sterne)
  9. Klub Drushba von Rebecca Maria Salentin (2021, 3,5 Sterne)
  10. Der Tod in Venedig von Thomas Mann (1912, 3,5 Sterne)

Graphic Novels, die ich 2021 gelesen habe

  1. Vater und Sohn – 50 lustige Streiche und Abenteuer von e.o.plauen (1935, 4 Sterne)
  2. Die zwei Leben von Balduin von Fabien Toulmé (2017, 3 Sterne)
  3. Robert Musil – Der Mann ohne Eigenschaften von Nicolas Mahler (2013, 3 Sterne)
  4. Rocky Beach – Eine Interpretation von Christopher Tauber und Hanna Wenzel (2020, 2,5 Sterne)

Nun Du! Welche der Bücher, die Du 2021 gelesen hast, empfiehlst Du mir und meiner Leserschaft besonders?

Der Newsletter zum #1 Minimalismus-Blog

Möchtest Du auch einfacher und bewusster leben?

Dann trage Dich in meinen kostenlosen Newsletter ein und erhalte einmal im Monat meine neuen Blogartikel sowie exklusive Tipps zu den Themen Minimalismus, Nachhaltigkeit, Pflanzenkost und Wandern.

Mein Blog Einfach bewusst ist mit rund 150.000 Seitenaufrufen pro Monat der meistgelesene deutschsprachige Minimalismus-Blog.

AchtungDu bekommst dann eine E-Mail, in der Du noch auf einen Aktivierungs-Link klicken musstMit dem Absenden des Formulars bestätigst Du, die Datenschutzerklärung gelesen zu haben.

42 Kommentare für “39 Bücher, die ich 2021 gelesen habe”

  1. Freue mich immer über deine Bücherliste zum Jahreswechsel, finde da immer Bücher, die mich interessieren. Diesmal mindestens Helge Timmerberg und Adieu Wachstum.

  2. „Wie man wird, was man ist: Memoiren eines Psychotherapeuten“ von Irvin Yalom
    „City of Girls“ von Liz Gilbert
    „Die fünf Sprachen der Liebe – Wie Kommunikation in der Partnerschaft gelingt“ von Gary Chapman

  3. Hallo Christof,
    ich habe dieses Jahr deutlich weniger Bücher gelesen als die letzten Jahre. Allerdings habe ich deutlich mehr Fachtexte lesen dürfen/ müssen😉. Das hat mir gezeigt, wie wertvoll es ist, wenn ich mir meine „Lesezeit“ mit Literatur füllen kann, die ich mir selbst aussuche. Dennoch fand und finde ich es spannend, mich ab und an mal mit Themen zu beschäftigen, die außerhalb meines normalen „Dunstkreises“ liegen.

    Eine Auswahl meiner Lieblingsbücher dieses Jahr:
    Verhoeven, Harry: Water, Civilisation and Power in Sudan. The Political Economy of Military-Islamist State Building.
    Helena, Laura: Kreativ-Los. Eine Reise zu deiner Kreativität.
    Neitzel, Gesa: Frühstück mit Elefanten. & The wonderful wild.
    Katz, Jon: Simon und Ich
    Hahnfeld, Marion: 7qm Glück
    Stöger, Angela: Von singenden Mäusen und quietschenden Elefanten.
    Tillessen, Carl: Konsum. Warum wir kaufen, was wir nicht brauchen.
    Winnemuth, Meike: Das große Los.
    Jaouad, Suleika: Zwischen den Welten.

    Vielleicht ist ja was für dich dabei?
    Ich wünsche dir einen schönen Abend,
    Sandra

    1. Hallo Sandra,

      freue mich, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, uns Deine Buchtipps zu nennen.

      Wenn ich wählen müsste/Dürfte, würde ich „Von singenden Mäusen und quietschenden Elefanten“ nehmen, weil es so lustig klingt.

      Viele Grüße aus Franken

      Christof

  4. Lieber Christoph,
    vielen Dank für Deine Liste. Da ist einiges dabei, was mich verlockt. Ich habe viel gelesen und weiß nicht recht, was ich empfehlen kann, aber was ich dieses Jahr mal wieder gelesen habe (und in allen Jahren seit meiner Kindheit immer wieder und wieder lese), weil es mein ultimatives Wohlfühlbuch in miesen Zeiten ist, ist „Ferien auf Saltkrokan“ von Astrid Lindgren. Meine Tochter habe ich nicht ohne Grund Molin genannt :-)
    Herzlichst, Andrea

  5. Lieber Christof,

    vielen Dank für deine diesjährige Bücherliste. Den Titel „Der Salzpfad“ habe ich ebenfalls gelesen. Die anderen Bücher sehe ich immer mal wieder in der Bibliothek. „Das Mantra gegen die Angst“ nehme ich mir als nächstes vor. Gestern habe ich auch meine Bücherliste 2021 auf dem Blog der Stabi veröffentlicht.

    Freue mich sehr darauf, dich im kommenden Jahr persönlich kennenlernen zu dürfen. Bis dahin wünsche ich dir eine gute Zeit!

    1. Schön, dass Du auch wieder eine Gelesen-Liste veröffentlicht hast. Viele der Autorennamen sind mir nicht geläufig, welches der Bücher empfiehlst Du mir, wo Du ja meinen Blog ein wenig kennst und auch meinen Minimalismus-Ratgeber gelesen hast?

      Ich melde mich bei Dir, sobald sich die Vandergruppe 2022 wieder auf den Weg macht.

      Liebe Grüße

      Christof

      1. Ich würde dir „Bergland“ von Jarka Kubsova empfehlen. Es geht um eine Familie in den Alpen, die von Landwirtschaft auf Tourismus umsattelt. Sehr gute Beobachtungen und atmosphärisch mit einer Prise Kritik am „Lifestyle-Tourismus“.
        Ja, gib Bescheid, wenn die Vandergruppe wieder startet. Wir freuen uns schon.

  6. Hallo Christof,
    danke für deine Bücherliste, die ich mir noch einmal ausführlich anschaue, wenn ich Zeit zum Recherchieren habe ;-).

    Auf den allerersten Blick ist mir das Buch von Marianne Koch aufgefallen, für das ich mich in der Bücherei habe vormerken lassen.

    Ich habe 2021 auch sehr viel gelesen, liste aber nur die Bücher (gemischt, nicht sortiert nach Sachbuch oder Roman) auf, die mich nachhaltig beeindruckt haben:
    Monschau von Steffen Kopetzky (2021)
    Vier fürs Klima von Petra Pinzler und Günther Wessel (2018)
    Ein Meer aus Licht und Farben von Sylvia B. Lindström (2021)
    Restlaufzeit von Hajo Schumacher (2014)
    Wandern, Glück und lange Ohren. Mit Esel Jonny zu Fuß von München bis ans Mittelmeer (2021) von Lotta Lubkoll
    E-Book: Kein Pausenbrot, keine Kindheit, keine Chance. Wie sich Armut in Deutschland anfühlt und was sich ändern muss von Jeremias Thiel (2020).
    Viele Grüße aus NRW!
    Karin

    1. Hallo Karin,

      besten Dank für Deine Buchtipps.

      „Restlaufzeit“ von Hajo Schumacher hatte ich mal hier, habs dann aber nicht gelesen, und wieder zurück in einen öffentlichen Bücherschrank gestellt.

      Viele Grüße aus NRW

      Christof

  7. Hi Christof,

    schöne Buchauswahl. Albert Kitzler ist einfach Weltklasse! Alle seine Bücher sind zu empfehlen. Das Gleiche gilt für den guten alten Helge Timmerberg.

    Mein Buchhighlight war (mit großem Abstand) Meditation von Peter Beer. Ein wunderbares Buch. Dein Minimalismus Buch Christof, steht direkt daneben. Meine beiden „Lieblinge“ ;-)

    Danke für Deinen Input. Schön dass Du da bist. Guten Rutsch und ein gesundes und einfach bewusstes Jahr 2022 :-)

    LG Henry (oder Charles, oder einfach nur Patrick)

    1. Hallo Henry, Charles und Patrick,

      freut mich sehr, dass Dir mein Ratgeber so taugt. Ich danke Dir auch für Deine zahlreichen Kommentare. Das macht einen Blog ja erst zum Blog.

      Der von Dir empfohlene Meditations-Guide scheint ja von vielen hoch gelobt zu werden.

      Alles Gute

      Christof

      1. Hi Christof,

        Der Titel der Peter da gewählt hat, ist meiner Meinung nach etwas verwirrend. Das eigentliche Thema, oder was die Menschen eigentlich unter Meditation verstehen, ist nur ein kleiner Teil. Sozusagen die praktische klassische Meditation.

        Es geht um Frieden im Kopf, das Denken verstehen und die ausgelösten Emotionen zuordnen und vor allem, damit umgehen zu können. Das Buch ist ein Juwel. (Nein ich bekomme keine Provision :-))

        Machs gut, und bis bald. Wir lesen uns :-)

        LG

  8. Hallo,

    Ich habe die „Hühnersüppchen für die Seele“ für mich entdeckt von Jack Canfield und Mark Viktor Hansen zusammengetragen. Und da ich Blut geleckt habe:
    Noch mehr Hühnersüppchen für die Seele
    Hühnersüppchen für die Seele für Frauen
    Hühnersüppchen für die Seele für Mütter
    Hühnersüppchen für die Seele für Christen

    Kurzgeschichten, die zeigen, was wichtig im Leben ist: Liebe, Mut, Glauben an sich selbst

    Liebe Grüße aus Thüringen

  9. Lieber Christof
    herzlichen Dank für deine Bücherliste. Ich nutze sie gerne als Inspiration. Ich kann dieses Jahr drei Bücher empfehlen, die mich fasziniert haben:
    Der Salzpfad – kennst du ja
    Alle ausser mir, Francesca Melandri
    Unsere Welt neu denken, Maja Göpel

    Nur sehr wenige, hab einiges gelesen, das mir nicht so gut gefallen hat ;-)
    LG Katharina

  10. Hallo, Christof,

    wie immer bin ist schon gespannt auf deine Bücherliste gewesen.
    Meine Lieblingsbücher 2021 waren
    Der Gesang der Flusskrebse – über das Leben einer Frau in der Natur
    Die Mitternachtsbibliothek – über verpasste Chancen im Leben und das Wunder, diese nachholen zu können
    Außerdem die beiden biografie-ähnlichen Romane Lady Churchill und Frau Einstein.

    Alles Gute für 2022!
    Andrea aus Hannover

    1. Da fällt mir noch ein, dass ich von Astrid Lindgren die Kriegstagebücher
      „Die Menschheit hat den Verstand verloren“ gelesen habe.
      Es ist ihre Sicht des 2. Weltkrieges, Schweden war ja nicht mit Kampfhandlungen am Krieg beteiligt,
      das Tagebuch beginnt am 01.09.1939. War sehr interessant!

      Gruß, Andrea

      1. Hallo Andrea,

        schön, mal wieder von Dir zu lesen.

        „Der Gesang der Flusskrebse“ habe ich hier liegen, nachdem es mir so oft empfohlen wurde. Die Bewertung gibt es dann in einem Jahr.

        Viele Grüße gen Norden

        Christof

  11. Lieber Christof, ich freue mich immer auf Deine Buchliste! Den „Salzpfad“ und „Offene See“ habe ich auch gelesen, wobei mir die „Offene See“ etwas besser gefallen hat. Gut fand ich auch „Bergland“ von Jarka Kubsova und „Die Penderwicks zu Hause“ (ein Kinderbuch, habe ich als Hörbuch gehört und fand es sehr entzückend gelesen). Schön war auch „Mr. Parnassus Heim für magisch Begabte“ (KEIN Kinderbuch und auch nicht wirklich Fantasy). Und „Jaffa Road“ von Daniel Speck war auch toll. Dir einen Guten Rutsch in 2022!

  12. Guten Abend,

    Deine Bücherliste ist immer wieder inspirierend – herzlichen Dank!

    Wer näher am Meer (als bei Bergen) groß geworden ist, liest mehr Segelbücher. Z.B. „Wer Meer hat braucht weniger“ von Marc Bielefeld weckt die Sehnsucht nach minimalistischem Segelleben am Meer – gerade wenn die Boote im Winterlager sind. Ebenfalls glücklich macht meiner Meinung nach „Was wir gewinnen, wenn wir verzichten“ von Christian Firus.

    Einen guten Rutsch und alles Gute für 2022 wünscht Euch Carsten

    1. Guten Morgen Carsten,

      danke für Deine Buchtipps. Als Kind und Jugendlicher habe ich viele Bücher mit dem Thema Meer und Segeln gelesen, „Robinson Crusoe“, „Kon-Tiki“, Wilfried Erdmanns „Tausend Tage Robinson“ etc. Die haben dazu beigetragen, in mir eine Fernweh auszulösen, die dann auf ersten eigenen Reisen mit dem InterRail-Ticket befriedigt wurde.

      Alles Gute, viele Grüße

      Christof

  13. Hallo Christof!

    Vielen Dank mal wieder für deine Bücherliste und den neuen Lektüre-Input. Schon letztes Jahr wurde ich davon inspiriert.

    Meine Empfehlungen wären:
    Konzentriert Arbeiten (engl. Deep Work) von Cal Newport
    Essentialismus von Greg McKweon
    Diese zwei Bücher haben mir geholfen meinen Fokus neu auszurichten.

    Für Romanfreunde: NSA von Andreas Eschbach. Fand ich sehr spannend.

    Ein frohes neues Jahr und viele liebe Grüße!

  14. Hallo Christof! Lesen ist wirklich ein Geschenk, für das ich mir viel mehr Zeit nehmen möchte! Danke für die tolle Liste.

    Ich habe kürzlich „Alte Sorten“ von Ewald Arenz gelesen; seit langem ein Buch, das in zwei Tagen ausgelesen war und mich richtig gepackt und gerührt hat. Auch so ein page turner war „Februar 33“ von Uwe Wittstock. Und geplant sind endlich die „Satanischen Verse“ von Salman Rushdie. Ich bin gespannt!

  15. Hallo Christof,
    vielen Dank für Deine Bücherliste. Viel Interessantes dabei. Mal sehen, was ich davon lesen werde. :)
    Den Tipp von Andrea, die Kriegstagebücher von Astrid Lindgren „Die Menschheit hat den Verstand verloren“ hab ich auch vor einigen Jahren gelesen. Lesenswert!
    Bücher, die ich 2021 gelesen habe:
    – Der Zopf, Laetitia Colombani,
    – Der letzte Satz, Robert Seethaler,
    – Denken wie ein Philosoph, Gerhard Ernst,
    – Über die Alpen, Tobias Panwitz,
    – Marianengraben, Jasmin Schreiber (zweimal gelesen!)
    – Das Haus der Frauen, Laetitia Colombani,
    – Die Pest, Albert Camus,
    – Kintsugi, Miku Sophie Kühmel,
    – Offene See, Benjamin Myers,
    – Aristoteles, Nikomachische Ethik, Übersetzung von Ursula Wolf,
    – Aristoteles, Christof Rapp,
    – und noch einige andere,…..
    Viele Grüße
    Helga

    1. Hallo Helga,

      wir scheinen einen ähnlichen Geschmack zu haben, drei Deiner Bücher habe ich auch gelesen :-)

      Und die Kriegstagebücher von Astrid Lindgren interessieren mich jetzt noch mehr.

      Viele liebe Grüße

      Christof

      1. Hallo Christof,
        welche der Bücher meiner Liste außer „Offene See“ hast Du denn noch gelesen?
        Das Kriegstagebuch von Astrid Lindgren kannst Du von mir haben.
        Liebe Grüße
        Helga
        … ah eines ist mir jetzt eingefallen, dass von Tobias Panwitz hast Du vermutlich auch gelesen!?

  16. Grüß dich Christof,
    ich bin auch eine Leseratte und immer dankbar neue Bücher erkunden zu können. Ich habe auch sehr interessante Literatur gelesen und will dies gern mit dir teilen:
    Monika Czernin: Der Kaiser reist inkognito
    Elisabeth Tova Bailey: Das Geräusch der Schnecke beim Essen
    Nicole LePera: Heile Dich Selbst
    John Ironmonger: Die unberechenbare Wahrscheinlichkeit des Zufalls
    Matt Haig: Ich und die Menschen
    Natalie Knapp: Der Quantensprung des Denkens
    Christopher McDougall: Das Glück ist grau
    Lilly Maier: Auf Wiedersehen Kinder

    und noch einige mehr, jedoch die haben mich wahrhaftig begeistert.
    Herzlichen Gruß aus Wien
    Käthe

    1. Hallo Käthe,

      mit „euch“ teilen, nicht mit „dir“ teilen ;-) Ich kann all die Bücher ja eh nicht lesen (das eine oder andere habe ich mir in den letzten Jahren aber schon auf Eure Empfehlungen hin besorgt). Aber ich weiß, dass einige meiner Blog-Leser*innen sich besonders auf die vielen Literaturtipps in den Kommentaren freuen.

      Viele Grüße von Nürnberg nach Wien

      Christof

  17. Lieber Christof,

    Danke für deinen tollen Blog im Allgemeinen und die alljährlichen Bücherlisten im Speziellen!
    Mich hat besonders Mena Kosts „Ausleben — Gedanken an den Tod verschiebt man gerne auf später“ berührt; ich lese es gerade zum zweiten Mal. Außerdem empfehle ich das Jugendbuch „Lilli unter den Linden“ von Anne C. Voorhoeve; der gleichnamige Film ist ebenfalls sehenswert!

    Viele Grüße
    Iris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.